< = zurück | = > Totalizmus (Start mit Inhaltsverzeichnis und Menüs) < =

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

Totalizmus: Philosophie für ein schwieriges, aber glückliches und erfülltes Leben

#A: Beispiele, wie der Totalizmus Probleme lösen hilft – bzw. Beispiele erster Vorteile aus dem Praktizieren des Totalizmus:

Ich würde vor allem diesen Menschen empfehlen, meinen Totalizmus kennenzulernen, die es gewohnt sind, die Frage nach dem "Warum" zu stellen und eine Antwort auf diese Frage zu erhalten. Die meisten Beschreibungen des Totalizmus beschränken sich darauf, nachdem sie das "Was" und das "Wie" benannt und definiert haben, das "Warum" zu erklären, "woraus es resultiert", "welche Beweise dies bestätigen", "welche Mechanismen und Gesetze dies regeln", "welche Belohnungen oder Strafen und wann der Gehorsam oder der Bruch erfolgt" usw. usf.

Die Antworten auf diese Fragen liefert die Bibel.
Diese Antworten zu geben, unterscheidet den Totalizmus von der Bibel - die, wenn sie auch diese Erklärungen enthielte, um ein Vielfaches größer sein müsste, als sie es jetzt ist (und somit niemand in der Lage wäre, sie ganz zu lesen), und außerdem müsste man mit dem Schreiben wahrscheinlich bis in die heutige Zeit warten, denn diese vor rund 2000 Jahren, als die Bibel geschrieben wurde, den Menschen heute bekannten Begriffe wie Energie, Feld, Gravitation, Algorithmus, Programm usw., auf denen die Erklärungen des Totalizmus beruhen, noch nicht bekannt waren.

Aber auch ohne diese Erklärungen ist die Bibel immer noch ein heiliges Buch, das dem Totalizismus überlegen ist, das von demselben Gott inspiriert wurde, der die vom Totalizismus erforschten Gesetze und Anforderungen programmiert und ausführt, und dass ich daher nach dem Kennenlernen einiger dieser modernen Erklärungen, die der Totalizismus liefert, dem Leser wärmstens empfehlen würde, es noch einmal zu lesen, denn dann gewinnt sein Inhalt eine völlig neue Bedeutung , während die Befolgung seiner Gebote und Anforderungen beginnt, ein Vergnügen für uns zu sein, anstatt eine Pflicht, die bei manchen Menschen diese törichten Fragen "warum" hervorruft.

#A1. Die Rezepte der atheistischen Wissenschaft wären nur in einer Welt ohne Gott richtig, während in der von Gott regierten Welt alles von der Moral (verstanden als "Gehorsam in Erfüllung der Gebote Gottes") abhängt - wie dies von der Philosophie des Totalizmus erklärt wird:

Motto: "Die Qualität von allem hängt von der Korrektheit des Fundaments ab, auf dem es aufgebaut ist. So muss auch der prächtigste Palast, der auf Eis oder einem Sumpf gebaut ist, einstürzen."


Das wissenschaftliche „Fundament“ der alten „atheistischen orthodoxen Wissenschaft“ (d.h. der offiziellen irdischen Wissenschaft, die wir immer noch in Schulen und Universitäten erlernen und die weiterhin Untersuchungen ausschließlich vom philosophischen Ausgangspunkt „a posteriori“ führt – wie das in Punkt #A2.6. weiter unten definiert wird), ist ungeschrieben und getragen von der hoch irrigen Annahme, dass es im Universum „KEINEN Gott“ gäbe, und daher, dass alles von Naturgesetzen, „blind“ und „bar jeder Intelligenz“ regiert wird.

Was schlimmer ist, diese alte offizielle Wissenschaft ignoriert hartnäckig den Fakt, dass so eine „Welt ohne Gott“ sich grundlegend von einer „Welt, die von Gott geschaffen und regiert wird“, unterscheiden würde. Daher offenbart erst die neue „totaliztische Wissenschaft“ diese grundlegenden Unterschiede zwischen diesen beiden Welten – Beispiele siehe Punkte #B1. und #B2. der Seite Changelings. Diese alte Wissenschaft ignoriert ebenfalls hartnäckig den Fakt, dass die Welt, in der wir leben, eben alle Eigenschaften einer „Welt, die vom allmächtigen Gott geschaffen und intelligent regiert wird“, aufweist – dieser formale Beweis ist im Punkt #B3. der Seite „Changelings“ präsentiert.

Die alte „atheistische orthodoxe Wissenschaft“ verbreitet weiterhin unter den Menschen das Bild des Lebens und der uns umgebenden Wirklichkeit, die nur richtig wären, wenn das Universum tatsächlich nicht intelligent von Gott regiert würde. Schließlich wäre es in so einer Welt ohne Gott tatsächlich so, wie es die alte atheistische Wissenschaft uns einredet. Also wären die „Frauen ein getreues Ebenbild der Männer“ – und daher wären die „Frauen imstande, alles, was Männer tun, ebenso tun zu können“, das Leben intelligenter Wesen (sog. „Intellekte“) würde der seelenlose Darwinsche Grundsatz „Überleben des Stärkeren“ regieren, jeden Krieg würde die militärisch stärkste Seite gewinnen, das Glück wäre proportional zum Reichtum, und daher könnten nur die Reichen glücklich sein, während alle Armen unglücklich sein müssten.

Die größten Lebenserfolge würden die Kinder reicher Eltern erzielen – schließlich hätten sie ja die besten Voraussetzungen für Wachstum und sorgfältige Erziehung. Ein sicheres und ruhiges Leben würden hauptsächlich Menschen an der Macht führen – schließlich hätte sie ja die größte Auswahl, wo sie leben und wie sie sich schützen wollen. Des weiteren wäre die Gesundheit und Lebenslänge proportional zum Essen, der Anzahl der Übungen und der Qualität der Erholung, daher kämen die gesündesten und langlebigsten Menschen nur aus reichen Ländern.

Unterdessen in einer von Gott intelligent regierten Welt muss alles auf Grund völlig anderer Prinzipien geschehen. Denn in einer solchen Welt sind beispielsweise die „Frauen geschaffen von Gott als Erweiterung und Ergänzung der Männer“ (und NICHT als deren Kopie) – so dass die Vereinigung von Männern und Frauen eine völlig neue Qualität schafft, die bedeutend reicher und bedeutend perfekter ist als ihre beiden geschlechtlichen Komponenten (was genauer der Punkt #B2. der Seite Antichrist erläutert. Das Leben intelligenter Wesen wird in so einer Welt vom hohen Grundsatz des „Überlebens der höchsten Moral“ regiert (zu Details siehe Punkt #G1. der Seite Freier Wille, die den Darwinschen Grundsatz „Überleben des Stärkeren“ ersetzt, der für intelligente Wesen nur in einer von Gottes Weisheit beraubten Welt arbeiten würde, während in einer von Gott regierten Welt er /der Grundsatz/ nur manifestiert werden kann in Beziehung zum beraubten Gewissen wilder Tiere.

Jeder Krieg wird vom Aggressor verloren – siehe Punkt #E3. auf der Seite Schlacht bei Milicz. Die größten Lebenserfolge tragen Menschen davon, die unter entgegengesetzten Voraussetzungen zu „gewärmten“ Häusern der Reichen aufwuchsen – bzw. im Einklang mit dem göttlichen „Prinzip des Gegenteils“ aufwuchsen, beschrieben u.a. im Punkt #F3 der Seite Wszewilki. Darüber hinaus sind dort Glück, Sicherheit, Gesundheit, langes Leben die „Auszeichnung“, die dieser intelligente Gott nur denjenigen erteilt, die im Einklang mit seinen Anordnungen leben. Daher ist in der Welt mit Gott praktisch alles von der „Moral“ abhängig, die jemand praktiziert und nicht vom Reichtum, das er ansammelte, nicht von der Macht, die er ausübte noch von der Ernährung oder von Übungen.

Das ist so, weil man in der von Gott regierten Welt unter „Moral“ das „Niveau der Übereinstimmung jemandes Handlungen und Verhalten im Alltag mit den Anforderungen, die Gott an das Leben der Menschen stellt“, verstehen sollte – eine genauere Besprechung dieser Definition siehe #B5. der Seite Moral.

Wenn man sich ernsthaft in der Welt umschaut, in der wir leben, dann zeigt sich, dass die Prinzipien und Richtlinien, die den Menschen von der alten „atheistischen orthodoxen Wissenschaft“ vorgegeben wurden, uns zu nichts führen und sich überhaupt NICHT im wirklichen Leben bewahrheiten. Schließlich hat diese atheistische Wissenschaft eine Verwirrung herbeigeführt, die wir gegenwärtig auf der Welt sehen. Sie ignorierte nämlich den Fakt, dass „die Moral der Menschen in der von Gott regierten Welt der Schlüssel zu allem ist“.

(In dieser Welt muss die „Moral“ so verstanden werden, wie sie die Philosophie des Totalizmus definiert, z.B. als „Übereinstimmung menschlichen Verhaltens mit den von Gott an die Menschen auferlegten Anforderungen“ – zur totaliztischen Definition der „Moral“ siehe Punkt #B5. auf der Seite "Moral". Von seiner „Moral“ hängt ab, ob jemand glücklich ist, ob er sich der Anerkennung anderer erfreut, welchen Partner und Nachbarn er hat, ob er etwas zu essen hat usw. Wie auch der Punkt #C1. der Seite Erdbeben, der Punkt #I3. der Seite Petone, der Punkt #G1. der Seite Freier Wille oder Punkte #E3. und #I2. der Seite Schlacht bei Milicz mit Beispielen illustrieren, hängt vom Niveau der Moral ab, ob irgendeine Person, Gesellschaft oder Volk in Frieden und Sicherheit lebt, oder ob sie von Katastrophen, Terror, Kriegen, Verbrechen, Selbstmorden, frühen Toden usw. heimgesucht werden.

Ebenso abhängig von der Moral ist z.B. der Erfindungsgeist und daher auch das Niveau der Technik und des Wohlstands, sowie bahnbrechende wissenschaftliche Entdeckungen (was ich genauer z.B. im Punkt #B4.4. der Seite Możajski und auch im Punkt #G1. der Seite Benzinfreie Autos erläutere – beide dieser Punkte beschreiben die Tätigkeit des sog. „Erfinder-Fluchs“ /Kurzform von "den Erfindern auferlegter Fluch"/ , der kreative Menschen in Ländern mit niedrigem Moralniveau zugrunde richtet.) Das heißt, auf Grund der zu niedrigen sog. „Gruppenmoral“ und genauer der zu hohen „Gruppenunmoral“ ist eine offizielle Umsetzung eines „tatsächlichen Fortschritts“, der auf der Durchführung z.B. wirklich bahnbrechender Erfindungen und faktisch neuen wissenschaftlichen Entdeckungen beruht, in den meisten der heutigen Länder der Welt NICHT möglich – so wie das im Punkt #G4. der Seite "Benzinfreie Autos" definiert ist.

Einzig, was man gegenwärtig in diesen Ländern macht, ist ein „gefälschter Fortschritt“, der auf vielfachem „Wiederkäuen“ dessen beruht, was der Menschheit schon seit langem bekannt ist. (Z.B. alle Daten scheinen zu zeigen, dass seit einiger Zeit „tatsächliche Fortschritte“, d.h. tatsächlich bahnbrechende Erfindungen und Neuentdeckungen, sogar in den USA nicht mehr möglich sind – bzw. in einem Land, das bis vor kurzem in Erfindergeist und wissenschaftlichen Entdeckungen führend in der Welt war. Bereits seit langem ist es schwer, über die Existenz eines weltberühmten Erfinders oder genialen Wissenschaftlers zu hören, der offiziell sein bahnbrechendes Schaffen verwirklicht, z.B. in Australien, Neuseeland oder im heutigen Polen.

Der Grund ist immer derselbe – d.h. das Praktizieren falscher „Gruppenmoral“, die z.B. auf zeitweiligem Gutdünken der „atheistischen Koryphäen der Wissenschaft“ oder auf dem Verhalten von Politikern, der Reichen oder der Idole basiert anstatt auf den zeitlosen Anforderungen Gottes zu basieren.) Die Eigenschaft der Einwohner der Länder, die von einer falschen „Gruppenmoral“ gekennzeichnet sind, ist, dass sie diejenigen ihrer Landsmänner zerstören und verfolgen, die NICHT gemäß „des Herdentriebs“, dem Diktat der Behörden oder der Mode des betreffenden Landes folgen und eine eigene Meinung zum betreffenden Thema haben – wie z.B. die Landsleute in Neuseeland Richard Pearse / Seite Możajski/ zerstörten. Daher tobt dort auch der „Erfinder-Fluch“ und die daraus folgende „Erfinder-Impotenz“.

Gott selbst gab den Menschen eine Reihe von Leitlinien, von denen er sich wünscht, dass die Menschen freiwillig danach und auf dem Niveau der Erfüllung leben, von dem Gott abhängig macht, ob die betreffende Person oder Gesellschaft „ausgezeichnet“ oder auch „bestraft“ wird (z.B. durch frühzeitigen Tod oder Kataklysmen). Diese Richtlinien sind in allen Religionen und auch in allen heiligen Büchern wie z.B. in der Bibel zu finden. Doch der religiöse Weg der Aufzeichnung dieser moralischen Grundsätze hat einige Nachteile. Beispielsweise sind sie in ziemlich alter Sprache geschrieben – die die heutigen Menschen nicht wirklich wertschätzen wollen.

Darüber hinaus, um die schöpferische Suche der Menschen zu erwecken, ordnete Gott mit Hilfe der Religion nur an, „was“ die Menschen freiwillig in ihrer Gemeinschaft mit anderen Menschen tun sollen (d.h. welche moralischen Grundsätze sie beachten sollen), doch er erklärte nicht, „warum“ sie das machen sollen, „welche Folgen das haben wird“ und was passiert, wenn sie diese Grundsätze ignorieren usw. Aus diesem Grund existierte der Bedarf der Ausarbeitung der „Philosophie des Totalizmus“ und der neuen Wissenschaft, die auf dieser Philosophie beruht – die der Autor dieser Seite „totaliztische Wissenschaft“ nennt. Der Totalizmus und die totaliztische Wissenschaft untersuchen objektiv die Ziele und Methoden Gottes, indem sie moderne wissenschaftliche Methoden zu diesem Ziel nutzt.

Sie formulieren moralische Richtlinien für das menschliche Verhalten, basierend auf den Ergebnissen der Forschung. Im Ergebnis kommt der Totalizmus zu denselben moralischen Empfehlungen, wie sie durch Religion und durch die Bibel zu erfüllen verordnet wurden. Obendrein sind die Richtlinien des Totalizmus in der heutigen, modernen Sprache gehalten und für jede von ihnen zeigt der Totalizmus die Begründung, „warum“ man sie befolgen sollte, „welches Beweismaterial“ dokumentiert, dass er erforderlich und richtig ist, „was passiert“, wenn die Menschen ihn ignorieren usw. Mit jeder der Richtlinien erläutert der Totalizmus auch, welches Ziel, welche Intention oder Methode das Verhalten Gottes herbeiführt, dass dieser moralische Grundsatz freiwillig von den Menschen beachtet werden muss. Die Unterpunkte des nächsten Punktes #A2. dieser Seite fassen einige Beispiele der Grundsätze des moralischen Auftretens zusammen, die bereits durch die Philosophie des Totalizmus erarbeitet wurden. Diese Beispiele sollen dem Leser die Essenz der Forschungsergebnisse und die Eigenschaften dieser moralischsten, modernsten und gegenwärtig fortschrittlichsten Philosophie auf Erden darstellen.

#A1.1, Blog #261: Der wichtigste Rat des Totalizmus: Lassen Sie sich NICHT von kurzfristigen Folgen des Handelns des "moralischen Bereichs" täuschen, die scheinbar "Unmoral belohnen" und "Moral verfolgen":

Motto: "Fragst du dich NICHT, warum das Leben der Menschen zu einer langen Kette von Anforderungen, Lektionen, Tests und moralischen Prüfungen geformt ist? Schließlich können die unaufhörlichen Lektionen, Tests und Prüfungen nur einen einzigen Zweck haben - nämlich aus einer großen Gruppe von Ausgezeichneten die Besten auszuwählen."


Ich selbst kann die Bewunderung über die Genialität des von Gott vorprogrammierten sogenannten "Prinzips der Gegensätzlichkeit (d.h. einander entgegengesetzte Wirkung) von kurzfristigen und langfristigen Wirkungen des Handelns im moralischen Bereich" nicht lassen. - Dieses Prinzip wurde nur von der Philosophie des Totalizmus entdeckt und kurz in Punkt #H2. dieser Webseite zusammengefasst, während es im Detail unter anderem in den Punkten #C4.2.1. und #C4.2. der Webseite Moral beschrieben und in Abb.684/ Abb.685/ Abb.686/ Abb.687 (#I1abcd) der Webseite Pająk in den Sejm 2014 illustriert wird. Dieser Widerspruch (Umkehrung) der Wirkungen ermöglicht es, dass im kurzfristigen Betrieb des moralischen Feldes alle ungeduldigen und blinden Menschen glauben gemacht werden, dass "Unmoral sich auszahlt", während "Moral nur Schwierigkeiten verursacht", aber gleichzeitig, dass in der langfristigen Funktion des moralischen Feldes die Gerechtigkeit wiederhergestellt wird, weil langfristig unmoralisch handelnde Menschen hart bestraft werden, während moralisch handelnde Menschen reichlich belohnt werden. Diese Gegenüberstellung von kurzfristigem und langfristigem Wirken des "moralischen Feldes" erlaubt es Gott im Endergebnis, nachfolgende Menschen und Gruppenintellektuelle schnell in die Gruppe der "Moralischen" oder "Unmoralischen" einzuteilen, d.h. unter Verwendung der Nomenklatur aus der Bibel in "Schafe" oder "Böcke" bzw. in "Korn" oder "Spreu" (und sie dann systematisch zu behandeln, wie in Punkt #C4.7. der Webseite "Moral", Punkt #B2. bis #B2.3. der Webseite Możajski, Punkt #A2.1. der Webseite "FAQ", wobei auch Punkt #A0. der Webseite Dipolare Gravitation verlinkt ist), und darüber hinaus prüft diese Opposition auch unsere Bereitschaft, moralische Lektionen zu akzeptieren und sie im realen Leben umzusetzen, testet die Wahrnehmungsfähigkeit, Intelligenz und Hingabe der Menschen, prüft, wer für die zukünftige Koexistenz mit Gott geeignet ist, während wer systematisch moralische Kriterien bricht und daher vorzeitig aus dieser Welt entfernt werden muss, gemäß dem "Prinzip der Auslöschung der Unmoralischsten", das weiter unten in #A2.7. beschrieben wird usw. usf.

Gerade wegen dieses Widerspruchs solltest du, wenn du etwas moralisch korrektes tust, lieber froh sein und es als "gutes Omen" betrachten, wenn du unmittelbar (d.h. während der Ausführung einer bestimmten Tätigkeit, die mit moralischen Kriterien vereinbar ist) auf verschiedene Hindernisse und Probleme stößt. Wenn die gesamte Durchführung einer bestimmten Tätigkeit "wie ein Kinderspiel" verläuft und alle Umstände bei dem, was su tust, zu helfen scheinen und du für das, was du tust, sofort belohnt wirst - das heißt, wenn das Verhalten des moralischen Feldes darauf hindeutet, dass du gerade unmoralisch handelst -, dann fang an, sehr vorsichtig und umsichtig zu handeln (bis hin zu der Entscheidung, eine bestimmte Tätigkeit aufzugeben). Die Gründe, warum ich hier einen solchen Rat gebe, solltest du erfahren, nachdem du u.a. die oben genannten Punkte #C4.2.1. und #C4.2. der Webseite "Moral" sorgfältig gelesen hast, und auch nach der Lektüre anderer totaliztischer Veröffentlichungen, die die Arbeit des "moralischen Feldes" mit Beispielen illustrieren und erklären, z.B. die Punkte #N1., #B5. und #F3. der Webseite Solarenergie, Punkte #B4. und #C2. sowie #E1. bis #E5. der Webseite "Pająk zum Präsidenten 2020", Punkt #I2. der Webseite Schlacht bei Milicz, Punkte #B2. bis #B2.3. der Webseite "Możajski" usw. usf.

Ich will hier nur erklären, dass sich in der von einem allmächtigen und allsehenden Gott regierten Welt "unmoralisches Verhalten" niemals auszahlt, weil alle scheinbaren Vorteile, die in der kurzfristigen Funktion des moralischen Feldes die Übertretung moralischer Kriterien zu bringen scheinen, in der langfristigen Funktion dieses moralischen Feldes sorgfältig entkräftet werden. Gleichzeitig werden die Probleme, die ein bestimmtes unmoralisches Verhalten angeblich lösen sollte, zusätzlich verschärft - als hervorragende Beispiele für eine solche Ungültigmachung der scheinbaren Vorteile des unmoralischen Verhaltens und der Verschärfung der Probleme, die es angeblich lösen sollte, betrachten Sie die Folgen der unmoralischen Einführung von Pestiziden, Antibiotika und der Relativitätstheorie, die in Punkt #J1. meiner Webseite Pająk in den Sejm 2014 und z.B. in Punkt #G2.3. meiner Webseite Heilung beschrieben wird. Das einzige menschliche Verhalten, das tatsächlich dauerhaften Nutzen bringt, ist also, nach Kriterien der Moral pedantisch zu handeln (d.h. pedantisch moralisch zu handeln) - Erklärungen siehe Punkt #A4. der Webseite Pająk zur Präsidentschaft 2015, oder Punkt #B4. der Webseite Pająk zum Präsidenten 2020.

Bisher hat sich nur eine Handvoll Menschen die Mühe gemacht, die mächtigen Werkzeuge zu erlernen, die Gott geschaffen hat, um buchstäblich jede Sekunde des Lebens eines jeden Menschen genau kontrollieren zu können. Diese Werkzeuge wurden erst vor kurzem durch die Anwendung verschiedener Forschungsmethoden der neuen "totaliztischen Wissenschaft" entdeckt - und zwar unter dem Namen "Omniplan" und "rekursive Software-Zeit", detailliert beschrieben in den Punkten #J5. und #J6. meiner Webseite Petone und in Punkt #D3. der Webseite Gott Beweis, und allgemein beschrieben in den Punkten #C3. bis #C4.1. und #J2. meiner Webseite Unsterblichkeit, und zusammengefasst, unter anderem, in der Einleitung und in Punkt #G4. der Webseite Dipolare Gravitation. Aber auch ohne das Wissen um diese mächtigen Werkzeuge Gottes merkt jeder aufmerksame Mensch mit der Zeit, dass das Leben eines jeden Menschen zu viele Regelmäßigkeiten und Ähnlichkeiten aufweist, um nur von "reinen Zufällen" beherrscht zu werden - wie es uns die gegenwärtige offizielle Wissenschaft fälschlicherweise weismachen will. Reine Zufälle sind nämlich NICHT in der Lage, z.B. zu bewirken, dass praktisch jeder Mensch ein annähernd gleiches Maß an Glück und Erfolg und an Katastrophen und Problemen erfährt - und zwar unabhängig von dem Reichtum oder der Macht, die er besitzt, dass alle Ereignisse, die uns betreffen, die Attribute von moralischen Lektionen aufweisen, noch dass das Schicksal eines jeden Menschen durch das Niveau der bestandenen moralischen Prüfungen gesteuert wird. All dies zusammengenommen bestätigt wiederum zusätzlich die Wahrheit, vor der ich im Motto zu diesem Artikel warne - nämlich, dass es sich lohnt, der Moral die höchste Aufmerksamkeit zu widmen, denn die Art und Weise, wie sie unser Leben beeinflusst, beweist, dass sie der äußerst wichtigen Auswahl einiger weniger Bester aus einer bedeutenden Anzahl von bereits Ausgezeichneten dient. Und wo eine solche Auswahl stattfindet, gibt es auch die Gewissheit, dass sie einer ebenso wichtigen Folge dienen soll.

Wenn man die obige kategorische Feststellung der "Philosophie des Totalizmus", dass "Unmoral sich niemals lohnt", und die Feststellung der neuen "totaliztischen Wissenschaft", dass "Unmoral eines der Mittel ist, um Menschen zu erziehen und ihre Nützlichkeit für Gottes Zwecke zu prüfen", zur Kenntnis nimmt, stellt sich dem Leser wahrscheinlich sofort die Frage, "warum in der heutigen Zeit so viele Menschen absichtlich die Augen vor der Wahrheit verschließen und sich für den irrationalen Glauben entscheiden, dass es sich im Leben lohnt, unmoralisch zu handeln". Die Antwort auf diese Frage ist so komplex wie der sprichwörtliche "gordische Knoten". Denn um sie richtig zu beantworten, müssen wir unter anderem akzeptieren, was ich in Punkt #B1.1. der Webseite Antichrist ausführlich erkläre - nämlich, dass Gott unser Leben absichtlich so gestaltet, dass es mit Hilfe der Handlungsfolgen des einzigartigen Erziehungsprinzips namens "Prinzip der Umkehr" (das in den Punkten #A1. und #A2.10. dieser Webseite erwähnt wird), uns zu "Soldaten Gottes" ausbildet, die in der Lage sind, alle möglichen Schwierigkeiten zu überwinden, und dass alle Ereignisse, die uns in unserem Leben betreffen, so im Voraus geplant sind, dass sie als "moralische Lektionen" dienen, die in uns dauerhafte Gewohnheiten moralisch korrekter Verhaltensweisen entwickeln, und dass sie das Niveau testen (prüfen), auf dem wir bereits Prinzipien moralischen Verhaltens umsetzen. Ich werde dennoch versuchen, diesen "gordischen Knoten" zu durchschlagen und dem Leser zu zeigen, woraus er besteht. Hier sind also die häufigsten Erziehungsmaßnahmen und anschließenden moralischen Tests und Prüfungen, denen wir ständig ausgesetzt sind (obwohl die meisten von uns NICHT die geringste Ahnung von ihrer Existenz haben), ergänzt durch meine kurzen Erklärungen, "warum" jede von ihnen den Eindruck erweckt, als würde sie Unmoral belohnen und moralisch korrektes Handeln bestrafen:

1. Der Test für den Respekt vor moralischen Traditionen. Meiner Meinung nach ist der erste Grund für den heute immer beliebter werdenden Irrglauben, dass "Unmoral sich lohnt", ein Test für unseren Respekt vor moralisch korrekten Traditionen. Der Grund für diesen Test ist, dass Menschen, die nicht in der Lage sind, die Vergangenheit und die Traditionen, die sie geschaffen haben, zu respektieren, auch nicht in der Lage sind, alles andere zu respektieren, einschließlich ihrer eigenen Eltern und Gott. In diesem Test werden z.B. "Spielzeuge", die unsere Vorfahren erst finden mussten, weil es sie bis vor kurzem noch NICHT gab (z.B. Computer, Handys, Farbfernsehen, Jets, Autos, etc.), werden benutzt, um heutige Generationen von Menschen zu blenden und davon zu überzeugen, dass diese Generationen durch den Gebrauch dieser "Schmuckstücke" angeblich "besser" werden als die Generationen dieser Vorfahren, die diese "Spielzeuge" gefunden haben - siehe Beschreibungen von Generationen von "Midases in reverse" aus Punkt #K5. und #K6. der Webseite Tapanui.

Als solche vermeintlich "Besseren" wiederum haben die heutigen Generationen angeblich das Recht, mit ihren "ungereinigten Schuhen" auf Traditionen unserer Vorfahren herumzutrampeln, die sich seit Jahrtausenden in der Praxis bewährt haben. So trampeln manche von diesem "Firlefanz" Verblendete tatsächlich u.a. auf Versen der Bibel und auf dem seit langem bewährten und bestätigten volkskundlichen Wissen, dass "Unmoral sich nie auszahlt".

Überlege z.B., wie viel Prozent der heutigen Menschen auf die Lebensbedeutung des Sprichworts

"Gott ist rau, aber gerecht"

oder auf den Inhalt seiner englischen Entsprechung achten:

"Though the mills of God grind slowly, yet they grind exceeding small"

(d.h. "Gottes Mühlen mahlen zwar langsam, aber sie mahlen äußerst fein" /oder deutsch: "Gottes Mühlen mahlen langsam, aber gerecht."/

2. Ein Test, ob man den heutigen Verlagen Glauben schenken kann, die für "schnelle Erfolge" werben, die um jeden Preis erreicht werden sollen, und die über die langfristigen Folgen unmoralischen Handelns schweigen. Alle unsere heutigen Massenmedien (einschließlich des Fernsehens) sind so gesteuert, dass sie lange Sendungen zum Thema "wie mühelos man einen schnellen Erfolg im Leben erreicht hat" ausstrahlen, aber typischerweise schweigen sie dann, um den Zuschauern mitzuteilen, "was im langfristigen Betrieb des moralischen Feldes mit diesen Menschen geschah, die fast mühelos einen schnellen Erfolg im Leben erreichten" (d.h. "was nach dem Ablauf der sog. 'Zeit der Wiederkehr des Karmas' mit diesen Menschen geschah, von denen die moralischen Mechanismen im Voraus wussten, dass sie zu diesen 'schlechten Bäumen gehören, die nur schlechte Früchte hervorbringen'" - beschrieben im Punkt #C4.7. von der Webseite mit dem Namen Moral, und denen also das "moralische Feld" in seiner kurzfristigen Aktion zu einem Erfolg im Leben "verhalf").

3. Test für den Glauben an Behauptungen der offiziellen Wissenschaft, die ihren Atheismus NICHT verbirgt und bereits offen gegen Gott agiert und es vermeidet, das tatsächliche Wirken moralischer Mechanismen zu erforschen - und die somit die biblische Definition eines "schlechten Baumes, der KEINE guten Früchte bringt" erfüllt (weitere Details siehe Punkt #C4.7. der Webseite "Moral", Punkt #J4.4. der Webseite Antriebe, oder Punkte #K1. und #K1.1. von der Webseite Tapanui). Dieser Test bestätigt den Glauben der Menschen an die lügnerischen und ständig geänderten Behauptungen der gegenwärtigen monopolistischen offiziellen Wissenschaft, d.h. den Glauben, der anhält, obwohl diese Menschen wissen, dass die gegenwärtige offizielle Wissenschaft auf atheistischen (d.h. falschen) Grundlagen aufgebaut wurde, dass die Forschung NICHT durchgeführt wird, um die Wahrheit zu erfahren, sondern um Geld zu verdienen, dass sie sich u.a. wegen des Geldes weigern, die Forschung durchzuführen, um die Anforderungen der gegenwärtigen monopolistischen Wissenschaft zu erfüllen. Dass die offizielle Wissenschaft auf atheistischen (d.h. falschen) Grundlagen aufgebaut ist, dass sie NICHT forscht, um die Wahrheit zu erfahren, sondern um Geld zu verdienen, dass sie sich u.a. wegen des Geldes weigert, die Erfordernisse der "wahren Moral" zu erforschen (schließlich weiß fast jeder über die Erfordernisse der "wahren Moral", dass sie nur von Gott selbst stammen können), und dass daher diese Wissenschaft als solche laut der Bibel nicht in der Lage ist, "gute Früchte" hervorzubringen, sondern nur "schlechte Früchte" produziert, die nur denen schaden, die danach hungern. (Zum Beispiel hat die offizielle Wissenschaft viele Disziplinen und Zweige, die "Geld" erforschen, aber es gibt KEINE einzige Disziplin, die einen Weg für die möglichst wenig schmerzhafte vollständige Beseitigung des "Geldes" suchen würde (worüber sogar die Bibel sagt - ich zitiere Vers 6:10 aus "1 Timotheus":

"Denn die Wurzel allen Übels ist die Gier nach Geld") - z.B. durch die Einführung eines politischen Systems, das "Geld" für immer aus dem Gebrauch entfernen und durch das "Glück des verdienten Nirvana" ersetzen würde, das jedem Menschen zur Verfügung steht - wie dies von meinem "Nirvana System" vorgeschlagen wird, das in den Punkten #A1. bis #A4. der Webseite Partei des Totalizmus ausführlicher beschrieben wird, während es mit unserem halbstündigen Film mit dem Titel Nirvana System: Welt ohne Geld resp. in YouTube /im Moment nur polnisch/, dessen ausführlichere Beschreibung in Teil #L. und in der Einleitung der Webseite Smart TV zu finden ist).

Im Allgemeinen läuft dieser "Test für den Glauben an die Behauptungen der offiziellen Wissenschaft" darauf hinaus, zu prüfen, wem jemand glaubt, wenn er gezwungen ist, zwischen dem zu wählen, was ihm in einer bestimmten Angelegenheit durch die Sinne, die Logik, die empirische Erfahrung, die Beweise usw. angezeigt wird, was aber offiziell von den Wissenschaftlern geleugnet wird, die die Welt aus bequemen Sesseln mit Armlehnen und hinter dicken Glasscheiben ihrer "Elfenbeintürme" betrachten. Als perfektes Beispiel für die Notwendigkeit einer solchen Wahl siehe die Beschreibungen von Punkt #E2. der Webseite UFO hinter Wolken. Dieser Test prüft z.B., ob eine Person bereits durch die Situation entmutigt ist, dass diese gegenwärtige offizielle und monopolistische Wissenschaft - deren Institution auf Grund von Forschungsgeldern, die sie von machtgierigen Politikern und von gierigen Industrien (z.B. von der Rüstungs- oder Pharmaindustrie) erhält, ein höchst wohlhabendes und problemloses Leben führt - KEINE Chance hat, eine Entscheidung zu treffen (z.B. von der Rüstungs- oder Pharmaindustrie), hat NICHT den Mut, irgendeine moralisch korrekte Wahrheit zu verbreiten, z.B. die Wahrheit, dass "im langfristigen Betrieb moralischer Mechanismen jeder Krieg immer vom Aggressor verloren wird" - ausführlicher erklärt u.a. in Punkt #I2. der Webseite Schlacht bei Milicz, dass sie ihre offiziellen Erklärungen und den Inhalt ihrer Lehrbücher ständig ändert, dass die Zahl ihrer Erkenntnisse und Aussagen, die sich als widersprüchlich erweisen, wächst, dass diese Wissenschaft, statt Fortschritt und Wahrheit zu fördern, alle neuen Ideen, die ihren atheistischen Lehren widersprechen, blockiert und verfolgt - wie z.B. die immer noch einzige auf der Welt und trotz offizieller Dementis seit über 35 Jahren tatsächlich existierende und für Interessierte zugängliche wissenschaftliche Theorie von Allem aus dem Jahr 1985, auch Konzept der Dipolaren Gravitation genannt, oder mein Raumschiff namens Magnokraft - siehe dessen Filmillustration durch Anklicken von Film #A1.1. unten usw. usf.

Wie ich festgestellt habe, wird die Prüfung, ob sie den Behauptungen der heutigen offiziellen atheistischen Wissenschaft Glauben schenken, besonders häufig von Frauen nicht bestanden - offenbar bedeuten ihnen die Meinungen der Betitelten mehr als Logik und Beweise. Es genügt, dass sie irgendwo ein Interview mit jemandem mit zahlreichen Titeln lesen, dass z.B. Rauchen das Übergewicht verringert, und sofort stürzen sie sich auf Zigaretten, wohl wissend, dass diese im Laufe der Zeit NICHT nur sie selbst, sondern auch Mitglieder ihrer Familie töten werden. Es reicht, dass irgendein betitelter z.B. Bösewichtforscher im Fernsehen empfiehlt, Kinder NICHT zu disziplinieren, sondern sie wie Erwachsene zu überzeugen, und sofort erstatten sie Anzeige bei der Polizei, wenn jemand versucht, das umzusetzen, was die Bibel über die Disziplinierung kleiner Bösewichte gebietet. Es reicht, wenn sie in irgendeiner Illustrierten lesen, dass die berühmte Frau eines reichen Arztes anstelle von Mahlzeiten spezielles Gras isst, und schon wird dieses Gras zum einzigen Gang des Abendessens, nicht nur für sie selbst, sondern auch für ihre Ehemänner und die ganze Familie. Es reicht, wenn sie im Internet lesen, was die Regierungen früher über Salz diktiert haben, und schon ignorieren sie die jahrtausendealte natürliche Regulierung des Salzbedarfs durch unseren Geschmacks- und Durstsinn und zwingen alle, ohne Salz zu essen (siehe #D2. auf der Webseite Heilung) usw. usf.

4. Tests zur Feststellung der Verzerrungen praktisch aller religiösen Institutionen. Alle Institutionen, einschließlich religiöser Institutionen, sind im Laufe der Zeit der sogenannten "Korruption" unterworfen - Details siehe die Punkte #E1. bis #E5. auf der Webseite Pająk zum Präsidenten 2020. Im Gegenzug wirft die Bibel fast allen heutigen Religionen und ihren Priestern vor, dass sie "das Wissen abgelehnt" haben. Details siehe (1) die Punkte #T2. und #U1. meiner Webseite Wasser - wo ich die Verse 4:4-9 aus dem biblischen "Buch Hosea" zitiere und interpretiere, oder siehe Punkt #J4.4. auf der Webseite Antriebe. Diese Korruption und "Ablehnung von Wissen" verzerren ihrerseits die Existenzziele dieser religiösen Institutionen. Über das Thema der Prüfung unseres Niveaus der Wahrnehmung dieser Abweichungen von praktisch allen religiösen Institutionen der gegenwärtigen Welt könnten ganze Bände geschrieben werden (siehe z.B. Punkt #A2.7. dieser Webseite). Aber wenn wir versuchen würden, diese Tests in wenigen Sätzen zusammenzufassen, würden sie sich unter anderem auf die Prüfung beschränken:

(1) dass wir die zunehmende Abweichung der Religionen von dem, was Gott ihnen in der Bibel oder anderen heiligen Büchern befiehlt, feststellen und beheben, indem wir das umsetzen, was die unvollkommenen menschlichen Führer dieser Religionen anderen sagen, was sie tun sollen,
(2) das Verschwinden der Lehre von der Moral durch die Religionen festzustellen und zu korrigieren,
(3) die Vermeidung einer wissenschaftlichen Untersuchung der von Gott im wirklichen Leben angewandten Handlungsmethoden durch die Religionen,
(4) die Nachlässigkeit der Religionen bei der empirischen Überprüfung und Bestätigung jeder religiösen Wahrheit zu beheben (währenddessen Wahrheiten, die NICHT einer strengen Überprüfung und Bestätigung unterzogen wurden, die später von jedem Interessierten nachvollzogen und anerkannt werden können, NICHT den Status des "Glaubens" loswerden und nicht als "Gewissheiten" betrachtet werden können),
(5) Verzicht auf die Politisierung der Religionen - bedeutet, dass es ihnen nicht mehr in erster Linie um Macht über Menschen und um politischen Einfluss und um Einkommen geht, statt um den Dienst an Gott etc.

5. Tests für die Kenntnis der Funktionsweise des moralischen Feldes und der moralischen Mechanismen. Zum Beispiel wird jeder von uns wiederholt gelehrt und dann getestet, ob er oder sie bereits erkennt, dass das moralische Feld und die moralischen Mechanismen im kurzzeitigen Betrieb nur den Eindruck erwecken, dass "Unmoral sich auszahlt", während die wirklichen Strafen für Unmoral und die Belohnungen für Moral nur im langfristigen Betrieb des Feldes und dieser Mechanismen kommen - wie dies im Punkt #H2. dieser Webseite erwähnt wird, während es im Punkt #C4.2. der Webseite Moral und auch durch die gesamte Webseite 2030 erklärt und durch den bereits beginnenden Film von 06.05.2018 mit dem Titel Video Dr. Jan Pająk - Die Ausrottung der Menschheit 2030 resp. in YouTube /im Moment nur auf polnisch, aber mit englischen Untertiteln/ illustriert.

6. Test für die Begeisterung in der Verfolgung und Feindseligkeit, die sich gegen alles richtet, was moralisch ist - z.B. gegen jede Wahrheit, gegen die "Philosophie des Totalizmus", gegen die neue "totaliztische Wissenschaft" usw. Bei diesem moralischen Test werden Menschen mit unmoralischen Neigungen "angestiftet", alles anzugreifen und zu verfolgen, was moralisch richtig ist - z.B. jede Wahrheit. Aus diesem Test entstehen z.B. solche Phänomene wie der "Erfinder-Fluch" und die "erfinderische Impotenz", oder wie diese bösartigen Verfolgungen, mit denen meine wissenschaftliche Theorie von Allem 1985 sowie die "Philosophie des Totalizmus" und die neue "totaliztische Wissenschaft" von allen unmoralischen Kräften bedrängt werden - Beispiele einiger Formen solcher Verfolgungen, siehe Punkt #A5. dieser Webseite, oder Punkt #B5. meiner Webseite Tapanui, oder die Punkte #J1. und #P5.1. meiner Webseite Erdbeben. Als weiteres Beispiel für diese Verfolgungen sollte ich an dieser Stelle verraten, dass ich mich z.B. immer dann, wenn ich in meinem Berufsleben als Universitätsprofessor auf eine Ausschreibung einer Universitätsstelle im Bereich der philosophischen Wissenschaften stieß, die auf die Erforschung oder Entwicklung neuer Philosophien abzielte, auf diese Stelle bewarb - wobei ich meine Bewerbungen mit der Notwendigkeit begründete, meine damals in der Welt weithin bekannte Philosophie des Totalizmus weiterzuentwickeln, die sich der "wahren Moral" widmet.

Aber obwohl ich Hunderte von Anträgen für solche Gegenstände eingereicht habe und obwohl die Ergebnisse des Totalizmus schon damals alles "auf den Kopf gestellt" haben, was andere Philosophen bisher auf dem Gebiet des Lernens der Funktionsprinzipien der moralischen Mechanismen entwickelt haben, war kein einziger meiner Anträge erfolgreich. Die gegenwärtige offizielle Wissenschaft will offensichtlich NICHTS mit Wissenschaftlern zu tun haben, die die Wahrheit über die Funktionsweise der "wahren Moral" erforschen und popularisieren. (Man beachte, wie extrem schwierig es ist, das Wissen über die wahre Funktionsweise der Mechanismen der Moral zu erforschen und zu popularisieren, wenn man ständig von der Arbeit entlassen wird und wenn man den größten Teil seiner Energie darauf verwenden muss, sein Brot zu verdienen und am Leben zu bleiben, z.B. durch Vorlesungen über das von anderen Professoren gemiedene Software Engineering, das wenig mit dem zu tun hat, was man eigentlich erforscht, und auch wenn man von einer Gruppe feindseliger Menschen umgeben ist, die uns mit einem einstimmigen Chor beschimpfen und uns ständig verhöhnen, was wir schon erreicht haben).

7. der Test für eine solche Programmierung der gegenwärtigen Regierungssysteme (einschließlich auch praktisch aller gegenwärtigen Demokratien), der fast ausschließlich unmoralische Handlungen der Regierungen verursacht. Es ist dieser Test, der bewirkt, dass, wenn jemand Entscheidungen der gegenwärtigen Regierungen mit moralischen Kriterien abgleicht - was unter anderem ich manchmal tue, und was auch jeder Bürger, der die Arbeit der "wahren Moral" kennt, regelmäßig tun sollte, dann stellt sich heraus, dass praktisch fast alles, was die gegenwärtigen Regierungen tun oder beschließen, gegen verschiedene moralische Kriterien verstößt, und somit in der langfristigen Arbeit des moralischen Feldes alle Vorteile, die sich ursprünglich daraus ergeben, zur Strafe für ungültig erklärt werden müssen, während die Probleme, die diese Handlungen oder Gesetze lösen sollten, zur Strafe verschärft werden müssen. Ein perfektes Beispiel für die heutige Verletzung moralischer Kriterien sind die gegenwärtigen "Datenschutzgesetze" - die dazu beitragen, die begangenen Unmoralitäten vor den Menschen zu verbergen und die tatsächliche Arbeit des moralischen Feldes und der moralischen Mechanismen zu erschweren, oder denke an die überall eingeführte GST-Steuer (auch Mehrwertsteuer genannt), die wie Sand in die Rädchen einer funktionierenden Maschine geworfen wird, die jedes rücksichtslose Land, das sie eingeführt hat, wirtschaftlich ruiniert - Details siehe die Punkte #T1. bis #T5. auf der Webseite Menschheit.

Weitere Informationen über die sittenwidrigen Handlungen der gegenwärtigen Regierungen finden Sie unter anderem in den Punkten #J1. und #I1. auf meiner Webseite "Pająk in den Sejm 2014", in den Punkten #A4. und #N2. auf der Webseite "Pająk zur Präsidentschaft 2015", in den Punkten #B1. bis #B8. meiner Webseite "Pająk zum Präsidenten 2020", in den Punkten #E1. bis #E4. der Webseite "Pająk zur Präsidentschaft 2020", und sogar in (2) von Punkt #A2.11. dieser Webseite.

Natürlich gibt es unvergleichlich mehr moralische Lektionen, Tests und Prüfungen, die den oben genannten ähnlich sind. Hier habe ich nur einige der gängigsten Beispiele dafür angegeben. Einige der Gründe, aus denen diese Tests und Prüfungen durchgeführt werden müssen, sowie kurze Beschreibungen, "wer" und "wie" diese Tests durchgeführt werden, werden unter anderem in Punkt #M1. meiner Webseite Antichrist erklärt.

Ich bin immer wieder fasziniert von der Ahnungslosigkeit der Leute, die sich als "Sesselphilosophen" aufspielen und mit donnernder Stimme und voller Bewunderung für die Scharfsinnigkeit ihres eigenen Verstandes öffentliche Erklärungen abgeben, wie z.B.:

"Es ist NICHT möglich, an die Existenz Gottes zu glauben, wenn man dieses Ausmaß an menschlichem Leid, Unglück und Kampf sieht, wenn man kleine Kinder an einer schmerzhaften Krankheit sterben sieht, ebenso wie Mikroorganismen, Mücken, Bandwürmer, Giftschlangen, Krokodile ..."

Wenn ich solche Meinungen höre, dann möchte ich fragen: "Und wenn du Gott wärst, würdest du eine Welt ohne Schmerzen, Kämpfe, Herausforderungen, Lektionen, Prüfungen, Arbeit, Mücken, mörderische Organismen, Tod usw. erschaffen, die nur mit Vergnügungen, sich selbst füllenden Kühlschränken und Kelchen gefüllt wäre, in denen der Vorrat an schmackhaften Weinen und Getränken nie enden würde?" Wenn JA, was würden Sie dann wiederum mit diesen Milliarden unsterblicher Menschen machen, die sich ausschließlich dem Vergnügen hingeben und von sich aus nichts anderes tun können, als ihre sich selbst füllenden Kühlschränke und Becher zu leeren und sich ähnlich wie sie selbst und auch unsterbliche Kinder zu vermehren? Immerhin könnte man sie nicht töten, denn auch der Tod ist unangenehm. Man könnte sie auch nicht für irgendetwas beschäftigen, denn Arbeit ist ja eine Anstrengung, eine Herausforderung, eine Prüfung und eine Anforderung, Fähigkeiten zu erwerben - also auch eine ganze Reihe von Unannehmlichkeiten.

(Ich werde hier NICHT darüber philosophieren, dass auch das Vergnügen, das man gezwungen ist, für eine Ewigkeit zu erleben, mit der Zeit zur Qual werden muss). Ich erkläre solchen "Sesselphilosophen" schon seit vielen Jahren an verschiedenen Stellen meiner Veröffentlichungen, dass eine Welt ohne Schmerzen, Unannehmlichkeiten, Schrecken, Angst, Kämpfe, Anforderungen, Gesetze, Lektionen, Prüfungen, Herausforderungen, Pflichten, Arbeit, Tod usw. eine nutzlose Form des Alptraums und der Hölle wäre - so dass nur ein außerordentlich unerfahrener Schöpfer zustimmen würde, sie zu erschaffen und über die kurze anfängliche Zeit der Kindheit und des Lernens der ersten Menschen hinaus zu erhalten. Darüber hinaus ist der allwissende und gerechte Gott, wie der unsere, sogar in der Welt, die all diese unangenehmen "Attraktionen" hat, in der Lage, so auszuwählen, wer wem begegnet, dass nichts Unangenehmes denjenigen berührt, der es vorher NICHT verdient hat.

Ein Beispiel für meine Veröffentlichungen, die diese Tatsachen erklären und dokumentieren, ist Punkt #A3. auf der Webseite Gott Beweis, Punkt #G1. auf der Webseite Freier Wille, Punkt #D3. auf der Webseite Gott existiert, und zusammenfassend die Rolle des "Paradieses" Punkte #D1. bis #D6. auf der Webseite Neuseeland Besuch. Da ich jedoch sehe, wie weit verbreitet ein solches falsches Verständnis der konstruktiven, mobilisierenden und ausgleichenden Rolle ist, die für die Menschen durch Schmerz, Tod, Angst, Pflichten, Lektionen, Prüfungen, Arbeit, Herausforderungen usw. ausgefüllt wird... Ich vermute, dass ich eines Tages einen vollständigen Artikel, ähnlich wie diesen, schreiben und für gedankenlose Menschen zum Lesen zur Verfügung stellen sollte, der solchen "Sesselphilosophen" erklären würde, was für ein nutzloser Alptraum und eine Hölle die Erschaffung und Aufrechterhaltung der Welt wäre, die ausschließlich mit Vergnügungen gefüllt ist und von sich schnell vermehrenden unsterblichen Menschen bewohnt wird, und dann an dieser Stelle einen Link zu meinem Artikel - d.h. zu einer erweiterten Version davon, die auf der Webseite namens einen Artikel, der der erweiterten Version dessen ähnelt, was ich im Zusammenhang mit der Notwendigkeit und der Art und Weise, Unsterblichen ihre Fähigkeit zur Vermehrung zu nehmen, auch in (2) von Punkt #A3. meiner Webseite Menschheit erkläre.

Obwohl das, was ich in diesem Artikel beschreibe, nur ein Ratschlag des Totalizmus ist, NICHT etwa ein Gesetz oder eine Erklärung, so zeigt es doch, dass wir auf Grund des immer häufigeren "Versagens" der Menschen sowohl bei den hier beschriebenen Tests und moralischen Prüfungen als auch bei vielen anderen Tests und Prüfungen einerseits Mitleid mit diesen Menschen haben sollten, die diese Tests systematisch nicht bestehen. (Schließlich besagt ein weises Sprichwort nicht ohne Grund, dass "jeder im Leben das bekommt, was er vorher verdient hat".) Andererseits ist es als eine Art Wunder zu betrachten und ein Grund zum Staunen, dass es in der heutigen Welt immer noch diese Handvoll außergewöhnlicher Menschen gibt, die trotz allem wissen, darauf bestehen und allen offen beweisen, dass sich "Unmoral NICHT auszahlt". (In Punkt #I1 meiner Webseite Erdbeben werden diese außergewöhnlichen Menschen unter dem biblischen Namen "Gerechte" beschrieben). Wie man auch sehen kann, haben die "Philosophie des Totalizmus" und die daraus entstandene neue "totaliztische Wissenschaft" nun eine zunehmend schwierige Aufgabe vor sich - nämlich den typischen Menschen der Gegenwart wieder zu offenbaren, was ihnen weder von den gegenwärtigen Religionen, noch von der gegenwärtigen offiziellen Wissenschaft und Bildung, noch von den gegenwärtigen Regierungen, noch von berühmten Menschen, die als Vorbilder dienen, offenbart wird, wie sehr sich die Menschen irren, aufgezeigt wird, wie groß der Fehler ist, den die Menschen mit ihrem kurzsichtigen Glauben machen, dass "Unmoral sich auszahlt", und auch mit dem aus diesem Glauben resultierenden Verhalten, als ob das "moralisch korrekte Verhalten überhaupt keine Rolle spiele".


resp. in YouTube

Film #A1.1a: Hier ist eine 26-sekündige Filmillustration der Landung meiner Magnokraft auf einem anderen Planeten. Obwohl es sich um ein kleines Fragment des in der Webseite Videos empfohlenen halbstündigen Lehrfilms mit dem Titel Antriebe der Zukunft resp. in YouTube. handelt, haben wir zusammen mit meinem hochtalentierten Freund Dominik Myrcik beschlossen, es herauszuschneiden und hier zu zeigen, um eine unabhängige und kurze Illustration zu geben, wie nach dem Bau meiner Magnokraft menschliche Expeditionen zu anderen Planeten aussehen werden. Schließlich wird die Magnokraft das wichtigste Antriebssystem des "dritten technischen Zeitalters" sein, dessen Fertigstellung durch die Menschheit den bedeutendsten technischen, wissenschaftlichen, sozialen, wirtschaftlichen, moralischen und religiösen Durchbruch in der gesamten Geschichte der Menschheit einleiten wird. Das deshalb, weil die Magnokraft, wenn sie bereits gebaut ist, sowohl die "mächtigste Waffe" sein wird, die die Menschheit jemals haben wird, als auch der "universelle Reparateur" von allem, was die Menschheit als Ganzes verderben wird - wie dies in den Punkten #I1. bis #I3. und in Abb.369 (#I2) auf der Webseite Magnokraft näher erläutert wird. Das gleiche (obige) Fragment des Films "Antriebe der Zukunft" mit dem Titel "Alien Planet 4K" ist für die Betrachtung in sogar "4K"-Auflösung (d.h. in "Ultra HD" mit 3840 x 2160 Pixeln, wie es in modernen "Smart TVs" verwendet wird) vorbereitet. Da ich beabsichtige, diesen Ausschnitt auch zur Veranschaulichung fremdsprachiger Websites zu verwenden, ist er NICHT mit einem Audiokommentar versehen.

Aber seine Kommentare, die in drei verschiedenen Sprachen (d.h. Polnisch, Englisch und Deutsch) verfasst wurden, können in den mehrsprachigen Versionen des oben erwähnten Films "Antriebe der Zukunft" gehört werden. Beachte hier, dass der Grund, warum die Fertigstellung der Magnokraft meiner Erfindung der Menschheit auch einen bedeutenden sozialen, moralischen, religiösen usw. Durchbruch bringen soll, darin liegt, dass die Arbeit daran auch die Richtigkeit anderer meiner Vorhersagen für die Zukunft, Erfindungen, Beweise usw. in der Praxis bestätigen soll, einschließlich, unter anderem, des formalen Beweises für die Existenz Gottes, und auch dieser höchst revolutionären Prognose, die in den Punkten #A1. bis #A4. meiner Webseite "Partei des Totalizmus" beschrieben und in den Einträgen #320 und #320E in den Totalizmus-Blogs wiederholt wird, und die zusätzlich unten in Punkt #A5. dieser Webseite zusammengefasst ist. Das deshalb, weil diese Prognose den Menschen die Umsetzung des idealen "Nirvana-Systems" voraussagt, das den von allen bisherigen politischen Systemen angewandten Zwang zur Arbeit mittels "Geld" und "Angst" vollständig beseitigt, indem "Geld" und "Zwang" durch die freiwillige Verrichtung sogenannter "moralischer Arbeit" ersetzt werden, um in sich selbst für die Dauer des gesamten Lebens das unbeschreibliche Gefühl des "Glücks" zu verlängern, das durch das wunderbare Phänomen des verdienten Nirvana erzeugt wird.

Da "Geld" wiederum die Quelle allen Übels auf der Erde ist - da es die Charaktere einzelner Menschen verdreht, unsere gesamte Zivilisation ruiniert, die Natur verwüstet, die Menschen von der Liebe zu Gott und zu den Nächsten abbringt usw., wird eine solche vollständige Beseitigung des Geldes aus dem Gebrauch die Menschheit auf eine völlig neue Ebene der Moral, des Bewusstseins, der Zivilisation und der Achtung vor Gott und der Natur heben.

#A2. Lass uns nun einige Beispiele für allgemeine Richtlinien für das Verhalten im Leben kennenlernen (d.h. Richtlinien, die nur von der Philosophie des Totalizmus identifiziert, entwickelt und empfohlen werden):

Motto: "Seit Anbeginn der Zeit suchen die Menschen nach einem 'Heilmittel für alles'. Ein solches Heilmittel gibt es in der Tat - es heißt 'Moral'. Nur muss man, um sie wirksam einzusetzen, die Philosophie des Totalizmus lernen."


Wenn jemand bereits die gesamte Philosophie des Totalizmus gelernt hat, dann hat er auch die Mechanismen und Prinzipien gelernt, die Gott benutzt, um das Schicksal der Menschen zu kontrollieren und sie zu Verhaltensweisen zu führen, die er von ihnen erwartet. Nach dem Erlernen dieser Mechanismen und Prinzipien wiederum wird unser Wissen, wie wir uns in bestimmten Lebenssituationen verhalten sollen, fast automatisch. Allerdings richtet sich diese Webseite hauptsächlich an Menschen, die den Totalizmus noch NICHT kennen. Um also auch ihnen zu verdeutlichen, wie die allgemeinen Richtlinien für das Handeln im Alltag aussehen, die uns die Philosophie des Totalizmus empfiehlt, habe ich im Folgenden einige Beispiele für diese Richtlinien angegeben. Alle diese Beispiele ergeben sich aus den von Gott konsequent umgesetzten "Prinzipien der Führung" der Menschen zu den angemessensten Verhaltensweisen, die Gott von uns erwartet - d.h. Prinzipien, die auch in Punkt #C6. meiner Webseite Gott existiert beschrieben sind. Die folgenden Beispiele zeigen also totaliztische Empfehlungen für den Umgang mit den häufigsten Problemen des täglichen Lebens. Natürlich wird ein breiteres und vollständigeres Spektrum solcher Prinzipien in Lehrbüchern des Totalizmus erklärt - diese unter Punkt #A4. unten.

#A2.1. Wenn Entscheidungen zu treffen sind, wähle immer das Gegenteil von dem, was die so genannte "Linie des geringsten moralischen Widerstands" vorschreibt:.

In unserem Leben müssen wir ständig Entscheidungen darüber treffen, wie wir handeln oder was wir in einer bestimmten Situation tun sollen. Die Bequemlichkeit und die angeborene menschliche Denkfaulheit drängen uns dazu, eine Handlung zu wählen, die auf der sogenannten "Linie der geringsten intellektuellen Anstrengung" liegt. Leider erweisen sich Entscheidungen und Handlungen, die auf dieser "Linie des geringsten intellektuellen Aufwands" getroffen werden, im Laufe der Zeit immer als falsch und unmoralisch. So erweisen sie sich später immer als schädlich, müssen immer repariert werden, tragen immer die Verantwortung für den Schaden, den sie verursachen, und müssen immer die Scham oder Schande ihrer Fehlerhaftigkeit und Unmoral erfahren. Denn Entscheidungen und Handlungen "entlang der Linie des geringsten intellektuellen Widerstands" verlaufen im so genannten "moralischen Feld" genau bergab, und damit ist von vornherein bekannt, dass sie "unmoralisch" sind. ("Moralisches Feld" wird in Punkt #H2. dieser Webseite beschrieben, während Prinzipien seines Einflusses auf unseren Verstand während der Entscheidungsfindung unter anderem in den Punkten #C4.2. und #C4.2.1. meiner Webseite Moral, und auch in Alle Bilder Webseiten - Abbildungen (5) Abb.684/ Abb.685/ Abb.686/ Abb.687 (#I1abcd) und in Punkt #J1. meiner Webseite Pająk in den Sejm 2014).

Das Verhalten der Menschen entlang dieser "Linie des geringsten intellektuellen Aufwands" hat dazu geführt, dass sich unsere Zivilisation in dem gegenwärtigen intellektuellen "Schwarzen Loch" befindet. Schließlich gilt in der physikalischen Welt das Gesetz, dass alles, was einer "Linie des geringsten Widerstandes" folgt, immer im tiefsten Loch landet (man denke z.B. an Wasser oder kosmische "schwarze Löcher"). Aus einem solchen Loch wiederum ist es extrem schwierig, später wieder herauszukommen. Deshalb lehrt die Philosophie des Totalizmus, dass jede Entscheidung und jede Handlung im Leben in der Richtung ausgeführt werden sollte, die der "Linie des geringsten moralischen (intellektuellen) Widerstands" entgegengesetzt ist. Denn solche Entscheidungen liegen auf der "Linie der größten moralischen (intellektuellen) Anstrengung" (d.h. bergauf des "moralischen Feldes") - und daher immer "moralisch" sind. Und weil sie "moralisch" sind, erweisen sie sich nie als falsch. Das Problem ist jedoch, dass es in einer typischen Lebenssituation ziemlich schwierig ist, zu bestimmen, welche Handlung auf der "Linie der größten moralischen (intellektuellen) Anstrengung" liegt. Im Gegenzug ist es immer leicht zu bestimmen, was in einer bestimmten Situation die unmoralischste Handlung wäre - d.h. was in einer bestimmten Situation auf der sogenannten "Linie der geringsten moralischen (intellektuellen) Anstrengung" liegen würde. Anstatt lange darüber nachzudenken, was wir tun sollten, um es am moralischsten zu machen, genügt es daher, sofort zu beurteilen, was in einer bestimmten Situation die unmoralischste Handlung wäre (und eine solche Beurteilung geschieht sehr schnell), und dann eine genaue Umkehrung dessen vorzunehmen, was am unmoralischsten wäre. Wenn uns zum Beispiel jemand eine Bestechung anbietet, wäre die unmoralischste Handlung, sie anzunehmen. Daher sollte man in einer gegebenen Situation das Gegenteil davon tun, es anzunehmen. Ebenso wäre es unmoralisch, sich zu rächen, wenn uns jemand neckt oder beleidigt. Deshalb sollte man das Gegenteil von Rache tun usw. usf.

Es ist erwähnenswert, dass die Merkmale des "moralischen Feldes" und die Folgen unserer Handlungen "bergauf" und "bergab" in diesem Feld auch auf einer Reihe anderer totaliztischer Webseiten diskutiert werden, zum Beispiel in den Punkten #C4.2. und #C4.2.1. der Webseite Moral, in Punkt #A4. der Webseite Karma, in den Punkten #B1. bis #B8. und #C2. der Seite Pająk zum Präsidenten 2020, in den Punkten #J1. und #I1. der Seite Pająk in den Sejm 2014, oder in Punkt #F1. meiner Seite "Jahrgang".

#A2.2., Blog #192: Krankheiten (insbesondere "Seelenkrankheiten"), Unheil von unbelebten Dingen und alle Probleme, die man am wirksamsten durch "Korrektur der eigenen Überzeugungen" überwindet:.

Aus mehreren höchst lebenswichtigen Gründen (z.B. den im Kapitel A16. in der Monographie [1/5] beschriebenen, außerdem um die Menschen besser zur Wahrheits- und Erkenntnissuche motivieren zu können, oder z.B. damit dieses lebenswichtige Wissen NICHT in die Hände unwilliger Menschen gelangt, die chronisch unmoralisch handeln) hat Gott ein Prinzip Seines Handelns auf die Menschen eingeführt und wendet es konsequent an, dass es sich zu lernen lohnt (z.B. damit dieses lebenswichtige Wissen NICHT in die Hände unbefugter Menschen gelangt, die chronisch unmoralisch handeln), hat Gott ein Prinzip Seines Handelns auf die Menschen eingeführt und wendet es konsequent an, das es wert ist, gelernt zu werden, und das man "das Prinzip der Bestätigung jedes Glaubens, der durch Handlungen unterstützt wird" nennen könnte. Das Vorhandensein und die Wirkungsweise dieses Prinzips durfte ich als erster Wissenschaftler der Welt durch die Anwendung des Forschungsansatzes der neuen "totaliztischen Wissenschaft" - d.h. der Wissenschaft, die auf der hier beschriebenen Philosophie des Totalizmus beruht - entdecken. Dieses Prinzip des Verhaltens Gottes ist die Quelle vieler Ereignisse, die praktisch jeden betreffen. Es besagt nämlich, dass jeder Intellekt (z.B. jeder einzelne Mensch, jede Gemeinschaft, jede wissenschaftliche Disziplin, jede Nation usw.) von Gott immer einzigartige Bestätigungen für seine Überzeugungen über die Folgen dessen erhält, was er zutiefst glaubt und auf deren Grundlage er seine Handlungen unternimmt.

Diese Bestätigungen werden sogar von Intellektuellen empfangen, die an etwas glauben, das in Wirklichkeit NICHT dauerhaft in unserer physischen Welt existiert - nur dass Gott in einem solchen Fall realistisch "simuliert", was passieren würde, wenn es wirklich existieren würde. Nach diesem Prinzip bringen Menschen, die fest daran glauben, dass z.B. ein "Talisman" ihnen Glück bringt, dieser Talisman auch tatsächlich Glück bringt. Für Menschen, die an einen Aberglauben oder ein Omen glauben, wird dieser Aberglaube oder dieses Omen auch tatsächlich wahr. Menschen, die an die Hinweise der Radiästhesie oder eines Pendels glauben, hilft die Radiästhesie oder ein Pendel tatsächlich. Menschen, die fest daran glauben, dass irgendetwas, das aber NICHT gesundheitsschädlich ist, sie in Folge der Einnahme heilt, Gott sie nach der Einnahme dieses Etwas tatsächlich heilt (so entsteht z.B. der medizinische Begriff "Placebo-Effekt"). Menschen, die fest an UFOs glauben, sehen UFOs. Menschen, die fest an Yeti oder an Monster (in der Art von "Nessie") glauben, erhalten Bestätigungen, dass Yeti oder diese Monster tatsächlich existieren. Menschen, die fest an Teufel, Dämonen oder Geister glauben, zeigt Gott Teufel, Dämonen oder Geister - siehe zum Beispiel das Foto Abb.002 (A2ab) in der Monographie [1/5]. Menschen, die fest an den Himmel oder die Hölle glauben, erhalten tatsächlich Manifestationen der Existenz von Himmel oder Hölle. Menschen, die fest an die Reinkarnation glauben, erhalten Bestätigungen der Folgen der Reinkarnation - denke an das Beispiel der simulierten Reinkarnation, die ich erlebt und in Punkt #J1. meiner Webseite Malbork beschrieben habe usw. usf.

--> Die hier beschriebene Umsetzung des "Prinzips der Bestätigung jedes durch Taten gestützten Glaubens" durch Gott ergibt sich aus der Tatsache, dass Interessen, Handlungsweisen und Gedanken Gottes in vielen Angelegenheiten überhaupt NICHT mit Interessen, Handlungsweisen und Gedanken der Menschen übereinstimmen. Diese Tatsache kommt in den Versen 55,8-9 aus dem biblischen "Buch Jesaja" perfekt zum Ausdruck - ich zitiere hier aus der Millennium-Bibel den letzten dieser Verse:

"Denn wie der Himmel über der Erde ist, so sind meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken höher als eure Gedanken. "

Deshalb ist es z.B. im Interesse Gottes, um die Menschen zur Bekämpfung der Unmoral anzuspornen, um Wissen zu schaffen und um leicht beurteilen zu können, welche Person zu welcher Kategorie gehört, eine Situation auf der Erde zu haben, die eher das Gegenteil von dem ist, was er sich für die Menschen wünscht.

Aus diesem Grund wendet Gott für die Erziehung der Menschen die Handlungsmethode an, die ich zuerst entdeckte und "Prinzip der Umkehrung" nannte, und die ich ausführlicher beschreibe, z.B. im Punkt #F3. meiner Webseite Wszewilki, in Punkt #B1.1. meiner Webseite Antichrist, und in Punkt #A2.10. unten auf dieser Webseite. Wie sich später herausstellte, ist dieses "Umkehrprinzip" nur ein Spezialfall des hier beschriebenen "Prinzips der Bestätigung jeder durch Handlungen gestützten Überzeugung", das für eine effektivere Erziehung der Menschen entwickelt wurde.

Die Anwendung des hier beschriebenen "Prinzips der Bestätigung jedes Glaubens durch Taten" durch Gott hat zur Folge, dass, wenn jemand stark an etwas glaubt, das nicht mit den Geboten, Empfehlungen oder Informationen der Bibel übereinstimmt, z.B. an etwas Unangenehmes, Schmerzhaftes, Tragisches, Satanisches usw., Gott ihm oder ihr dies auch offenbart. Da ein solch starker Glaube an etwas Unangenehmes in der Regel dazu führt, dass wir mit der Zeit beginnen, uns vor diesem Etwas zu fürchten, ist das Ergebnis, dass

"was wir am meisten fürchten, schließlichüber uns kommt."

(Die Engländer nennen dasselbe Phänomen "self-fulfilling prophecy" - d.h. "sich selbst erfüllende Prophezeiung".)

So erleben Menschen, die z.B. insgeheim glauben und am meisten Angst davor haben, dass sie z.B. an etwas erkranken, dass ihnen etwas zustoßen wird oder dass sie einen bestimmten Unfall haben werden, tatsächlich diese Krankheit, dieses Ereignis oder diesen Unfall erfahren - siehe z.B. Punkt #G1. der Webseite Heilung. Menschen, die z.B. fest an UFOs oder Dämonen glauben und sich mit der Zeit vor ihnen zu fürchten beginnen, spielen diese bösen Kreaturen in der Tat "unangenehme Streiche" - so als würden sie wirklich auf der Erde agieren und sich über sie ärgern. Um zu vermeiden, dass z.B. eine Krankheit, vor der wir uns am meisten fürchten, uns schließlich erwischt, hat die Philosophie des Totalizmus folgende Empfehlung formuliert:

"Entwickle in dir die Fähigkeit, deine Ängste in jeder Situation vollständig zu beseitigen, wenn dir der Glaube kommt, dass du bereits an einer bestimmten Sache erkrankt bist, oder dass du eine signifikante Chance hast, an einer bestimmten Sache zu erkranken, und das Erkranken wird dich in der Tat umgehen".

Die obige Empfehlung des Totalizmus bezüglich "Krankheit" gilt eigentlich viel allgemeiner - also praktisch für alles. Deshalb kann man es auch ganz allgemein mit den Worten ausdrücken:
In allen Lebenssituationen, wenn wir anfangen, von irgendwelchen unerklärlichen Sequenzen der "Boshaftigkeit der unbelebten Dinge", von Problemen, schwer heilbaren Krankheiten usw. beunruhigt zu werden, empfiehlt der Totalizmus, sie am einfachsten und wirksamsten durch Korrektur unserer Überzeugungen zu beseitigen. Denn wenn wir in der Lage sind, festzustellen, welche unserer Überzeugungen die Quelle der gegebenen Probleme ist, und diese Überzeugung in eine tiefe Überzeugung umwandeln, die mit dem übereinstimmt, was Gott uns in der Bibel mitteilt, und die somit offenbart, dass unser Problem aus dem hier beschriebenen Prinzip des Verhaltens Gottes resultiert, dann wird dieses Problem allmählich verschwinden. (Dieses Verschwinden wird jedoch NICHT schnell geschehen, wie bei einem sprichwörtlichen "Handstreich", denn der alte Glaube wird darum kämpfen, seine Herrschaft über uns mit unserem neuen Glauben, mit dem wir den alten ersetzt haben, aufrechtzuerhalten, daher müssen wir zuerst diesen alten Glauben in uns vollständig auslöschen und ihn z.B. in einen aufrichtigen und tiefen Glauben an die Wahrheit einer bestimmten Aussage aus der Bibel und/oder aus der Philosophie des Totalizmus ändern, bevor die durch diesen alten Glauben verursachten Probleme vollständig verschwinden).

Am nützlichsten ist eine solche "Glaubenskorrektur" für die Heilung aller Arten von Krankheiten, insbesondere der sogenannten "Seelenkrankheiten" - die ich in Punkt #F11. meiner Webseite Seele Beweis näher beschrieben habe. Denn die Philosophie des Totalizmus hat festgestellt, dass es unabhängig von "Körperkrankheiten", die mit materiellen Medikamenten und Methoden geheilt werden können, auch "Seelenkrankheiten" gibt - die mit materiellen Medikamenten und Methoden nicht nur nicht geheilt werden können, sondern durch die mit ihnen verstärkten Irrglauben und die in ihnen enthaltenen schädlichen Chemikalien sogar noch verschlimmert werden. Eine ganze Reihe solcher "Seelenkrankheiten" ist im obigen Punkt #F11. meiner Webseite "Seele Beweis", und in Punkt #E4. meiner Webseite Prophezeiungen erläutert. Um den Leser hier in seiner Art zu orientieren, ist ein allgemein bekanntes Beispiel für die "mentale Depression", die unter anderem in den Punkten #D10., #D9., #D4. und #E5. dieser Webseite beschrieben wird.

Ein weiteres Beispiel dafür ist auch eine Krankheit der Seele namens "Fremdsprachen-Akzent-Syndrom" - im Englischen als foreign accent syndrome oder (FAS) - deren Wirkungsmechanismus auf der Grundlage von Wissen, das sich ausschließlich auf den menschlichen Körper konzentriert (nur dieses Wissen /über den Körper/ steht der gegenwärtigen "atheistischen Amtsmedizin" zur Verfügung), nicht richtig erklärt werden kann. Außerdem können diese "Krankheiten der Seele" ohne eine drastische "Korrektur der eigenen Überzeugungen" nicht dauerhaft geheilt werden. Im Gegensatz zu "Krankheiten des Körpers", die auch mit "materiellen Methoden" (z.B. mit Medikamenten, Zusammensetzung der Diäten usw.) geheilt werden können, müssen bei diesen "Krankheiten der Seele" Handlungen unternommen werden, die die immaterielle Seele und NICHT den materiellen Körper des Kranken betreffen und dann heilen.

In meinen persönlichen Krankheitsfällen habe ich schon vor langer Zeit festgestellt, dass die bisherigen Ärzte nicht in der Lage waren, bei mir selbst eher banale Erkrankungen des Körpers, wie z.B. einen gewöhnlichen Husten oder Erkrankungen des Verdauungstraktes zu heilen, und dass jeder Arztbesuch und die Einnahme von Medikamenten, die mir dann verschrieben wurden, den Krankheitsverlauf nur noch verschlimmerten. So experimentierte ich seit langem mit der hier beschriebenen Methode, mich selbst zu heilen, indem ich einfach meine Glaubenssätze korrigierte. In diesem Punkt #A2.2. werde ich kurz mein bisheriges Wissen beschreiben, wie eine effektive Selbstheilung mit dieser Methode durchgeführt werden sollte.

Aber ich fühle mich verpflichtet, hier zunächst daran zu erinnern, dass es eine Kategorie von "unheilbaren" Krankheiten und unangenehmen Lebensproblemen gibt, einschließlich "Krankheiten der Seele", die mit keiner Methode geheilt oder dauerhaft beseitigt werden können, auch nicht mit der hier beschriebenen Methode der "Korrektur der eigenen Überzeugungen" - auch wenn diese Korrektur in einigen Fällen die Symptome oder Manifestationen leicht lindern kann. (Natürlich, wenn jemand es wirklich verdient hat, geheilt zu werden, auch für diese Kategorie von typischerweise "unheilbaren" Krankheiten oder Problemen - dann hat Gott die Macht und die Werkzeuge, dies ausnahmsweise zu tun). Ein Beispiel für diese Kategorie können alle Krankheiten und Probleme sein, die aus der Rückgabe von unerwünschtem Karma resultieren - das wir zuvor für uns selbst erzeugt haben, und dessen Rückgabe leider typischerweise niemand entkommen kann (obwohl eine Reihe von Bibelversen religiöse Rituale und Fälle beschreiben, die es in besonderen Situationen erlauben, Karma zu beseitigen - siehe z.B. "Leviticus" 16:8-10).

Ein anderes Beispiel dafür ist die letzte Krankheit oder das letzte Ereignis, mit dessen Hilfe Gott im "Omniplan" unseren Tod und unser Verlassen dieser Welt geplant hat. Ein weiteres Beispiel dafür kann unser "Schicksal" sein, das sich aus den weitreichenden Plänen ergibt, die der wissende Gott für das Leben, das wir gerade führen, unternommen hat - z.B. wenn eine gegebene Krankheit oder ein gegebenes Problem dazu führt, dass wir in der Zukunft ein lebenswichtiges Ziel erreichen oder den Menschen eine lebenswichtige Wahrheit aufzeigen, die ohne diese Krankheit oder dieses Problem NICHT möglich wäre (was z.B. zur Auslösung einer breiten Diskussion und Suche nach Wahrheit und Wissen durch viele Menschen führt - so wie die Lebensplanung eines jeden Menschen durch das von Gott geschaffene System, das das Schicksal von Menschen und Institutionen regelt, erklärt und veranschaulicht wird, das in Punkt #J5. der Webseite Petone beschrieben wird, während ein Beispiel für eine Krankheit, die die Suche nach Wahrheit und Wissen anregt, in Punkt #F11. meiner Webseite "Seele Beweis" angegeben und diskutiert wird.)

Eine Legende mit einem perfekten Beispiel für eine solche Aktion des "Schicksals" habe ich während meiner Professur in Nordzypern gehört. Irgendwo in der Nähe von Zypern, genauer gesagt vor der türkischen Küste, gibt es nämlich eine Burg, die auf einer winzigen Felseninsel erbaut wurde (ich hatte NICHT die Gelegenheit, sie zu besuchen). Die örtliche Legende besagt, dass es von einem örtlichen König erbaut wurde, der seine Schwiegertochter sehr liebte. Ein königlicher "Zauberer", der die Zukunft kannte, sagte jedoch voraus, dass diese Schwiegertochter in jungen Jahren durch den Biss einer giftigen Schlange sterben würde. Um seine Schwiegertochter vor dem Zugriff der Giftschlangen zu schützen, ließ der König ein Schloss auf einer felsigen Meeresinsel errichten, zu der Schlangen keinen Zutritt hatten. Doch in dem Korb, in dem die Tochter dorthin gebracht wurde, war eine Giftschlange versteckt, die sie tödlich biss.

Leider ist keiner von uns ein König, der einen "Zauberer" hat, der weiß, was in der Zukunft unvermeidlich ist. Welche Krankheit (oder welches Problem) uns auch immer erwischt, es ist immer einen Versuch wert, sie mit der hier beschriebenen Methode der "Korrektur unserer Überzeugungen" zu heilen und zu beseitigen - denn diese Methode bringt KEINE unerwünschten Nebenwirkungen mit sich, und wenn das, was uns plagt, damit geheilt oder vermindert werden kann, dann hilft es uns nach richtiger Anwendung sicherlich immer.

Eine wirksame Behandlung oder Beseitigung des Problems, das uns plagt, durch die Methode der "Korrektur der eigenen Überzeugungen" erfordert die Umsetzung eines dreistufigen Verfahrens. Nämlich erfordert es:
(I) die Diagnose (d.h. die Feststellung, welche unserer Überzeugungen falsch ist und zu einer bestimmten Krankheit oder einem bestimmten Problem führt),
(II) die Auswahl unseres "Talents", mit dessen Hilfe wir dann aktiv "unsere falsche Überzeugung korrigieren" werden, und
(III) die Bestätigung unserer neuen Überzeugung durch den aktiven Einsatz des ausgewählten "Talents". Lass uns nun jede dieser Phasen im Detail besprechen.

(I) Diagnose (d.h. herausfinden, welche unserer irrigen Überzeugungen für das Auftreten einer bestimmten Krankheit oder eines bestimmten Problems verantwortlich sind). Der Totalizmus empfiehlt, dass man, um seine Überzeugungen korrigieren zu können, zunächst überprüfen muss, was wir so tief glauben (wenn auch manchmal insgeheim), dass wir unsere Handlungen auf der Grundlage dieser Überzeugung ausführen. Denn wir wollen herausfinden, welche unserer irrigen Überzeugungen, wenn sie von Gott mit handfesten Beweisen untermauert würden, die Ursache für eine bestimmte Krankheit oder ein Problem wären. Dieser Teil der Beseitigung von Krankheiten oder Problemen ist der schwierigste. Das liegt daran, dass die "Ursache-Wirkungs-Kette" zwischen unseren Überzeugungen und unseren Problemen manchmal ziemlich lang, kompliziert und gut verborgen sein kann. Nach meiner eigenen Erfahrung ist die Kenntnis des Inhalts der Bibel sehr hilfreich, um herauszufinden, welcher unserer Glaubenssätze falsch ist und zu einer bestimmten Art von Problemen führt. (Unter anderem aus diesem Grund empfehle ich dringend, den Inhalt der Bibel in seiner Freizeit zu studieren). Der falsche Glaube, der gerade zu unseren Krankheiten und/oder Problemen führt, widerspricht nämlich immer den Aussagen von mindestens zwei nicht benachbarten Versen der Bibel. Um also unseren falschen Glauben zu finden, können wir z.B. den Kern dessen, was wir fest glauben und worauf wir unser Handeln gründen, mit dem abgleichen, was in den Bibelversen zum selben Thema steht.

Denn wie alles, was Gott tut, zielt auch das Prinzip der Bestätigung von allem, woran die Menschen glauben - selbst wenn sich daraus schädliche Konsequenzen ergeben - darauf ab, in den Menschen moralisches Wissen und Weisheit zu entwickeln, sowie die Fähigkeit, schnell zwischen Wahrheit und Lüge, Gut und Böse, echt und erfunden usw. zu unterscheiden. Daher bettet Gott in seine Manifestationen der "Simulation" von Konsequenzen des Glaubens eines Menschen zusätzlich die Information über den "moralischen Wert" dieses Glaubens selbst ein. Diese Information stimmt immer mit dem unfehlbaren Prinzip Gottes überein, welches die alte Sprache der Bibel mit den Worten ausdrückt:

"Jeder gute Baum bringt gute Früchte hervor, und ein schlechter Baum bringt schlechte Früchte hervor"

(siehe die Bibel, Matthäus Evangelium, Vers 7:17 - für eine Auslegung dieses Verses siehe Punkt #C4.7. der Seite Moral).

Daher sind Glaubenssätze, die Gott jemanden durch "simulierte" schädliche, unangenehme, zerstörerische usw. Manifestationen ihrer Folgen zu korrigieren überredet, in Wirklichkeit falsch, unecht, gott- und menschenfeindlich, unvereinbar mit dem, was die Bibel aussagt oder gebietet (wobei ihre Unvereinbarkeit mit der Bibel es uns leicht macht, sie zu identifizieren) usw., während ihre Anhänger sie sofort in richtige korrigieren und völlig aufhören sollten, an ihnen festzuhalten und ihre Handlungen auf sie zu gründen.
Mit anderen Worten, nach welchen "unangenehmen, zerstörerischen usw." Manifestationen sollten sie sofort aufhören, an ihnen festzuhalten und ihre Handlungen auf sie zu gründen. - Mit anderen Worten, nach welchen Manifestationen der "Früchte" des Glaubens von jemandem in die Welt gehen und dann zu den gegebenen Gläubigen zurückkehren (d.h. Sie kehren gemäß dem englischen Sprichwort "Curses, like chickens, always come back home to roost" zurück - was soviel bedeutet wie "Flüche kehren wie Hühner immer nach Hause zurück, um sich zu rächen."), sollte es möglich sein zu erkennen, ob dieser Glaube wahr oder falsch ist, ob er mit dem Inhalt der Bibel übereinstimmt oder ihm widerspricht, ob er dem Wohl oder dem Schaden der Menschheit dient usw. (Man bedenke zum Beispiel, wie viel Leid und Unglück mit dem darwinistischen Glauben "des Überlebens der Stärksten" verbunden ist, der z.B. in Punkt #B1. der Webseite Changelings - während in Wirklichkeit das Schicksal der Menschen von dem unter Punkt #A2.7. beschriebenen Überleben des Moralischsten bestimmt wird; oder mit Simulationen von "Dinosaurierskeletten" verbunden, die unter Punkt #A1. der totaliztischen Webseite Evolution beschrieben werden).

(II) Die Auswahl und der Einsatz des "Talents", das wir haben, das es uns erlaubt, unseren falschen Glauben in einen richtigen Glauben von ähnlicher Tiefe zu verwandeln, der durch unsere aktiven Handlungen verstärkt wird. Bei der Durchführung dieses Glaubenswechsels müssen wir klar und eindeutig benennen und uns selbst erklären, was genau unser früherer Glaube das Auftreten welcher Symptome in uns verursacht hat, und was der Mechanismus der Entstehung dieser Symptome ist. Denn wenn wir wissen, welche Überzeugung uns schadet, können wir mit Hilfe der "Talente", die Gott uns zuvor gegeben hat, unsere Überzeugungen leichter korrigieren. Denn immer, wenn uns etwas Zerstörerisches zu schaffen macht, schafft Gott für uns im Voraus Werkzeuge, mit denen wir es loswerden oder verringern können (diese präventive Versorgung mit Verteidigungsmitteln nennt die Philosophie des Totalizmus "das Gesetz der Autobahn durch das Meer" - Links zu Beschreibungen davon, auf der Webseite Stichworte den Namen dieses Gesetzes als Schlüsselwörter verwenden). Anstatt zum Beispiel fest an die Existenz bösartiger UFOnauten von einem anderen Planeten zu glauben - wenn unser neues Auto, unser Computer, unsere Waschmaschine, unsere Toilette usw. schnell und auf mysteriöse Weise kaputt gehen, sollten wir die hier erläuterte Erkenntnis akzeptieren, dass unsere Probleme nur aus der Tatsache resultieren, dass wir an so verstandene UFOs glauben, während der gute Gott, um uns zu veranschaulichen, was passieren würde, wenn solche bösartigen UFOnauten wirklich auf der Erde operieren, ihre "Tricks" für uns "simuliert", die die Form dieser Pannen unserer Geräte annehmen, die der schädlichen Wirkung des Magnetfeldes von heimlich besuchenden unsichtbaren "Simulationen" von UFO-Fahrzeugen ausgesetzt sind.

Sehr hilfreich bei der Auswahl unseres Talents, das wir dann einsetzen, um einen alten und falschen Glauben durch einen neuen und richtigen zu ersetzen, ist es, das sogenannte "Gleichnis von den Talenten" - beschrieben in den Versen 25:14-30 aus dem biblischen "Matthäus-Evangelium" und zusammengefasst in einem Satz in Vers 4:17 aus dem "Jakobus-Evangelium" - persönlich in der Bibel zu lesen und dann vollständig zu verstehen. Ich habe dieses Gleichnis ausführlicher in Punkt #I1. meiner autobiographischen Webseite Jan Pająk kommentiert. (Ich empfehle an dieser Stelle dringend, nach der Lektüre dieses Gleichnisses aus der Bibel auch meine Auslegung aus diesem Punkt #I1. zu lesen.) Dieses Gleichnis zeigt, dass Gott jedem Menschen mehrere "Talente" gibt. Wenn die begabte Person diese Talente durch ihren Einsatz in ihrer Tätigkeit "vervielfältigt", indem sie sie unentgeltlich (d.h. NICHT zum persönlichen Vorteil) mit anderen Menschen teilt, die nicht mit ihr verwandt sind, dann wird Gott diese Person reichlich belohnen. Wenn aber jemand diese Talente vergräbt und KEINEN Gebrauch von ihnen macht, dann wird er schwer bestraft werden.
Um hier einige Beispiele zu geben, was diese Talente sind, in meinem eigenen Fall sind Talente, die Gott mir gegeben hat, unter anderem das Talent des kreativen Sammelns von neuem und bisher unbekanntem Wissen, oder die Gärtnerfähigkeiten, die aus dem Elternhaus mitgebracht wurden. Um diese Talente NICHT zu "begraben", sondern mit meinen Handlungen völlig selbstlos die Früchte dieser Talente unter den Menschen zu verteilen, die sie brauchen, verbreite ich die Ergebnisse meines kreativen Sammelns von neuem Wissen im Internet und mache sie auf diese Weise jedem zugänglich, der ein neues Wissen erlernen möchte, während ich einen Teil der Produkte meiner gärtnerischen Fähigkeiten kostenlos an Menschen verteile, von denen ich weiß, dass sie für sie nützlich sein werden. Natürlich könnten andere Menschen von Gott auch andere "Talente" erhalten, die Fähigkeiten darstellen, die von der heutigen Menschheit bereits erlernt und praktiziert werden. Sie könnten zum Beispiel das Kochen oder Backen perfekt beherrschen. Oder nähen oder reparieren von Waschmaschinen, Küchenarmaturen oder andere technische Geräte. Oder sie kennen sich mit Gesetzen aus oder wissen, wie man Anträge bei den Behörden schreibt usw. usf.

Wer wiederum solche "Talente" hat, wird sie im normalen Leben natürlich zu seinem eigenen Vorteil einsetzen, indem er sie für sich selbst, für seine Familie oder zum Geldverdienen nutzt. Es steht also nichts im Wege, mit diesen Talenten auch völlig unentgeltlich und uneigennützig unseren Nachbarn zu helfen, denen Gott irgendwie offenbart, dass sie in Not sind, während gerade unsere Art von "Talenten" ihnen helfen könnte, Probleme zu beseitigen, die sie plagen - nur dass sie leider NICHT die Mittel haben, uns für die Hilfe in einer bestimmten Angelegenheit zu bezahlen. Mit anderen Worten, wenn man weiß, was Gott uns mit diesem Gleichnis über die Talente vor Augen führt, kann jeder die "Talente" überprüfen, die Gott gerade ihm oder ihr gegeben hat. (Und es lohnt sich zu wissen, dass jeder Mensch auf der Erde, selbst die mit den geringsten Fähigkeiten und Kenntnissen, von Gott mit einigen Talenten beschenkt wurde, die für ihn einzigartig und höchst nützlich sind). Dann kann man dieses "Talent" wählen, dessen wiederholter und selbstloser Einsatz zum Wohle anderer Menschen die Verwirklichung einer neuen Überzeugung sein wird, mit der wir in uns selbst die alte Überzeugung ersetzen werden, die unsere Probleme verursacht. Hier ist zu beachten: das "Talent", mit dem wir unsere neue Überzeugung manifestieren werden, kann nicht "Geld geben" sein, sondern muss eine Form unserer eigenen freiwilligen, altruistischen "Arbeit" (hauptsächlich körperlich) sein und der wirkliche Beitrag unserer "Motivationen" und "Anstrengungen" - d.h. etwas, das wir persönlich, aber notwendigerweise ohne jeglichen Nutzen für uns, zum Wohle anderer Menschen mit unseren gut geplanten, nicht belohnten und letztendlich abgeschlossenen Handlungen leisten.

Ich persönlich rate auch dazu, "körperliche Talente" gegenüber "geistigen Talenten" (d.h. Fähigkeiten, die körperliche Arbeit erfordern) zu bevorzugen, wenn man anderen Menschen altruistisch helfen will. Dies ergibt sich aus meinen Forschungen, die z.B. in Punkt #D2. der Webseite Nirvana zusammengefasst sind, während sie ausführlicher z.B. in Kapitel JE9. aus Band 8 meiner neuesten Monographie [1/5] ganz eindeutig ergibt, dass körperliche Arbeit für uns ein Vielfaches an sogenannter "moralischer Energie" erzeugt, als geistige Arbeit. Diese "moralische Energie" wiederum erfüllt für unsere Seele die gleiche Funktion wie der Sauerstoff für unseren Körper - und hilft so z.B., der Gefahr vorzubeugen, in eine geistige Depression zu fallen.

(III) Die Untermauerung des neuen Glaubens durch selbstlose Handlungen durch den aktiven Einsatz eines ausgewählten "Talents". Diese letzte und wichtigste Gruppe unserer Handlungen, die die "Glaubenskorrektur" umfassen, zielt darauf ab, die Gebote und Verheißungen Gottes zu erfüllen, die in den Versen 58,6-12 aus dem biblischen "Buch Jesaja" niedergeschrieben sind (auch hier empfehle ich dem Leser dringend, sie sorgfältig in der Bibel zu lesen und dann darüber nachzudenken, was genau sie aussagen). Denn jeder neue Glaube ist wertlos, wenn er NICHT durch Taten gestützt wird, die mit ihm übereinstimmen - denn an ihren Taten werdet ihr sie erkennen. Wenn man also einen richtigen Glauben kennt und weiß, mit welchem "Talent" man ihn selbstlos zum Wohle anderer Menschen manifestieren kann, dann ist es an der Zeit, ihn aktiv zum Wohle der Menschen umzusetzen, denen wir mit unseren Taten irgendwie helfen können und von denen wir wissen, dass sie diese unsere Taten sehr benötigen. Schließlich verspricht Gott in den Versen 58:8-11 aus diesem "Buch Jesaja", dass, wenn wir mit unserem selbstlosen Handeln dem Wohl anderer Menschen als uns selbst und unserer Familie dienen, er unsere Krankheiten und Probleme heilen und uns zahlreiche andere Belohnungen gewähren wird.

Fassen wir also hier kurz das Wesen des moralischen Mechanismus zusammen, der es erlaubt, Krankheiten und Probleme, die uns plagen, mit der Methode der "Korrektur unserer Überzeugungen" zu beseitigen. Der Schlüssel zu diesem Mechanismus ist etwas, das ich in einer unvollkommenen menschlichen Sprache mit dem Wort "Glaube" bezeichne - das aber auch mit anderen Worten bezeichnet werden könnte: "Motivation", "Einstellung", "Position", "Gewohnheit", "Brauch", "Tradition", "erworbenes Wissen" und einige mehr. Das System solcher "Überzeugungen" wiederum erwirbt jeder Mensch im Laufe seines Lebens. Sie bilden bei jedem auch sein "moralisches Skelett". Dieses Skelett funktioniert in unserer moralischen Sphäre genauso wie ein Knochenskelett in unserem Körper. Ähnlich wie die Knochen unseres physischen Skeletts uns zum Beispiel NICHT erlauben, unser Bein im Knie nach vorne zu beugen oder unser ganzes Bein nach hinten zu beugen, erlaubt uns auch unser moralisches Skelett NICHT, bestimmte Verhaltensweisen auszuführen, während es fast automatisch Verhaltensweisen ausführt, die mit ihm vereinbar sind.

Leider sind häufig einige der Überzeugungen, die das "moralische Skelett" eines Menschen ausmachen, unvereinbar mit den in der Bibel beschriebenen Geboten oder Anforderungen Gottes (und auch mit den Geboten Gottes, die uns durch: Gewissen, Karma, Handlungskonsequenzen des moralischen Bereichs und einer ganzen Reihe anderer totaliztischer sogenannter "Indikatoren für moralische Richtigkeit" sind, die unter anderem in den Punkten #C4.2. bis #C4.7. meiner Webseite Moral beschrieben sind). Im Falle einer solchen Unvereinbarkeit setzt Gott uns Erfahrungen aus, die uns die Falschheit dieses Glaubens vor Augen führen, und die wir unter anderem als Krankheiten oder unangenehme Ereignisse oder Verhaltensweisen unserer Nachbarn wahrnehmen. (Natürlich können wir erkennen, welche unserer Überzeugungen falsch sind, weil sie z.B. mit mindestens zwei nicht benachbarten Bibelversen und mit den oben genannten "Indikatoren für moralische Korrektheit" unvereinbar sein werden). Wenn wir wiederum diese falschen Überzeugungen korrigieren, z.B. mit der hier beschriebenen Methode der Korrektur unserer Überzeugungen, dann kann unter anderem die Krankheit oder das Problem, mit dem sie sich manifestiert haben, in uns selbst verschwinden. Derselbe moralische Mechanismus kann auch in umgekehrter Richtung wirken.

Zum Beispiel können wir in unserem Leben manchmal zuerst einige unserer Überzeugungen von falsch zu richtig ändern, ohne zu wissen, welche Probleme oder Krankheiten sie in uns verursachen, und dann können wir z.B. entdecken, dass eine solche Änderung der Überzeugung von selbst bewirkt, dass das Problem oder die Krankheit, die diese falsche Überzeugung verursacht hat, schnell in uns verschwindet. Mir ist das gerade mit dem Phänomen passiert, das im Englischen "bullying" genannt wird (was z.B. mit "Mobbing" übersetzt werden kann - siehe Beschreibungen dieses Phänomens, die unter diesem Namen auf meiner Webseite Stichworte verlinkt sind). Ich bin nämlich fast mein ganzes Leben lang von diesem "Mobbing" geplagt worden - vor allem an meinen Arbeitsplätzen. Ich wusste NICHT, dass es in meinem Fall aus einem falschen Glauben an das Darwinsche Prinzip des "Überleben der Stärksten" resultiert (d.h. der Glaube, dass man u.a. mit der eigenen Kraft der Aggression begegnen muss, die uns angreift). Im Jahr 2011 stieß ich jedoch auf erste Hinweise, deren nachfolgende Analysen, Recherchen und Erweiterungen mich zu der Erkenntnis führten, dass das Schicksal der Menschen tatsächlich vom Prinzip des "Überlebens des Moralischsten" bestimmt wird - nachdem ich das Wirken dieses Prinzips kennengelernt und dokumentiert hatte, veröffentlichte ich es am 27. April 2012 als Eintrag Nr. 218 in den Totalizmus-Blogs.

Gleichzeitig hörte ich auf, weiter an Darwins "Überleben des Stärkeren" zu glauben, und begann, das vom Totalizmus offenbarte Prinzip des "Überlebens des Moralischsten" selbst zu erkennen, in die Tat umzusetzen und weithin zu propagieren und anderen zu empfehlen. (Schließlich - wie wir an der Technischen Universität Wrocław zu sagen pflegten: "an die Ergebnisse der theoretischen Forschung und der Theorien glaubt niemand - außer ihrem Autor, während an die Ergebnisse der experimentellen Forschung jeder glaubt - außer ihrem Autor"; während die Entdeckung des Prinzips des "Überlebens des Moralischsten" mir durch meine wissenschaftliche Theorie von Allem aus dem Jahre 1985 namens Konzept der Dipolaren Gravitation bestätigt wurde.) Interessanterweise fanden in demselben Jahr 2011, in dem meine Aufmerksamkeit durch den Beweis für das Funktionieren des Prinzips des "Überlebens des Moralischsten" geweckt wurde, gleichzeitig mehrere entscheidende Veränderungen in meinem Leben statt. Zum Beispiel begann ich, eine Rente zu beziehen, was mein Überleben von der Erwerbsarbeit unabhängig machte, während ich in den letzten Tagen des Jahres eine relativ günstige (für NZ) "Genossenschafts"-Wohnung mit Garten fand - die ich kaufen und im März 2012 beziehen konnte, was mich unabhängig von der Miete für ein Dach über dem Kopf machte. Infolge dieser Veränderungen sind auch die Mechanismen verschwunden, die das "Mobbing" verursachten, das mich zuvor fast mein ganzes Leben lang geplagt hat. (Beachte hier die wichtige Erkenntnis, die unter Punkt #C2. auf der Webseite Tornados, nämlich, dass Gott in jede Manifestation seines Handelns mindestens drei verschiedene Beweise für Mechanismen ihrer Entstehung einbettet - so dass je nach Sichtweise dieses Verschwinden des "Mobbings", das mich stört, auch NICHT nur als Folge einer Korrektur meines Glaubens, sondern z.B. auch als Ergebnis einer Abfolge von "zufälligen Zufällen" erklärt werden kann).

In verschlüsselter Form informiert uns die Bibel seit Tausenden von Jahren darüber, dass das, was wir erleben, das Ergebnis des Grades der Übereinstimmung der von uns in die Tat umgesetzten Überzeugungen mit den Geboten Gottes ist. Dennoch ist es eine Art "Revolution der Ansichten", wenn wir lernen, dass es ausreicht, einige alte und fehlerhafte Überzeugungen durch die Umsetzung einer neuen und richtigen Überzeugung zu ersetzen - und die daraus resultierenden Krankheiten und Probleme werden dann aufhören. Es lohnt sich also, Zeit und Energie in die weitere Erforschung dieses Themas zu investieren. Es ist z.B. noch NICHT bekannt, ob Gott jeden Menschen, der einem bestimmten Irrglauben anhängt, in genau der gleichen Weise erlebt wie andere Menschen mit diesem Glauben. Deshalb habe ich hier eine Bitte an die Leser (besonders an die aus Polen ausgewanderten), nämlich: wenn sie auch von "Mobbing" beunruhigt waren, und dann ihren Glauben änderten (und auf der Grundlage des neuen Glaubens richtige Handlungen unternahmen) von dem irrigen Darwinschen Prinzip des "Überlebens des Stärkeren" zu dem totaliztischen "Überleben des Moralischsten", dann sollten sie mir mitteilen, was sie beunruhigte, von dem sie bemerkten, dass es verschwand oder sich verbesserte, nachdem sie die Umsetzung des neuen Glaubens in Angriff nahmen.

***

Man beachte, dass ein kleiner Teil dieser Empfehlung des Totalizmus auch von Atheisten unter dem Namen "positives Denken" verbreitet wird. Nur dass in dem hier beschriebenen totaliztischen Handlungsrezept diese Empfehlung präziser erklärt und mit konkreten Handlungen untermauert wird und damit effektiver und mit mehr sichtbaren Ergebnissen als das "positive Denken" die Möglichkeit schafft, sie in unseren Bemühungen um die Selbstbeseitigung praktisch aller menschlichen Probleme, Beschwerden und Krankheiten anzuwenden. Schließlich steht es im Einklang mit den Absichten Gottes, läuft auf die Stärkung unseres Wissens über Gott und unserer Moral hinaus und dient dazu, die menschliche Weisheit, Wissbegierde, Lebenserfahrung usw. zu steigern.

In diesem Punkt wird meine immens wichtige Entdeckung (Erkenntnis) beschrieben, die ich dank des Forschungsansatzes der neuen "totaliztischen Wissenschaft" machen konnte und die besagt, dass wenn ein Intellekt (d.h. eine einzelne Person, eine Gruppe von Menschen oder sogar eine ganze große Institution) an etwas so fest glaubt, dass er auf Grund dieses Glaubens Handlungen unternimmt, dann liefert Gott ihm immer Beweise, die die Richtigkeit seines Glaubens bestätigen. Wenn ein Intellekt (d.h. eine einzelne Person, eine Gruppe von Menschen oder sogar eine ganze große Institution) so tief an etwas glaubt, dass er auf der Grundlage dieses Glaubens Handlungen unternimmt, dann liefert Gott ihm immer Beweise, die die Richtigkeit seines Glaubens bestätigen - und dies selbst dann, wenn der Inhalt dieses Glaubens mit den Erscheinungen der ihn umgebenden materiellen Realität unvereinbar ist (d.h. unvereinbar mit der "Wahrheit", die die gegenwärtigen Verhaltensweisen unserer Welt der Materie widerspiegelt), wird auf einer Reihe verschiedener totaliztischer Webseiten diskutiert. Beschreibungen von konkreten Fällen der Bestätigung der Wahrheit dieser meiner Entdeckung findet der Leser zum Beispiel auch in Punkt #F2. der Webseite Freier Wille, oder in Punkt #B1.1. meiner Webseite Wasser, und auf der Seite Stichworte, die mit den Schlüsselwörtern

"Gott liefert absichtlich Beweise, um jeden starken Glauben der Menschen zu bestätigen"

verlinkt sind. Ausführliche Beschreibungen meiner in diesem Artikel kurz erläuterten Methode zur Heilung aller Krankheiten und Beseitigung aller Probleme, die auf dieser Entdeckung (Erkenntnis) beruhen, befinden sich wiederum in Teil #G meiner Webseite Heilung und auch in Punkt #F11. der Webseite Seele Beweis.

Der Grund, warum ich dieser meiner Heilmethode so viel Raum widme, ist, dass - wie ich persönlich bereits erfahren habe, diese Methode sich bei richtiger Anwendung als zuverlässiger, effektiver und verlässlicher erweist als die von den heutigen Medizinern angewandten "materiellen" Heilmethoden und darüber hinaus universell für alle möglichen Krankheiten und Probleme nützlich ist, so dass ich seit einiger Zeit alle ernsteren Krankheiten und Probleme fast ausschließlich mit ihrer Hilfe behandle und beseitige. (Für die Heilung weniger wichtiger Krankheiten, wie Halsschmerzen, Husten, Durchfall, Verstopfung oder Schnittwunden, verwende ich in der Regel entweder "materielle" Volksheilmittel, die ich auf der Webseite Heilung beschrieben habe, oder auch heutige Apothekenverbände, Salben und Medikamente).

Beachte auch, dass ich in Punkt #C5.1. der Seite Seismograph und in Punkt #P5.1. der Webseite Erdbeben erkläre, wie ich die oben beschriebene Methode zur Beseitigung von Problemen, die uns beunruhigen, anwenden würde, um Katastrophen zu stoppen, die die Stadt Christchurch in Neuseeland seit langem plagen (vom Typ: Erdbeben, Terrorismus usw.). Bitte denke jedoch daran, dass die hier beschriebene Methode auf alle möglichen Nicht-Karma-Probleme sowohl einzelner Menschen als auch ganzer Gruppenintellekte anwendbar ist (und tatsächlich in der Praxis funktioniert), einschließlich der Probleme ganzer Nationen, Städte und aller Gemeinschaften auf der Welt (d.h. sie gilt u.a. für die Verbesserung von Situationen, die NICHT durch Karma in allen so genannten "Gruppenintellekten" verursacht werden, die unten in Punkt #E2. kurz definiert werden, während sie unter anderem durch die Wirkung der "bestrafenden" moralischen Mechanismen beeinflusst werden, die in den Punkten #B2. bis #B4.4. der Webseite Możajski erklärt werden).

#A2.3 Schütze dich und deine Lieben vor Katastrophen und den Auswüchsen der Natur, indem du die richtige Art von Moral praktizierst und dich mit einer Gruppe von mindestens "10 Gerechten" umgibst:.

Seit dem 11. September 1991 befindet sich die Menschheit, dank der "Verdienste" unserer offiziellen und hochbezahlten Wissenschaft, im offenen "Krieg mit ihrem Gott" - weitere Details siehe Beschreibungen von Punkt #K1. der Seite und Tabelle K1 meiner Webseite Tapanui, und siehe auch Punkt #B2. auf meiner Seite Menschheit. Die Fortsetzung dieses blinden Glaubens der Menschen an die irrigen und verlogenen Behauptungen dieser "atheistisch-orthodoxen Wissenschaft" verschärft diesen "Krieg mit Gott" zusätzlich, anstatt ihn zu lindern. Im Ergebnis sollte jeder damit rechnen, dass sich die gegenwärtigen Katastrophen, Unglücke, Wetter- und Naturereignisse usw. nur noch verstärken werden, wenn sich die gegenwärtige Epoche des "Neo-Mittelalters" vertieft. Es lohnt sich also, auf die Richtlinien des Totalizmus zu hören, wie wir uns davor schützen können.

Der Totalizmus empfiehlt, dass die beste Verteidigung gegen Kataklysmen, Katastrophen, Wetter- und Naturkatastrophen usw., die in der "Krisensituation" entstehen, wenn diese Katastrophen uns bereits plagen und über unseren Köpfen hängen, darin besteht, sich mit einer Gruppe von mindestens 10 Personen zu umgeben, die die Definition der sogenannten "Rechtschaffenden" erfüllen - d.h. Menschen, die in Punkt #I1. meiner Webseite Erdbeben umfassender definiert sind, die genau nach dem leben, was uns entweder in der alten Sprache der Bibel empfohlen wird, oder nach dem, was uns in moderner Sprache und mit aktuellen Beispielen die Philosophie des Totalizmus empfiehlt. (Beachte, dass die Philosophie des Totalizmus in der Tat ein "Erzeuger von rechtschaffenen Menschen" ist. Das deshalb, weil Menschen, die pedantisch den sogenannten "formalen Totalizmus" praktizieren, der in Punkt #C1. beschrieben wird, tatsächlich auch die höchst anspruchsvolle Definition von "rechtschaffen" aus der Bibel erfüllen). Diese Verteidigungsmethode ergibt sich aus der Tatsache, dass Gott in der Bibel eine Garantie gegeben hat, dass diese Gemeinschaften, in deren Mitte mindestens 10 hochmoralische Menschen leben, die die anspruchsvolle Definition von "rechtschaffen" erfüllen, vor dem Eintreffen aller Katastrophen geschützt sind. Diese Garantie wurde von Gott im biblischen "Buch Genesis", Verse 18:23-32 gegeben. Die tatsächliche Erfüllung dieser Garantie im gegenwärtigen realen Leben wiederum habe ich persönlich am Township Petone in Neuseeland (in dem ich lebe) überprüft, wobei ich in Punkt #I3. meiner Webseite Petone und in Punkt #I3. meiner Seite Tag 26 aus der Bibel dokumentiert habe. In der Tat wird dieses Petone, in dessen Nähe solche "10 Rechtschaffenen" mit höchst totaliztischer Moral leben, von allen Katastrophen, die Neuseeland in letzter Zeit fast ununterbrochen wegen des Abgleitens eines bedeutenden Teils seiner Bevölkerung in die Klauen der Philosophie des Parasitentums heimsuchen, verschont.

(Einige dieser Kataklysmen werden unter anderem in Punkt #C5. der Webseite Seismograph, in Punkt #D5. der Webseite Tropische Früchte, und in Punkt #N1. der Seite Solarenergie beschrieben).

Leider kann man sich NICHT an jedem Ort des Lebens mit diesen mindestens "10 Gerechten" umgeben - aus dem einfachen Grund, dass es immer weniger von ihnen auf der Erde gibt. Wenn es also in der Nähe unseres Wohnortes keine von ihnen gibt, oder wenn wir nicht in der Lage sind, mindestens 9 unserer Freunde zu überreden, mit uns zusammen eine solche Gruppe von "10 Gerechten" zu bilden, die pedantisch die Philosophie des "formalen Totalizmus" praktizieren, während der Ort, an dem wir leben, bereits durch irgendeinen mörderischen Kataklysmus gefährdet ist, dann sollten wir vielleicht in Erwägung ziehen, entweder in eine andere Gegend umzuziehen, oder die fehlenden Gerechten von einem anderen Ort zu "importieren".

Wenn aber weder ein solcher Umzug noch ein solcher "Import" in Frage kommen, dann können wir uns immer noch verteidigen, indem wir den Totalizmus praktizieren, und sei es nur für uns selbst. Denn auch wenn unser Totalizmus die Gemeinschaft, in der wir leben, NICHT vor einem Kataklysmus schützen wird, so wird er doch uns mit Sicherheit schützen. Denn selbst wenn die Dinge, die wir besitzen, durch einen von Gott gesandten Kataklysmus zerstört werden müssen, werden wir selbst auf Grund unserer pedantischen Praxis des Totalizmus mit Sicherheit entweder irgendwie verschont oder gerettet werden.

***

In Punkt #I3.1. der Webseite Tag 26 erkläre ich, dass die "Gabe" solcher "10 Rechtschaffenden", den Ort ihres Wohnsitzes vor Kataklysmen zu schützen, wahrscheinlich an einen ausgewählten "Rechtschaffenden" "delegiert" werden kann. Leider verfüge ich nicht über die erforderlichen Forschungsmittel, um dies experimentell zu testen.

#A2.4. Wenn du "an die Wand gedrückt" oder "in die Ecke gedrängt" wurdest, suche nach einem versteckten "Ausweg aus der Situation", den Gott dort speziell für dich vorbereitet hat:.

Alle Bewohner der physischen Welt, selbst diejenigen, die am moralischsten handeln, unterzieht Gott von Zeit zu Zeit periodischen Prüfungen, Tests, Proben, Kontrollen usw. - Einzelheiten siehe Punkt #A1.1. oben auf dieser Webseite. Sie dienen dazu, uns Einfallsreichtum und Ausdauer zu lehren und gleichzeitig zu prüfen, wozu jeder von uns fähig ist, wie unsere Fähigkeiten im Vergleich zu den Fähigkeiten anderer Menschen sind usw. Diese göttlichen Tests, Prüfungen, Untersuchungen usw. können manchmal sogar darin bestehen, uns sprichwörtlich "an die Wand zu drücken" oder "in eine Ecke zu drängen". Aber um uns zu prüfen, nicht um uns zu vernichten, bereitet Gott, bevor er eine Situation schafft, die jemanden "an die Wand drückt" oder "in die Ecke treibt", immer zuerst in dieser Wand oder in dieser Ecke eine gut versteckte "Tür" vor, die es diesen Menschen, von denen Gott weiß, dass sie im Prinzip moralisch handeln, erlaubt, ohne Schaden aus dieser Situation zu entkommen. Unsere Rettung in jeder, auch der "aussichtslosesten", Lebenssituation besteht also darin, herauszufinden, wo Gott diese "Tür" versteckt hat, und sie dann zu benutzen. Deshalb empfiehlt der Totalizmus, dass wenn du weißt, dass du im Leben aus Prinzip moralisch handelst, dann gib niemals auf, wenn du dich in Situationen wiederfindest, aus denen es keinen Ausweg zu geben scheint, sondern suche immer nach dieser verborgenen "Tür" des Ausstiegs aus einer gegebenen Situation, die Gott dort speziell für dich vorbereitet hat.

Dass es aus jeder noch so aussichtslos erscheinenden Lebenssituation einen "Ausweg" gibt, bestätigt die Volksweisheit, z. B. durch Sprichwörter wie das polnische "Wenn Gott uns die Tür vor der Nase zuschlägt, lässt er immer ein Fenster offen". Dass Gott immer einen solchen Ausweg für uns bereithält, wird auch in der Bibel betont, z.B. durch das Beispiel der berühmten Flucht der Juden vor den Ägyptern durch das Rote Meer. Gerade wegen dieser biblischen Flucht ist das hier beschriebene Prinzip des Totalizmus, "niemals aufzugeben und immer dieses verborgene 'Tor' des Ausstiegs aus einer gegebenen schwierigen Situation zu suchen", in seinen Beschreibungen aus #6A im Kapitel I4.1.1. aus Band 5. der Monographie [1/5] Ich nenne es das "Gesetz der Autobahn durch das Meer".

#A2.5. Achte in deinem Erwachsenenleben darauf, dass du Gottes Absichten und Pläne nicht sabotierst, denn dein Verhalten als Erwachsener bestimmt, was mit dir in deiner Jugend geschieht:

Motto: "Jeder Verstand, der aufhört, auf sein Gewissensorgan zu hören, hört bald darauf auf zu existieren."
.

Der Totalizmus lehrt, dass was mit den Menschen in der Jugend geschieht, wird tatsächlich durch das geprägt, was sie erst im Erwachsenenalter tun. Natürlich hat NICHT jeder Mensch den Intellekt, der in der Lage ist, zu verstehen, dass das, was er bereits als Erwachsener tut, in Wirklichkeit darüber entscheidet, was ihm als Kind oder Jugendlicher widerfahren ist. Schließlich denken die Menschen in chronologischen Kategorien. So betrachten sie alles, was zeitlich früher ist, als Ursache, während sie alles, was später folgt, als Wirkung betrachten. Gott hingegen sieht alle Zeiten auf einmal. Schließlich hat Gott absichtlich die "rekursive Software-Zeit" geschaffen, die in Punkt #C4. der Webseite Unsterblichkeit und in der Einleitung und Punkt #G4. der Webseite Dipolare Gravitation - immer in der Lage zu sein, sowohl die Zukunft als auch die Gegenwart und die Vergangenheit zu sehen. So wird alles, was Menschen zu irgendeiner Zeit tun und was lebenswichtige Konsequenzen für andere Menschen einleitet, für Gott zur Ursache, während die Wirkung (die die Reaktion Gottes auf diese Ursache darstellt) Gott in dem Moment der Zeit umsetzt, der aus Gottes Sicht am geeignetsten ist - oft lange bevor die (Software-)Zeit der Menschen die Ursache dieser Reaktion Gottes erreicht. Menschen, deren Intellekt nicht in der Lage ist, diese Möglichkeit Gottes zu begreifen, dass die Wirkungen der Handlungen eines Menschen manchmal früher eintreten als die Ursachen, spüren daher in ihrem Leben nur eine Art "Aufsicht" oder "Fürsorge" von jemandem. Das heißt, sie bemerken nur, dass ihr Leben in jungen Jahren so war, als ob es von jemandem absichtlich kontrolliert wurde, so dass im Erwachsenenalter alles, was passierte, für sie geschehen konnte. In der Realität ist die Situation jedoch genau andersherum.

In Wirklichkeit prüft Gott zuerst, was ein bestimmter Mensch während seines gesamten Lebens tun wird, und erst dann lenkt er sein Leben so, dass dieses Tun so gut wie möglich mit den Absichten und Plänen Gottes übereinstimmt. Das ist der Grund, warum wir alle sehr darauf achten sollten, ob das, was wir als Erwachsene tun, wirklich mit den Empfehlungen, Plänen und Methoden Gottes (offenbart durch die Bibel und die Philosophie des Totalizmus) übereinstimmt, denn das, was wir als Erwachsene tun, wird darüber entscheiden, was mit uns in unserer Jugend geschehen ist.

Das vollständige Verständnis der obigen Empfehlung des Totalizmus erfordert die Erklärung, "warum" Gott so handelt. Leider ist es so, dass die Erklärung "warum" ziemlich komplex ist und den Umfang dieser Webseite übersteigt. Sie ist aber in anderen meiner Publikationen beschrieben. Deshalb empfehle ich, für diese Erklärung in zusätzliche Quellen zu schauen, die ich hier anführe. Zu diesen Quellen gehören u.a. Beschreibungen aus Punkt #D3. der Webseite Gott existiert, und auch Punkt #F1. der Webseite "Jahrgang". Weitere Erklärungen zur Abhängigkeit dessen, was wir in der Jugend tun, von dem, was wir im Erwachsenenalter tun, finden sich in den Kapiteln NG5.7. und NG5.6. und A16. meiner neuesten Monographie [1/5].

#A2.6. Um wahres Wissen zu erlangen - erforsche Gott und übertrage dann deine Erkenntnisse auf die Welt um dich herum, um den trügerischen Eindruck zu erwecken, Wissen zu haben - erforsche die Welt um dich herum und übertrage dann deine Erkenntnisse auf Gott:

Motto: "Die monopolistische Einseitigkeit der bisherigen 'atheistischen orthodoxen Wissenschaft' hat die Menschheit verarmt, gespalten, verdorben und erniedrigt bis zu dem Niveau, das wir heute um uns herum sehen. Es ist also an der Zeit, den Reichtum, die Harmonie, den Sinn und die Freude des Lebens auf der Erde wiederherzustellen, indem wir ihr Monopol durch die wettbewerbsfähige Entwicklung der neuen 'totaliztischen Wissenschaft' stürzen."


Das empirische Leben bestätigt uns immer wieder, dass "das Begehen desselben Weges, aber in entgegengesetzter Richtung, immer die Quelle zweier unterschiedlicher Erkenntnisse ist, die sich jedoch gegenseitig ergänzen". Wenn wir zum Beispiel auf dem Gipfel eines Berges stehen, während unser Blick Bilder (Licht) auffängt, die vom Fuß des Berges kommen, ist unsere Sicht anders, als wenn wir am Fuß des Berges stehen, während unser Blick Bilder (Licht) auffängt, die vom Gipfel des Berges zu uns kommen. Aber erst unsere beiden aufmerksamen Blicke in beide Richtungen geben uns ein vollständiges Bild von der Situation dieses Berges. Ähnlich verhält es sich, wenn wir eine Landschaft durch ein Teleskop oder ein Fernglas von einem Ende des Berges aus betrachten: Was wir sehen, unterscheidet sich grundlegend von dem, was wir sehen, wenn wir durch dasselbe Teleskop oder Fernglas vom gegenüberliegenden Ende aus schauen. Aber nur wenn wir unsere Empfindungen in beiden Blickrichtungen zusammenfassen, erhalten wir ein vollständiges und ausgewogenes Verständnis von der Funktionsweise des Fernrohrs oder Fernglases. Das Gleiche geschieht auch, wenn wir z.B. zu Fuß oder mit dem Auto "zu" und dann "von" einem Ort gehen - unser Weg in beide Richtungen verschafft uns ebenfalls unterschiedliches Wissen, obwohl er genau demselben Verlauf folgt (z.B. "fühlt" sich der Weg "von" subjektiv immer "kürzer" und "schneller" an als der Weg "nach", und außerdem bekommen wir auf dem Weg "von" immer zusätzliche Details von der "anderen Seite" mit, die wir auf dem Weg "nach" verpasst haben).

An den Mündungen mancher Flüsse verblüffen Touristen und Menschenmassen, die sich dort versammeln, mit außerordentlich dichten "Superwellen", die "stromaufwärts" des Wassers, also "vom Meer her" laufen - wie dies in Punkt #D2. der Webseite Dipolare Gravitation beschrieben ist. Aber erst das Sehen auch extrem "verdünnter" Wellen, die "stromabwärts" eines schnellen Flusses laufen, offenbart uns, dass diese "Superwellen" das Ergebnis eines Zusammenstoßes zwischen der Bewegung der Welle und der Bewegung des Wassers sind - und dass dieser Zusammenstoß sie "verdickt". In ähnlicher Weise regt die sogenannte "Rotverschiebung" des Sternenlichts, das durch die Bewegung schwerer Sterne "gegen den Strom der Schwerkraft" verdichtet wird, nur die wilden Spekulationen einiger unzureichend ausgebildeter Wissenschaftler darüber an, "woher diese Röte kommt". Wenn man jedoch auch die "Verschiebung ins Violette" des Lichts sieht, das vom blauen Himmel kommt und durch die Bewegung "gegen den Schwerkraftstrom" der Erde "verdünnt" wird, wird den vernünftigen Menschen klar, dass "die Schwerkraft ein dynamisches dipolares Feld" ist, ähnlich dem Feld, das von der Luft am "Einlass" eines Ventilators gebildet wird. Zusammenfassend lässt sich sagen:

Wenn man ein vollständiges und ausgewogenes Wissen über die Folgen eines "Weges" erlangen will, dann muss man diesen Weg in beide Richtungen erleben.

Trotz dieser empirischen Erkenntnisse, dass "nur der Weg in beide Richtungen uns ein vollständiges und ausgewogenes Wissen liefert", bestehen die Menschen darauf, immer nur den Weg in eine Richtung zu nehmen. Ein Beispiel für dieses Beharren ist der "Weg zu Gott". Im Mittelalter betrachteten die Religionen "alles ausgehend von Gott und extrapolierten dies auf die umgebende Wirklichkeit", während sie jeden "auf dem Scheiterhaufen verbrannten", der versuchte, atheistisches Wissen zu sammeln. In der Gegenwart wiederum betrachtet die atheistische Wissenschaft "alles ausgehend von der umgebenden Wirklichkeit und extrapoliert ihre Erkenntnisse auf Gott", während sie jeden "auf dem Scheiterhaufen verbrennt", der (wie meine "totaliztische Wissenschaft") versucht, die Welt aus der Perspektive Gottes zu zeigen. Leider ist die Wissenschaft durch die ausschließliche Beschränkung ihrer Forschung auf diesen einen Ansatz zu der irrigen Schlussfolgerung gelangt, dass "Gott NICHT existiert". Auf der anderen Seite lehrt uns der Empirismus, dass man, um ein "vollständiges und ausgewogenes Wissen" zu erlangen, die Realität (und Gott) kennen lernen muss, indem man einen Weg in beide Richtungen einschlägt, d.h. indem man "sich in die Situation Gottes hineinversetzt und die Ergebnisse auf die umgebende Realität extrapoliert", sowie indem man "atheistisch die umgebende Realität erforscht und die Ergebnisse auf Gott extrapoliert". Denn auf diese Weise können sich beide Ansätze gegenseitig überprüfen, ergänzen und ihre unerwünschten Folgen ausgleichen - wie ich es in Punkt #A2.11. unten auf dieser Webseite erläutert habe.

Um hier den Gewinn zu erkennen, den ein solcher "bidirektionaler" Ansatz eröffnet, wollen wir kurz die Errungenschaften des Monopols der bisherigen atheistischen orthodoxen Wissenschaft - gemeint ist die gegenwärtige offizielle menschliche Wissenschaft, die "nur die umgebende Wirklichkeit erforscht und ihre Ergebnisse auf Gott extrapoliert", mit dem Reichtum der Konkurrenz der neu entstehenden totalizistischen Wissenschaft vergleichen - d.h. die neue Wissenschaft, die aus der Philosophie des Totalizmus entstanden ist, die "alles analysiert, nachdem sie sich in die Position Gottes versetzt und die Perspektive Gottes auf die umgebende Wirklichkeit extrapoliert". (Definitionen und umfassendere Beschreibungen dieser beiden Wissenschaften, die auf entgegengesetzten philosophischen Grundlagen beruhen, siehe die Punkte #C1. bis #C6. auf der Webseite Telekinetik).

Wie ich bereits in einer Reihe von totaliztischen Publikationen nachweislich dokumentiert habe, z.B. in Punkt #B1. der Webseite Changelings, oder im Kapitel H10 aus Band 4 meiner neuesten Monographie [1/5], ist eine solche "von Gott regierte Welt", die sich aus der Forschung der "totaliztischen Wissenschaft" ergibt, grundsätzlich verschieden von der "Welt ohne Gott", wie sie sich aus der Forschung der "atheistischen orthodoxen Wissenschaft" ergibt. Wenn in der "Welt ohne Gott" zum Beispiel "Dinosaurierknochen" gefunden werden, muss das bedeuten, dass die Dinosaurier in der Vergangenheit tatsächlich auf der Erde gelebt haben. In der "von Gott regierten Welt" wiederum bedeutet das Finden von "Dinosaurierknochen" nur, dass Gott ein höheres Ziel damit verfolgt, den Menschen diese Knochen zu zeigen - wie dies in den Punkten #A1. und #E1. der Webseite Evolution beschrieben wird. So konnte Gott diese "Dinosaurierknochen" genauso "erschaffen", wie er Menschen und Tiere erschaffen hat - obwohl die Dinosaurier gar nicht auf der Erde zu leben brauchten.

In ähnlicher Weise hat in der "Welt ohne Gott" weder "Moral" noch "Träume" oder gar "Gefühle höherer Ordnung" wie Liebe, Mitgefühl, Trauer usw. eine Existenzberechtigung. Mit anderen Worten: Damit sich die Menschheit ein ausgewogenes Bild vom Universum machen kann, muss die Realität gleichzeitig von gleich zwei konkurrierenden Wissenschaften erforscht und interpretiert werden, nämlich von der bisherigen "atheistischen orthodoxen Wissenschaft" und von der durch die Philosophie des Totalizmus neu geschaffenen "totaliztischen Wissenschaft". Die Ergebnisse der Erkenntnisse dieser beiden Wissenschaften wiederum sollten gleichzeitig in den Schulen gelehrt und offiziell unter den Menschen verbreitet werden - wie ich dies u.a. in den Punkten #B1. und #G1. meiner Webseite "Pająk zum Präsidenten 2020" betone. Denn ohne ein solches paralleles Lernen der Erkenntnisse aus diesen beiden "Wissenswegen" ist das Bild vom Universum höchst "einseitig" verzerrt und verarmt.

Wie ich in der Einleitung erläutert habe, ist der konkurrierende Ansatz der neuen "totaliztischen Wissenschaft" in keiner Weise neu. Immerhin stellt er einen Ansatz zur Erforschung der Wirklichkeit dar, der von früheren Philosophen a priori - also "von der Ursache zur Wirkung" genannt wurde. In stark eingeschränkter Auflage wurde sie früher von den Religionen praktiziert, in der Antike sogar von israelitischen Gelehrten - bis heute bewahrt in Form der sogenannten "Kabbala". Die "totaliztische Wissenschaft" führt jedoch mehrere neue (höchst kreative) Elemente in diesen alten Ansatz ein. Sie besagt zum Beispiel, dass in der wissenschaftlichen Forschung ausschließlich ein Ansatz verwendet wird, d.h. sowohl der Ansatz "a priori" als auch der Ansatz "a posteriori" (d.h. der Ansatz "von der Wirkung zur Ursache" - d.h. derjenige, der ausschließlich von der gegenwärtigen "atheistisch-orthodoxen Wissenschaft" verwendet wird) ist ein schwerer erkenntnistheoretischer Fehler, der zur Verarmung des menschlichen Wissens führt. Damit das menschliche Wissen vollständig und ausgewogen ist, müssen nämlich beide Ansätze gleichzeitig angewendet werden. Mit anderen Worten: Es liegt im vitalen Interesse der Menschheit und des Wissens, dass zwei konkurrierende Wissenschaften gleichzeitig auf der Erde existieren, d.h. die Fortführung der bisherigen "atheistischen orthodoxen Wissenschaft" mit ihrem ausschließlich "a posteriori" Forschungsansatz und die Schaffung der neuen "totaliztischen Wissenschaft", die auf dem Konzept der Dipolaren Gravitation beruht, wird nun wissenschaftlich einen "a priori"-Ansatz zur gleichen Forschung entwickeln - wie dieser Ansatz bereits in meinen Veröffentlichungen dargestellt und illustriert wird, z.B. in meiner neuesten Monographie [1/5]. Natürlich wurden solche völlig neuen und höchst kreativen Elemente eher in die "totaliztische Wissenschaft" eingeführt - nur dass ihre vollständige Beschreibung (und Veranschaulichung mit Beispielen) eine umfangreichere Veröffentlichung erfordert, wie meine Monographie [1/5].

Leider wird es das Monopol der "atheistisch-orthodoxen Wissenschaft" auf lange Zeit NICHT erlauben, die "totaliztische Wissenschaft" offiziell zu eröffnen und zu finanzieren oder mit der offiziellen Verbreitung der Erkenntnisse dieser neuen "totaliztischen Wissenschaft" zu beginnen. Schließlich zieht die "atheistische orthodoxe Wissenschaft", ähnlich wie jede monopolistische Institution, hohe finanzielle Gewinne und ein bequemes Leben aus ihrem "Wissensmonopol". Diese Gewinne will sie NICHT freiwillig mit irgendjemandem teilen, während sie die Annehmlichkeiten NICHT verlieren will, indem sie einen Wettbewerb für sich selbst schafft. So werden totaliztische Wissenschaftler, ähnlich wie Jan Pająk, der Autor dieser Webseite, wahrscheinlich noch lange Zeit gezwungen sein, die Welt als "arbeitslose Wissenschaftler" kennenzulernen, und vielleicht wird einigen von ihnen sogar geschickt das Recht auf das "Arbeitslosengeld" entzogen - und sie erleben so eine weitere Manifestation der Wirkung des sogenannten "Erfinder-Fluchs" /Kurzform von "den Erfindern auferlegter Fluch"/, der unter anderem in Punkt #B4.4. der Webseite Możajski beschrieben wird. Auf Grund dieser bösartigen Blockierung der Freiheit der offiziellen Offenlegung von Erkenntnissen der "totaliztischen Wissenschaft" sollte jeder Mensch um des Ausgleichs seines Wissens willen versuchen, sich diese Erkenntnisse auf privater Basis anzueignen. Denn ausgehend von dem Standpunkt, dass Gott existiert, und in Kenntnis der in Punkt #A2.2. oben beschriebenen Methode des Wirkens Gottes, sieht das Universum plötzlich ganz anders aus.

Zum Beispiel wird alles, was uns umgibt, zu einer Art "Hologramm", das von Gott geschaffen wurde, um übergeordnete Ziele zu erreichen - z.B. um die schöpferische Suche zu inspirieren und die "Moral" zu perfektionieren. Wenn man z.B. "Dinosaurierknochen" betrachtet, beginnt man zu erkennen, dass sie NICHT bedeuten, dass Dinosaurier in der Vergangenheit tatsächlich auf der Erde gelebt haben - sondern nur, dass Gott die menschliche schöpferische Suche durch ihre "Erschaffung" inspirieren möchte. In ähnlicher Weise bestätigen z.B. die so genannte "Rotverschiebung des Sternenlichts" und die "Expansion des Universums" NICHT, dass es jemals einen "Urknall" gegeben hat, sondern nur die hohe Komplexität und Raffinesse der Naturgesetze, die Gott in die Software des Universums kodiert hat - wie dies in Punkt #D2. der Webseite namens Dipolare Gravitation. Wenn wir all dies erkennen, bekommt unser Leben wieder einen tieferen Sinn und eine Richtung, die die Menschheit in letzter Zeit durch die "einseitige" Verzerrung des Wissens durch die gegenwärtige "atheistische orthodoxe Wissenschaft", die bequem von ihrem "Monopol" lebt, verloren hat.

Das Thema der dringenden Notwendigkeit, offiziell eine neue "totaliztische Wissenschaft" zu etablieren, die einen gesunden wissenschaftlichen Wettbewerb um das zerstörerische "Wissensmonopol" der alten "atheistisch-orthodoxen Wissenschaft" für die Menschheit schaffen würde, ist so vital, dass es auf einer Reihe von totaliztischen Webseiten diskutiert wird. Zum Beispiel wird dieses Thema auch in den Punkten #C1. bis #C6. der Webseite Telekinetik behandelt. Es wird z.B. auch in Punkt #B1 der Seite Tornados, in den Punkten #F1.1. bis #F3. der Seite Gott existiert, Punkt #C5. der Seite Freier Wille, und einige weitere Seiten.

#A2.7. Achte auf das Prinzip des "Überlebens der Moralischsten" (das man auch das Prinzip des "Aussterbens der unmoralischsten Intellekte" nennen kann), das Gott konsequent, wenn auch diskret, auf die Menschen anwendet:

Motto: "Wenn wir die Hauptursache für jeden vorzeitigen Tod bestimmen, dann stellt sich heraus, dass es die Taubheit gegenüber der Stimme des eigenen Gewissens ist (d.h. das Praktizieren einer Form von Unmoral)."


Unabhängig davon, ob du eine einzelne Person oder eine ganze Institution (d.h. ein sogenannter "Gruppenintellekt") bist, hat die Philosophie des Totalizmus einen wichtigen Rat für dich. Nämlich:

Wenn du dich (und auch deine Angehörigen) vor einem vorzeitigen Tod schützen willst, dann höre auf die Stimme deines Gewissens und gehorche dieser Stimme, und lehre dieses Hören auch deinen Kindern und allen Menschen, die dir nahe stehen.

Tue dies, denn für die Mehrheit der sogenannten "Intellekte" (d.h. für die Mehrheit von allem, was ein eigenständiges "Leben" führt und ein Gewissen hat), setzt Gott konsequent das Prinzip des "Überlebens der Moralischsten" um, das unter anderem in Punkt #B1. Webseite Changelings und in den Punkten #G1., #G3. und #G4. der Webseite Freier Wille.

Die Wirkung dieses Prinzips ist so, dass fast alle "Intellekte", die taub für die Stimme ihres Gewissens werden, vorzeitig sterben. Und es ist schockierend, wie viele heutige Menschen NICHT mehr in der Lage sind, auf die Stimme ihres Gewissens zu hören. Auch fast alle von ihnen sind dazu bestimmt, "unter die Sense zu kommen". Es ist nur eine Frage der Zeit, wie früh dies für sie geschehen wird. Wenn du jemanden Erwachsenen testen willst, ob er auf die Stimme seines Gewissens hört, dann verwende zu diesem Zweck die Konsequenzen des "Einstimmigkeitsprinzips", die in den Kapitelm JA2.1., JA9. und JA13. aus Band 6 meiner neuesten Monographie [1/5] (oder verwende den ebenfalls auf diesem Prinzip basierenden Kindertest, der unter Abb.095 (#G1b) der Seite Cielcza. Denn der Grundsatz besagt, dass "unabhängig davon, nach welchem moralischen Kriterium man eine menschliche Tätigkeit beurteilt oder misst, das Ergebnis immer dasselbe sein wird".

Wenn wir also z.B. in der Bibel ein endgültiges Urteil über ein bestimmtes menschliches Verhalten finden, wird das genaue Äquivalent dieses Urteils auch vom Gewissen aller Menschen vorgeschlagen, die noch auf die Bibel hören. So wird einem Menschen, der noch auf die Stimme seines Gewissens zu hören pflegt, z.B. nahegelegt, an homosexuellen Geschlechtsverkehr zu denken oder ihn sich vorzustellen, dann wird das Gewissen eines solchen Menschen in ihm ein Gefühl erzeugen, das dem Gebot Gottes z.B. aus dem biblischen "Buch Levitikus", Vers 18:22 - Zitat - entspricht:

"Du sollst dich nicht zu einem Mann legen, wie du dich zu einer Frau legst. Es ist ein Gräuel."

Aus diesem Grund ist die Mehrheit der Menschen, die noch gewohnt sind, auf die Stimme ihres Gewissens zu hören, NICHT in der Lage, z.B. in einem Restaurant zu essen, in dem sich Homosexuelle erfreut küssen - wie in Punkt #B4. der Webseite Antichrist beschrieben. Bei Menschen, die bereits taub für die Stimme ihres Gewissens geworden sind, weckt der Anblick von Homosexuellen, die miteinander rummachen, entweder keine Gefühle oder er weckt die gleichen Gefühle wie der Anblick eines Mädchens und eines Jungen, die sich ineinander verlieben. Wenn wiederum einem Menschen, der es gewohnt ist, auf die Stimme seines Gewissens zu hören, z.B. "Mord" nahegelegt wird, dann erzeugt sein Gewissen in ihm ein Gefühl, das dem endgültigen Verbot des Mordes an Menschen entspricht, das Gott uns auferlegt hat und das z.B. im biblischen "Exodus", Vers 20:13 - Zitat "Du sollst nicht morden."

(Anm.: Ich habe die beiden obigen Verse aus "Die Heilige Schrift in der Neuen-Welt-Übersetzung", Wachtturm 2006, ISBN 83-86930-10-1, zitiert.

Der Grund dafür ist, dass sie in anderen Bibelübersetzungen NICHT so getreu übersetzt werden. Zum Beispiel wurde in biblischen Zeiten sowohl für das Töten von Tieren als auch für das Ermorden von Menschen das gleiche Wort "töten" verwendet. In dem bereits erwähnten Vers 20:13 wird das Wort jedoch im Sinne von "Menschen töten" verwendet. Schließlich erlaubt Gott den Menschen, Tiere zu töten, wenn der Zweck darin besteht, ihr Fleisch zur Befriedigung des menschlichen Hungers zu verwenden).

Das Prinzip des "Überlebens der Moralischsten" (das auch das Prinzip des "vorzeitigen Aussterbens der unmoralischsten Intellekte" genannt werden kann) ergibt sich direkt aus dem Ziel, für das Gott die Menschen geschaffen hat, während er gegenwärtig die Menschheit weise regiert. Dieses Ziel ist das "Streben nach Wissen" - wie es in den Punkten #B1. und #B2. auf der Webseite "Antichrist" erklärt wird. Auch zu diesem Zweck war Gott gezwungen, den Menschen die höchste Stufe der Unvollkommenheit zu geben, die möglich ist, ohne die Selbstzerstörung der Menschheit zu verursachen. Aber leider müssen sich die Menschen, um "nach Wissen streben" zu können, auf eine bestimmte Art und Weise verhalten, die wir in der heutigen Zeit mit dem Begriff "moralisches" Verhalten bezeichnen. Denn ohne ein moralisches Verhalten gibt es KEINEN Fortschritt des Wissens und der Technik - worauf ich den Leser bereits in Punkt #A1. dieser Webseite aufmerksam zu machen versuchte. Deshalb hat Gott den Menschen in seinen autorisierten (inspirierten) heiligen Büchern (z.B. in der Bibel) eine Liste von Anforderungen und moralischen Geboten gegeben, die die Menschen in ihrem Leben befolgen müssen.

Darüber hinaus gab Gott jedem Menschen auch ein besonderes Organ, das Gewissen, das den Verstand dieses Menschen direkt mit dem Verstand Gottes verbindet und das jedem Menschen unaufdringlich sagt, welche seiner Handlungen moralisch richtig und welche moralisch falsch sind. Für den Gebrauch u.a. von Atheisten entwickelte der vorhersagende Gott auch eine Reihe objektiver sogenannter "Indikatoren der moralischen Richtigkeit" - wie "moralisches Feld", "moralische Energie", "Karma", usw. (Kurzbeschreibungen dieser Indikatoren siehe [1/5]. (für kurze Beschreibungen dieser Indikatoren siehe die Punkte #C4.2. bis #C4.7. auf der Webseite Moral). Leider ignorieren viele Menschen auf Grund ihrer angeborenen Unvollkommenheit diese Gebote aus den heiligen Büchern, die Einflüsterungen des Gewissens, die Hinweise auf moralische Korrektheit usw. usf. und verhalten sich nicht moralisch, sondern unmoralisch. Ihr unmoralisches Verhalten wiederum hindert Gott daran, seine Ziele und Pläne zu verwirklichen. Deshalb eliminiert Gott diese unmoralischen Intellekte stillschweigend aus dem Leben (d.h. tötet sie stillschweigend) - wie dies in den Punkten #G1., #G3. und #G4. der Webseite Freier Wille und Punkt #B1. der Webseite Changelings nachzulesen ist.

Diese Aneinanderreihung von vorzeitigen Todesfällen dieser unmoralischen Intellekte durch Gott (und das Überleben der moralischsten Intellekte) bildet das Prinzip des "Überlebens der moralischsten", das in diesem Punkt zusammengefasst ist. (Für eine vollständige Beschreibung dieses Prinzips empfehle ich die Punkte #G1. bis #G7. auf der Webseite "Freier Wille").

Bei der Umsetzung dieses Prinzips des "Überlebens der am meisten Moralischen" (und des "Aussterbens der am meisten Unmoralischen") werden Gottes Handlungen jedoch durch eine schwerwiegende Einschränkung gebremst. Diese Einschränkung ergibt sich aus der Tatsache, dass, wenn jeder Mensch sich der konsequenten Anwendung dieses Prinzips im wirklichen Leben sicher wäre, schnell alle Menschen anfangen würden, blind an Gott zu glauben und es keine Atheisten auf der Erde gäbe. Menschen, die blind an Gott glauben und hochreligiös sind, haben jedoch einen schwerwiegenden Nachteil, den man das "Paradoxon der Gläubigen" nennen kann. Sie glauben nämlich in der Regel, dass sie bereits alles wissen, was es zu wissen gibt - und ignorieren dabei ihre Pflicht, immer mehr über Gott und die von ihm geschaffene Welt zu lernen. Das macht sie zu einem Hort des Konservatismus und der Stagnation. Also nicht nur, dass sie NICHT "nach Wissen streben", sondern sie behindern sogar aktiv das Streben nach Wissen - wie dies in den Punkten #C3. und #A2. der Webseite "Freier Wille" näher erläutert wird. Würden nämlich nur Menschen auf der Erde leben, die blind an Gott glauben, dann würde die Menschheit wahrscheinlich bis heute noch in Höhlen leben und kein Feuer kennen. Hinzu kommt, dass fast alle Religionen (und damit auch fast alle religiösen Menschen, die blind an Gott glauben) im Laufe der Zeit das Verständnis der Gebote Gottes allmählich abgewichen sind und sie zunehmend falsch und selektiv interpretiert haben. So drückt z.B. das Gros der heiligen Bücher mit göttlichen Geboten (z.B. der Bibel) Empfehlungen Gottes aus, wie die Menschen moralisch mit anderen Menschen zusammenleben sollen. Im Gegenzug ist nur ein kleiner Teil dieser heiligen Bücher der Aufrechterhaltung der Tradition gewidmet, die Menschen immer wieder an die Existenz Gottes zu erinnern, z.B. durch gemeinsame Gebete und Messen, die Erklärung der Macht Gottes, die Ehrerbietung an Gott, die Anbetung Gottes usw.

Andererseits haben fast alle Religionen diese Proportionen geändert und widmen den größten Teil ihrer Aufmerksamkeit der Anbetung Gottes und der Schmeichelei für Gott, während nur ein geringer Teil ihrer Aufmerksamkeit dem moralischen Zusammenleben der Menschen gewidmet ist. Infolgedessen glaubt die Mehrheit der religiösen Menschen, die blind an Gott glauben, dass sie alle Anforderungen erfüllen, die Gott ihnen auferlegt hat, wenn sie nur regelmäßig in die Kirche oder in ihren Tempel gehen und dort an den Sitzungen zur Anbetung Gottes und zur Schmeichelei Gottes teilnehmen. Die Erfüllung dieser für Gott wichtigsten Anforderungen des alltäglichen moralischen Zusammenlebens mit anderen Menschen wiederum vernachlässigen diese blindgläubigen Menschen oder ignorieren sie ganz. Anstatt moralisch zu leben, schmeichelt die Mehrheit der heutigen religiösen Menschen also nur regelmäßig Gott, während ihr Alltag typischerweise in der Unmoral stecken bleibt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass hochreligiöse Menschen, die blind an Gott glauben, auf Grund der mit der Zeit fortschreitenden Verzerrung des Verständnisses von Gottes Absichten, die in seinen Geboten und Anforderungen enthalten sind, durch die Religionen Gott die Erfüllung des Ziels, für das er die Menschen geschaffen hat, unmöglich machen, d.h. sie machen das "Streben nach Wissen" unmöglich. Um also "nach Wissen zu streben", braucht Gott die Anwesenheit von Atheisten auf der Erde (oder er braucht die Anwesenheit von Menschen, die die "totaliztische Wissenschaft" praktizieren - die wissen, dass das Ziel Gottes das "Streben nach Wissen" ist, und so "streben sie nach Wissen", obwohl sie sich der Existenz Gottes sicher sind). Gott kann also nicht offen und sichtbar für alle "die Unmoralischsten töten". Denn das würde die Menschen ihres "freien Willens" berauben und dazu führen, dass jeder Angst hätte, Atheist zu werden und mutige Fragen zu stellen, die ja die Grundlage des "Strebens nach Wissen" sind. Schließlich werden Menschen, die mutige Fragen stellen, von diversen "Pharisäern" häufig des "Sakrilegs" und der "Blasphemie" bezichtigt. Um die Unmoral solcher Anschuldigungen, die mit dem Willen und den Absichten Gottes unvereinbar sind, zu entlarven, wurde Jesus von Priestern ans Kreuz geschickt, die bereit waren, bei fast allem "Sakrileg" zu schreien.

Um also die Situation auszugleichen und zu bewirken, dass unmoralische Intellektuelle aussterben, Atheisten aber weiterhin "nach Wissen streben", setzt der weise Gott auf der Erde das Prinzip des "Überlebens des Moralischsten" auf höchst diskrete, stimmlose und für die Menschen unbemerkte Weise um - wie dies in den Punkten #G3. bis #G5. der oben genannten Webseite "Freier Wille" erklärt wird. Gott erschafft nämlich Erscheinungen, die auch auf den Menschen angeblich als Darwins Prinzip des "Überlebens der Stärksten" wirken und dass sich angeblich "Unmoral auszahlt", und außerdem, wenn Gott konsequent "die Unmoralischsten tötet", tut er es immer auf eine Weise, die den Menschen mindestens 3 verschiedene Erklärungen liefert - ausführlicher beschrieben in Punkt #C2. der separaten Webseite Tornados. Zum Nutzen dieser Menschen, die immer noch danach streben (und es verdienen), die Wahrheit über dieses Thema zu erfahren, lässt Gott es zu, dass diese Wahrheit von jemandem namens Jan Pająk entdeckt und interessierten Menschen offenbart wird - also von einem Wahrheitsverkünder des Berufslebens, der für die Wende vom 20. zum 21. Jahrhunderts, d.h. von jemandem, der von seinen Landsleuten bösartig verfolgt wurde, der in seinem eigenen Land unerwünscht war, der ans "Ende der Welt" gejagt wurde, der ständig von einer Reihe von professionellen Wissenschaftlern kritisiert wurde, der sich durch fast alles auszeichnete, was Vorurteile bei anderen Menschen hervorruft (einschließlich seines Namens /Pająk = "Spinne"/), der durch häufige Arbeitsplatzverluste, Ungewissheit über die Zukunft, wiederholte Arbeitslosigkeit (aber ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld), fehlende Mittel für die Forschung, Armut, Kälte, Gesundheitsprobleme usw. usf. geplagt wurde.



Schließlich weiß der weise Gott ganz genau, dass fast niemand auf der Welt an Wahrheiten glauben wird, die von einem Hobbyforscher namens Jan Pająk aus einem polnischen Dorf namens Wszewilki privat und kostenlos entdeckt wurden (anstatt z.B. von einem weltberühmten Wissenschaftler, der offiziell in Cambridge oder am MIT angestellt ist und sich auf solche Forschungen spezialisiert hat, mit enormen Kosten und unter Einsatz von Satelliten oder teuren Forschungsgeräten entdeckt werden).

#A2.8. Wenn du eine "Gruppenunmoral" der Institution oder Gemeinschaft, der du angehörst, bemerkst, tue klugerweise alles, was in deiner Macht steht (aber ohne deine Sicherheit zu gefährden), um anderen die Schädlichkeit dieser Unmoral zu offenbaren, denn die Passivität gegenüber der Unmoral eines anderen bestraft Gott genauso hart wie die Teilnahme an dieser Unmoral:

Motto: "Wenn du gegenüber der Unmoral eines Menschen 'passiv' bleibst, dann wirst du in der Zukunft genauso bestraft werden, als wärest du ein Komplize in dieser Unmoral."


Empirische Daten, die sich immer deutlicher in den von uns beobachteten Ereignissen zeigen, beweisen, dass eine "Passivität" gegenüber der Unmoral eines Menschen von Gott genauso hart bestraft wird wie eine Beteiligung an dieser Unmoral. Dieses Prinzip der Bestrafung einer Passivität wird bereits auf einer Reihe von totaliztischen Webseiten beschrieben und betont - siehe z.B. die Punkte #B4. und #B1. der Webseite Parasitentum, oder Punkt #A2 der Seite Pająk zur Präsidentschaft 2015. Deshalb: wenn wir irgendeine Form von Unmoral in unserer Umgebung sehen, liegt es in unserem Interesse, umsichtig alles in unserer Macht Stehende zu tun, um die Schädlichkeit dieser Unmoral aufzudecken (offenzulegen) und auf diese Weise unseren eigenen Beitrag zu ihrer Beseitigung zu leisten, aber gleichzeitig sollten wir diese Offenlegung in einer Weise durchführen, die uns NICHT der Gefahr oder der Verfolgung aussetzt - das heißt, in einer Weise, die mit der Empfehlung Jesu übereinstimmt - siehe Punkt 6 in #C4.2. meiner Webseite Moral.

In unserem Gehorsam gegenüber diesem Gebot Gottes (NICHT passiv gegenüber der Unmoral eines anderen zu sein) haben wir auch die Pflicht, nur solche Handlungen zu unternehmen, die nach unserem Gewissen und unserem Wissen KEINE "Aggression" darstellen, und die uns somit NICHT der Gefahr oder der Verfolgung durch andere Menschen aussetzen, mit denen wir zuvor in Frieden gelebt haben. Der Punkt ist, dass Gott uns NICHT befiehlt, ein Übel mit Hilfe eines anderen Übels zu bekämpfen. Würden wir hingegen als Erstes unüberlegte und aggressive Handlungen gegenüber Menschen unternehmen (initiieren), mit denen wir zuvor in Frieden gelebt haben, während die Folge dieser unserer Handlungen wäre, dass sie uns der Rache, Verfolgung, Gefahr usw. dieser Menschen aussetzen würden, dann würden unsere Handlungen, selbst wenn sie dazu dienen würden, die Unmoral von jemandem zu bekämpfen, immer noch eine "Aggression" darstellen, während sie als solche auch ein unmoralisches Verhalten wären. Eine solche Verhinderung der "schädlichen" Handlungen eines anderen durch die Verursachung von Schaden durch uns selbst ist also überhaupt NICHT das, was der weise und gerechte Gott von uns verlangt. Aus diesem Grund sollten wir "alles in unserer Macht Stehende tun", um jemandes Unmoral zu verhindern, eine solche umsichtige und wohlüberlegte Handlung verstehen, die KEINE "Aggression" darstellt und die uns somit NICHT irgendeiner Form von wiederkehrendem Leid, Verfolgung, Gefahren usw. aussetzt, die wir erfahren könnten - wie dies in 6 aus dem oben genannten Punkt #C4.2. meiner Webseite "Moral" erklärt wird.

(Bitte beachte jedoch, dass, wenn diese "Gruppenunmoral", die wir zu bekämpfen verpflichtet sind, selbst schon eine Aggression gegen uns ist, sich die Situation ändert und wir dann die "Pflicht zur eigenen Verteidigung" haben, mit dem Einsatz aller Methoden und Mittel, die uns zur Verfügung stehen, einschließlich bis zu den Methoden, Mitteln und dem Ausmaß der Gewalt, die unser Aggressor entweder schon gegen uns eingesetzt hat oder offensichtlich beabsichtigt, gegen uns einzusetzen). Mit anderen Worten, von der vollen Wucht der Strafe Gottes für unsere Passivität gegenüber der Unmoral eines anderen werden wir bereits befreit sein, wenn wir eine unserer umsichtigen, wohlüberlegten und moralisch vertretbaren Handlungen vornehmen, die zumindest in minimaler Weise zur Verringerung der "Unmoral" des Verhaltens eines anderen beitragen (z.B. indem wir andere Menschen auf die Schädlichkeit dieses Verhaltens aufmerksam machen). Wenn Gott dem "Gruppenintellekt", dem wir angehören, die Strafe für die Unmoral auferlegt, wird der Grad unserer Befreiung von dieser Strafe natürlich proportional dazu sein, wie viel wir zur Beseitigung der Unmoral einer bestimmten Gruppe beitragen. Am deutlichsten zeigt sich diese "Proportionalität" des Strafmaßes bei Kataklysmen - siehe z.B. die Punkte #M1. bis #M1.3. auf der Webseite Telekinetik, oder die Punkte #C7. und #I1. der Webseite Seismograph. Das deshalb, weil Kataklysmen immer nur die am meisten Schuldigen töten, die weniger Schuldigen oder diejenigen, die sich NICHT völlig passiv verhalten haben, ein wenig verwirren, während sie die Unschuldigen und diejenigen, die wesentlich zur Beseitigung einer bestimmten "Gruppenunmoral" beigetragen haben, völlig auslassen.

Der Frage unserer persönlichen Verantwortung für unmoralische Handlungen des Gruppenintellekts, dem wir angehören, und der uns auferlegten moralischen Verpflichtung, in solchen Fällen NICHT passiv zu sein, sondern aktiv zu handeln, um diese Unmoral zu korrigieren, widmet die Philosophie des Totalizmus viel Aufmerksamkeit. Dieses Thema wird zum Beispiel auch in Punkt #E2. dieser Webseite behandelt, ebenso wie in Punkt #N2. der Webseite Pająk zum Präsidenten 2020, in den Punkten #E1. bis #E5. der Webseite Pająk zur Präsidentschaft 2020 und die Punkte #B2. bis #B2.3. meiner Seite Możajski. Ein Beispiel für die Bestrafung der Deutschen für ihre Passivität in der Frage der Unmoral ihres Gruppenintellekts, die nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges unter anderem in Form der Ermordung ehemaliger (passiver) Deutscher durch eine Geheimorganisation der Deutschen erfolgte, wird wiederum in Punkt #E2. der Seite Wszewilki behandelt.

#A2.9. Denen, die du liebst und respektierst, solltest du objektive Wahrheit und ausgewogene konstruktive Kritik entgegenbringen, während du unkonstruktives Lob und Komplimente für deine Feinde aufhebst:.

Motto: "Wer nur Komplimente macht, beraubt sich der Chance, seine Fehler zu korrigieren."


Die Wahrheit zu sagen und konstruktiv zu kritisieren ist schwierig. Schließlich geht es auf dem "moralischen Feld" steil bergauf - wie dies in Punkt #A2. der totaliztischen Webseite Wahrheit erläutert wird. Die "Wahrheit" entpuppt sich also fast immer als unangenehm. Deshalb hat sich die Menschheit in letzter Zeit das äußerst schädliche Prinzip angeeignet, dass Menschen, die sich nahe stehen, nur das gesagt wird, was sie hören wollen, d.h. süße Lügen, Lob, Komplimente usw. Diese sich in letzter Zeit verbreitende "Mode" oder das Prinzip, niemals die Wahrheit zu sagen, hat im Westen bereits den Namen "positive Verstärkung" - d.h. angeblich bedeutet die "positive Verstärkung" "Charakterbildung durch das Aussprechen nur dessen, was als 'positiv' angesehen wird". Aber wie sich herausstellt, schwächen ihre Folgen tatsächlich und stärken NICHT. In diesem Meer von "süßen Lügen" hat die Mehrheit der heutigen Menschen bereits ihre Selbstkritik und die Fähigkeit verloren, die Fehler, die sie machen, zu verstehen und zu korrigieren. So sind sie nicht mehr in der Lage, ihr Verhalten zu verbessern. Denn dadurch, dass sie NICHT von ihren Mitmenschen die Information erhalten, was sie falsch machen, haben sie den Realismus der Beurteilung ihres eigenen Verhaltens verloren und handeln daher zunehmend falsch.

Aus den oben genannten Gründen erinnert der Totalizmus daran, dass je mehr man jemanden liebt und respektiert, desto größer die Verpflichtung ist, ihm die Wahrheit zu sagen und konstruktiv auf Fehler hinzuweisen, die dieser Jemand begeht. Denn - wie es in Punkt #F1. dieser Webseite erklärt wird, "ohne das Lernen (und Erkennen) der Wahrheit gibt es KEINEN Fortschritt". Wenn wiederum eine Person einem Nahestehenden, den sie liebt und respektiert, NICHT genau erklärt, was er falsch macht und welche Fehler er macht, dann erhält er in der heutigen Zeit von niemandem solche Informationen.

Während der Totalizismus den Totalizten die Pflicht zur konstruktiven Kritik und zum objektiven Aufzeigen von Fehlern auferlegt, verlangt er, dass dies auf die richtige Weise geschieht. Er verlangt nämlich, dass
(a) die kritisierten geliebten Menschen immer darüber informiert werden, dass unsere Kritik aus Liebe und Respekt zu ihnen kommt, und dass wir wollen, dass sie daraus lernen, um Fehler zu vermeiden und die Korrektur dieser Fehler, die sie bereits gemacht haben, zu meistern. Außerdem muss
(b) Kritik konstruktiv sein. Das bedeutet, dass sie von so vielen zusätzlichen Informationen begleitet sein sollte, wie wir in der Lage sind zu liefern. Insbesondere sollte sie die Fragen beantworten, "warum" diese Sache ein Fehler war, "wie er behoben werden kann", "wie man ihn in Zukunft vermeiden kann" usw. Unsere Kritik sollte auch
(c) gut ausgewogen sein. Das heißt, sie sollte, wenn möglich, durch ein gleiches Maß an Bestätigung dessen ausgeglichen werden, was unsere geliebten und geachteten Menschen richtig und angemessen tun.

Totalizten kommen in der Regel "niemandem in die Quere" und haben daher nicht viele Feinde. Schließlich handeln sie bei allem, was sie tun, immer pedantisch moralisch. Wenn sie aber schon einen Feind haben, dann sollten sie sich alle Komplimente und nicht konstruktiven Lobpreisungen verkneifen. Denn auf diese Weise schlagen sie "gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe".

#A2.10. Deine Kinder erziehe nach dem von Gott befohlenen "Umkehrprinzip", und denke daran, dass Gott dich dein ganzes Leben lang nach diesem Prinzip erziehen wird:.

Motto: "Das Gegenteil des Richtigen zu erfahren, lehrt uns anschaulich, was richtig ist."


In einer Reihe von totaliztischen Webseiten wird das von Gott für die Erziehung der Menschen verwendete Prinzip beschrieben, das "Umkehrungsprinzip". Beschreibungen dazu findet der Leser z.B. in Punkt #B1.1. der Webseite Antichrist, in Punkt #F3. der totaliztischen Webseite Wszewilki, oder in Punkt #B5.1. der Webseite Freier Wille. In der Bibel befiehlt Gott den Menschen auch, dieses Prinzip bei der Erziehung ihrer Kinder anzuwenden - obwohl er ihm NICHT diesen bedeutungsvollen Namen gibt. Die Arbeit dieses Prinzips läuft darauf hinaus, Menschen zu intensiven Handlungen zu inspirieren, die darauf abzielen, ihre Situation zu verändern, indem sie immer wieder in Situationen gebracht werden, die etwas "ist", immer den Eindruck einer "Version" dessen macht, was "sein sollte", was "wir gerne hätten" und was "Gott von uns verlangt, zu etablieren". Mit anderen Worten: Um den Menschen Einfallsreichtum beizubringen, muss man sie in eine Situation des Mangels versetzen; um den Menschen Weichheit beizubringen, muss man mit ihnen hart umgehen usw.

Die Tatsache, dass Gott uns unser ganzes Leben lang immer wieder mit diesem "Prinzip der Umkehrung" konfrontiert, hat bestimmte Konsequenzen für unsere Wahrnehmung dessen, was uns widerfährt. Wenn wir zum Beispiel von etwas Unangenehmem betroffen sind, sollten wir uns nicht selbst bemitleiden, sondern unsere Erfahrungen als eine Lektion des Lebens betrachten, aus der wir nützliche Schlüsse ziehen können, und als eine Gelegenheit, unseren Charakter und unsere Zukunftsaussichten zu verbessern. Auch für die "schwarzen Perioden" unseres Lebens sollten wir uns nicht schämen, denn sie dokumentieren den Reichtum an Erfahrungen, den wir bereits gesammelt haben.

***

Um dieses "Prinzip der Umkehrung" auf der Erde konsequent umzusetzen, ist Gott gezwungen, eine ganze Reihe von eigens dafür geschaffenen und entwickelten Werkzeugen, Methoden und Handlungsweisen einzusetzen. Ich persönlich würde dem Leser empfehlen, sich mit diesen vertraut zu machen. Ihre ausführlichste Beschreibung findet sich unter Punkt #C6. der Webseite Gott existiert. Einige von ihnen sind auch in Punkt #A1.1. dieser Webseite weiter oben aufgeführt. Denn wenn wir sie kennen, können wir das Verhalten unseres Gottes besser verstehen und auch auf unangenehme Lebenssituationen, in denen wir uns häufig befinden, angemessener reagieren, eben wegen des "Umkehrprinzips" dieses Gottes.

= > #A2.

Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)