< = zurück | = > Freier Wille (Start mit Inhaltsverzeichnis und Menüs) < =

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

"Podmieńcy" - czyli nadprzyrodzone istoty m.in. demonstrujące następstwa niemoralności

Teil #Z: Zusammenfassung, und abschließende Informationen dieser Seite:.

#Z1. Zusammenfassung dieser Seite:

Wie dem Leser wahrscheinlich bekannt ist, bin ich (d.h. Jan Pająk) von der Existenz Gottes absolut überzeugt. Diese Gewissheit hat dazu geführt, dass ich mich auf dieser Webseite entschlossen habe, Ziele, Absichten und Handlungsweisen Gottes zu simulieren. Im Ergebnis dieser Simulation stellte sich heraus, dass die sich derzeit verschlechternde Situation der Menschheit ihre eigenen Gründe und Absichten hat. Alles deutet nämlich darauf hin, dass Gott mit Hilfe der gegenwärtigen Veränderung der Bedingungen auf der Erde versucht, eine Neubewertung der menschlichen Positionen zu erreichen. So versucht Gott z.B. das bisherige "Anbeten Gottes" durch die Gläubigen in "Gott erforschen und Gottes Gesetze befolgen" umzuwandeln. Die bisherige "Vertiefung des unmoralischen Fortschritts" durch Atheisten wiederum versucht Gott in die "moralische Schmiede des Fortschritts" zu verwandeln.

Aus dieser simulierten Offenlegung von Zielen, Absichten und Methoden des Handelns Gottes ergibt sich für uns die Möglichkeit der freiwilligen und freiwilligen Vollendung dieser Verwandlung durch den Menschen, die Gott bereits begonnen hat, uns mit Gewalt zuzuwerfen. Denn wenn wir diese Verwandlung freiwillig vollziehen, dann erspart sie uns eine Menge Qualen und Niederlagen. Um die geforderte Verwandlung freiwillig zu vollziehen, genügt es wiederum, dass wir bei allem, was wir tun, beginnen, Absichten Gottes zu berücksichtigen, dass wir beginnen, so zu handeln, wie es uns die Philosophie des Totalizmus gebietet (das heißt immer pedantisch-moralisch), und dass wir in unseren wissenschaftlichen Veröffentlichungen, unabhängig vom atheistischen Standpunkt, endlich beginnen, darzustellen, wie eine gegebene Sache in der Situation der Existenz Gottes aussieht.

#Z2. Wie Totalizmus-Blogs es ermöglichen, auf dem Laufenden zu bleiben, was der Autor dieser Webseite gerade recherchiert, und welche seiner Webseiten die aktuellsten Webseiten enthalten:

Siehe Blogs

#Z3. Internet-Diskussionen über Themen, die auf dieser Website behandelt werden:

Siehe Internet-Diskussionen

#Z4. Wie kann man auf der Seite "Stichworte" totaliztische Beschreibungen von Themen finden, an denen man interessiert ist:

Siehe Stichworte

#Z5. Autor dieser Webseite:

Siehe Autor

Eine Kopie dieser Webseite wird auch als Broschüre aus der Reihe [11] im sicheren Format "PDF" verbreitet:

Siehe Pdf

#Z7. Copyrights © 2022 by Dr Jan Pajak:

Siehe copyright

./.
Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)