Diese Buttons hauptsächlich für den Fall, dass dieses Inhaltsfester von den Suchmaschinen ohne Menü geladen wird.

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei bzw. keine Übersetzung vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin
WS = Webseite/

- noch in Arbeit -
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

Interpretation von Tornados durch den "a priori"-Ansatz der "totaliztischen Wissenschaft"

Einleitung

Teil #A: Einführende Informationen:
- #A1. Ziel der Seite
- #A2. Die Fragen werden im Inhalt dieser Seite beantwortet:
- #A3. Die Botschaft, die ich mit dieser Seite auszudrücken versuche:
- #A4. Geschichte dieser Webseite:

Teil #B: Zwei Ansätze für die wissenschaftliche Forschung - wie sie sich unterscheiden und wohin sie führen:
- #B1. Der "a posteriori"-Ansatz (d.h. "von den Wirkungen zu den Ursachen") zur Forschung der alten "atheistischen orthodoxen Wissenschaft" bis heute, und der Ansatz "a priori" (d.h. "von der Ursache zur Wirkung") zur Forschung der neuen "totaliztischen Wissenschaft":
- #B2. Was sind "Tornados"?
- #B3. "offiziellen atheistischen Wissenschaft" bis heute durch ihren "a posteriori"-Ansatz in der Forschung interpretiert werden:
- #B4. Wie "Tornados" von der neuen "totaliztischen Wissenschaft" aufgrund ihres "a priori"-Ansatzes in der Forschung interpretiert werden:

Teil #C. Gründe und Konsequenzen dieser "Einbeziehung der Beweise in Tornados, die gleichzeitig mehrere verschiedene Mechanismen ihrer Entstehung dokumentieren":
- #C1. Damit die Menschen "nach Wissen streben", müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein, und der Schlüssel dazu ist die Fähigkeit, alles auf viele verschiedene Arten zu erklären:
- #C2. Tornados (und alles andere, was Gott manifestiert) formt Gott immer so, dass er in ihnen den Beweis für mindestens drei verschiedene Mechanismen ihrer Entstehung einschließt, nämlich für ihre Entstehung (1) als Ergebnis von Handlungen der "blinden Natur", (2) als Ergebnis von Handlungen einiger menschenfeindlicher Wesen (z.B. UFOnauten) und (3) als Ergebnis von Gottes Handeln - während Gott bei Phänomenen oder Ereignissen, die dem Einfluss der Menschen unterliegen, auch eine andere Entstehung (4) schreibt, d.h. dass sie Ergebnisse menschlicher Aktivitäten oder Verhaltensweisen sind:
- #C3. Wenn einer dieser drei Sätze bei dem Versuch versagt, vorherzusagen, "wann" und "wo" Tornados einschlagen werden, können sich die beiden anderen Sätze dieser Attribute wirksam gegen sie verteidigen, da sie gleichzeitig in die Tornados eingebettet sind:
- #C4. Damit die Menschen von der Möglichkeit der Abwehr von Tornados profitieren können, die sich aus dem Wissen ergibt, dass in jedem Tornado gleichzeitig Beweise für bis zu drei verschiedene Entstehungsmechanismen enthalten sind, ist es notwendig, dass zunächst die "totaliztische Wissenschaft" offiziell etabliert und anerkannt wird und dass ihre Erkenntnisse in die Praxis umgesetzt werden:
- #C5. Nur von einem allmächtigen Gott gebildete Tornados können Attribute enthalten, die gleich drei verschiedene Entstehungsmechanismen dokumentieren - das Vorhandensein dieser Attribute in Tornados ist also ein weiterer Beweis für die Existenz Gottes (und damit auch für die Fehlerhaftigkeit der bisherigen "atheistischen Wissenschaft"):
- #C6. Weitere Vorteile ergeben sich aus dem Vorhandensein von Merkmalen in Tornados, die gleichzeitig bis zu drei verschiedene Mechanismen ihrer Entstehung dokumentieren:
- #C7. Lassen Sie uns nun diese "drei verschiedenen Interpretationen der Mechanismen der Tornadoentstehung" kennen lernen, die sich aus den Eigenschaften ergeben, die Gott in jeden Tornado, der auf der Erde auftritt, einbaut:

Teil #D. Interpretation von "Tornados" durch die "offizielle atheistische Wissenschaft" als "Wetterphänomene blinder Natur":
- #D1. Der Mechanismus der Entstehung von Tornados, der durch die Erklärungen der "offiziellen atheistischen Wissenschaft" vorgeschlagen wird:

Teil #E: Eigenschaften und Mechanismen von Tornados, die darauf hindeuten, dass "Tornados technisch von einer fortgeschrittenen Intelligenz geformt werden" (in der heutigen Zeit "UFOnauten" genannt, während sie in früheren Zeiten "Teufel" genannt wurden):
- #E1. Der Mechanismus, mit dem Tornados ausgelöst werden, muss mit den Mechanismen übereinstimmen, mit denen Gott Wetterphänomene steuert:
- #E2. (ehemals B1.2): Die allmähliche Wanderung der Luftwirbel von West nach Ost bestätigt, dass dieselben Wirbel auch die Drehung des Planeten Erde antreiben:
- #E3. Das Prinzip der technischen Entstehung von Tornados:
- #E4. "Algorithmus" zur schnellen Erkennung von Tornado-Merkmalen, die seine technische Entstehung durch ein UFO-Fahrzeug belegen:
- #E5. Filme, die Tornados zeigen - als beweiskräftigste Dokumentation der "Simulation" einiger Tornados, als ob sie technisch entstanden wären:
- #E6. Fassen wir die Merkmale von technisch erzeugten Tornados zusammen:
- #E7. Die Leser dieser Seite sind eingeladen, weitere Fotos von Tornados einzusenden, die sie aufgenommen haben, um sie zu interpretieren, zu kommentieren und anderen zu zeigen:
- #E8. Auch wenn man selbst keinen Tornado fotografiert, lohnt es sich, diese Seite nach einiger Zeit wieder aufzusuchen:

Teil #F. Die Interpretation der "Tornados" durch die "totaliztische Wissenschaft" als "von Gott induzierte Phänomene zur Korrektur der menschlichen Philosophie und Moral":
- #F1. Was Tornados für Gott sind:

Teil #G. Arten von Tornados:
- #G1. Nördliche "linksdrehende" Tornados mit "gegen den Uhrzeigersinn gerichteter" Zirkulation (hauptsächlich in den USA und Europa):
- #G2. Tornados mit südlicher "rechtsdrehender" Zirkulation (hauptsächlich in der Region Australien und Neuseeland):
- #G3. Wassertornados (im Englischen "waterspout" genannt):

Teil #H. Beispiele für die bedeutendsten Tornados der letzten Jahre, deren Merkmale und Bedeutung der Autor recherchiert hat:
- #H1. Ein Beispiel für einen Tornado, der sich auf intelligente Weise über dem Tapanui-Krater in Neuseeland gebildet hat:
- #H2. Ein Beispiel für einen Tornado, der sich technisch gesehen in der Ortschaft Bunbury in Westaustralien gebildet hat:
- #H3. Tornado in der polnischen Stadt Wroc³aw am Freitag, den 16. Mai 2008:
- #H4. Der Schwarm von Tornados, der die USA im Laufe der Woche, beginnend am Samstag, den 23. April 2011, heimsuchte:
- #H5. Ein klassischer "rechtsdrehender" Tornado, der am Dienstag, 3. Mai 2011, gegen 15 Uhr die Stadt Auckland in Neuseeland traf:

Teil #I. Die moralische Bedeutung von Tornados:
- #I1. Wenn wir das nächste Mal einen Tornado sehen, sollten wir ihn als "Warnung" verstehen, dass die Moral in einem bestimmten Gebiet in eine falsche Richtung geht:
- #I2. Warum es so wichtig ist, den Zusammenhang zwischen Tornados und der Moral der betroffenen Menschen zu verstehen:

Teil J: Methoden und Mittel zur Abwehr von Tornados:
- #J1. Wie kann man sich gegen die Erfahrung der Zerstörung durch Tornados oder andere Katastrophen schützen?
- #J1.1. Die Methode der individuellen Verteidigung der einzelnen Menschen gegen Tornados, die davon abhängt, dass sie die hochmoralische Philosophie des Totalizmus praktizieren, die die Gründe für die Entsendung von Tornados oder anderen Katastrophen beseitigt:
- #J1.2. Methoden der Gruppenverteidigung von sogenannten "Gruppenintellektuellen" (z. B. ganze Städte, Inseln, Länder usw.):
- #J2. Die frühzeitige Erkennung von herannahenden Tornados mit der modernen Version eines alten telepathischen Geräts namens Zhang Heng Seismograph:

Teil #K. Welche Beweise bestätigen, dass die bisherige "atheistische orthodoxe Wissenschaft" noch zu primitiv, zu unvollständig und zu inkompetent ist, um Tornados wirklich zu erklären?
- #K1. Widersprüchlichkeit der Funktionsweise von "Wasserspeiern" (sog. "Waterspouts") mit den heutigen physikalischen Erkenntnissen - bedeutet die Bestätigung der atheistischen Unerklärbarkeit von Tornados und der mangelnden Kompetenz der offiziellen Wissenschaft bis dato:
- #K2. Die Unvereinbarkeit des "Saugens" von Wasser durch "Wasserspeier" ("Wasserhosen") mit dem heutigen physikalischen Wissen ist nur eines von einer ganzen Reihe von Geheimnissen der Tornados, für deren Erklärung die heutige offizielle Wissenschaft noch NICHT die erforderliche Kompetenz entwickelt hat:
- #K3. Tornados sind nur eines von vielen Beispielen für Naturphänomene, für deren eigentliche Erklärung die alte "atheistisch-orthodoxe Wissenschaft" bis heute weder über das erforderliche Wissen noch über die notwendige Kompetenz verfügt:

Teil #L. Auf anderen meiner Webseiten, z.B. in "Teil #J" der Webseite hurricane.htm, werden zusätzliche Beweise für die hier bewiesene Tatsache präsentiert, dass Tornados und Hurrikane technologisch von gigantischen Magnocraft-ähnlichen Raumschiffen erzeugt werden:
- #L1. Die Beweise, die den Inhalt dieser Webseite erweitern, dass es sich um riesige stellare Planeten (sogenannte "Planetore") handelt, die technisch gesehen alle Tornados und Hurrikane auf der Erde bilden, werden in "Teil #J" von (insbesondere in Punkt #J4) einer anderen meiner Webseiten namens hurricane.htm:

Teil #Z. Zusammenfassung und abschließende Informationen zu dieser Seite:
- #Z1. Zusammenfassung dieser Webseite - bedeutet die Vorteile, die sich aus der gleichzeitigen Simulation von drei verschiedenen Mechanismen der Tornadoentstehung ergeben (z.B. die Möglichkeit, sich wirksam gegen Tornados zu verteidigen, die Bestätigung der Notwendigkeit der offiziellen Einführung der "totaliztischen Wissenschaft", ein weiterer Beweis für die Existenz Gottes, usw.):
- #Z2. Wie man mit der Verwendung der Webseite "Stichworte" totaliztische Beschreibungen von Themen finden kann, die uns interessieren:
- #Z3. Wie Blogs von totalizm es Ihnen ermöglichen, auf dem Laufenden zu bleiben, woran der Autor dieser Webseite (d.h. Dr. Ing. Jan Pajak) gerade forscht, und welche seiner Webseiten die aktuellsten Webseiten enthalten:
- #Z4. Internet-Diskussionen zu den auf dieser Website behandelten Themen:
- #Z5. Der Autor dieser Webseite (d.h. Dr. Eng. Jan Pajak):
- #Z6. Eine Kopie dieser Seite wird auch als Broschüre in der Reihe [11] im sicheren PDF-Format verbreitet:
- #Z7. Copyright © 2020 von Dr. Jan Pająk:

Abbildungen:

Stand vom 13.03.2024 Bildnr. Bild Bildnr. Bild Bildnr. Bild Bildnr.
164 696 697 120
121 122 123 698
041

/ Für mehr Infos und ev. größeres Bild (wenn vorhanden) bitte auf das Bild klicken. Die Bilder werden in der Reihenfolge wie auf der jeweiligen Webseite vorgestellt gezeigt./
Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)