< = zurück | = > Stawczyk (Start mit Inhaltsverzeichnis und Menüs) < =

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Stawczyk (Neu-Steffitz) - ein Dorf, das ist und nicht ist

Einleitung:

"Stawczyk" ist eine außergewöhnliche Saat. Nicht weit davon entfernt befindet sich das in Punkt #J2. dieser Webseite beschriebene energetische Chakra der Erde. Von jedem Chakra geht ein Strom von intelligenten Tröpfchen der Gegen-Materie, ab 2020 auch als Drobina Gottes bezeichnet - die in der Lage sind, menschliche Bedürfnisse, Gedanken und Absichten zu lesen und zu erfüllen. Diese Ströme zirkulieren in geschlossenen Kreisläufen, ähnlich den Wirbeln auf dem Wasser. In meinen Veröffentlichungen nenne ich sie "Wirbel der Gegen-Materie". oder "Wirbel der Drobina Gottes" - Details siehe Punkt #I2. auf meiner Webseite Autobiographie.

Die Chinesen wiederum wissen seit Tausenden von Jahren um die Existenz und die Funktionsweise dieser Chakren und Ströme von intelligenter Teilchen - die sie als "chi" bezeichnen. Miniaturversionen solcher Chakren existieren am menschlichen Körper und sind bereits jetzt objektiv mit elektronischen Instrumenten nachweisbar und sind bekannt als "Akupunkturpunkte". Die Ströme dieser Drobina, die aus den Händen sprudeln und in den Körper der von den Händen berührten Personen eindringen, führen dazu, dass zum Beispiel die Effekte einer Massage oder einer therapeutischen Berührung, die bisher von Menschen durchgeführt wurden, durch keinerlei Massage- oder Heilgerät ersetzbar sind.

Des weiteren nutzen die Chinesen diese Ströme, um Krankheiten zu beseitigen und ihre Gesundheit zu stärken. Außerdem nutzen die Chinesen seit Tausenden von Jahren auch empirisches Wissen, das "Feng Shui", das ich auf meiner Webseite Wszewilki morgen beschrieb. Dieses Wissen ermöglicht es ihnen, solche Ströme von intelligentem "Chi" (d.h. Ströme und Wirbel von "Gottes Drobina") so gekonnt durch die in der Nähe befindlichen Menschen und Gegenstände zu lenken, so dass sie alles miteinander in ein einziges gruppenbezogenes Lebenssystem führen, indem sie unter anderem auch Wohlstand, Erfolg, Gesundheit und Langlebigkeit der Menschen verbinden. Leider ignorieren die Europäer und ihre Wissenschaft dieses Wissen zu ihrem eigenen Nachteil. Daher bin ich in meinen Veröffentlichungen davon überzeugt, dass sie Forschung betreiben sollten zu diesem Thema, zum Beispiel ausgehend von Fakten, die ich in Punkt #J2. dieser Webseite beschreibe, und die es ihnen ermöglichen, die lebensspendende Wirkung der Ströme von "Drobina der Gegen-Materie" zu nutzen und nachteilige Wirkungen von Bruchstellen zu vermeiden.

Dabei kann die Information hilfreich sein, dass es in der Nähe des Dorfes Stawczyk, am Damm des Flusses Barycz, es ein solches Erd-Chakra gibt. Unabhängig vom Gefühl der Ruhe, der Entspannung und der Wiederherstellung der Energie, war dieses Chakra in der Vergangenheit auch bei Einheimischen bekannt, von Formationen in der Nähe und dort von Menschen gesehenen Schlangen. Bis heute steuern dieses Chakra und der Strom der sprudelnden Drobina Gottes alles, was im Wirkungsbereich dieses Chakras geschieht - einschließlich des Schicksals von Menschen, die selbst viele Kilometer vom Chakra entfernt leben.

Wiederum dank der Inspiration, die dieses Stawczyk-Chakra für mich war, erlaubte meine neueste Theorie des Lebens ab 2020, Tatsachen festzustellen und Erkenntnisse zu gewinnen, die im Laufe der Zeit wahrscheinlich NICHT nur erlauben, Instrumente zur Messung der Ströme der Drobina Gottes in diesen Chakren zu bauen, sondern es auch ermöglichen, die Menge der intelligenten "moralischen Energie", die jemand in sich selbst angesammelt hat, zu messen, und auch die Möglichkeit schaffen, wissenschaftlich zu arbeiten, Methoden zur Nutzung dieser Energie zum Wohle der Menschen zu entwickeln - z. B. durch das Erlernen der Programmierung ihrer Funktion. Des weiteren wäre dieses Wissen für alle Menschen sehr nützlich - darunter für die Einwohner von Stawczyk, Wszewilki, Milicz und Sławoszewice.

Denn nach altem Feng Shui-Wissen blockiert die Eisenbahnlinie, die dieses Gebiet durchquert, den Strom der Drobina der Gegen-Materie sehr nachteilig für das Lebensergebnis aller Einwohner dieser Ortschaften. Früher gab es nicht weit von diesem Chakra entfernt, in dem Dorf Stawczyk, auch einen Ort des starken "Durchsickerns" (d. h. "Anti-Chakra"), ein Strom dieser Drobina, die früher als "schwarzen Teich" bezeichnet wurden. Ich beschreibe sie in Punkt #H4. der Webseite Wszewilki

Er war unter anderem dafür bekannt, Menschen in die andere Welt zu schicken. Derzeit ist dieser Ort jedoch bereits überschwemmt mit dem Wasser eines dort angelegten großen Fischteichs - was hoffentlich die "Verdünnung" seiner schädlichen Wirkung hervorruft. Das Merkmal des Dorfes Stawczyk ist, dass es angeblich existiert, aber wenn man danach sucht, dann kann man es sogar gegenwärtig nur mit Mühe es auf Karten finden oder in den Listen der polnischen Siedlungen, während vor nicht allzu langer Zeit Nichts davon irgendwo bekannt war. Praktisch so, als ob es NICHT existieren würde. Aber ich bin dort geboren. Das heißt, obwohl es angeblich NICHT existiert, übt dieses Dorf einen bedeutenden Einfluss auf die Welt aus.

Es wirkt auf uns das gleiche Prinzip wie die polnische Schlange "Natter", beschrieben in Punkt #F3. dieser Webseite - die die Zeit verdichtet, um sich unbemerkt zu schleichen, oder wie die unter Punkt #E1. beschriebenen berühmten Kreaturen - z.B. "Yeti" aus dem Himalaya, "Schnecken und Würmer" aus der Wüste Gobi in der Mongolei, das Ungeheuer "Nessie" aus dem schottischen See Loch Ness, der "Drache" vom Cini-See in Malaysia, die "Schlange" aus dem Tver-See in der Nähe von Moskau, Russland, "Mkole-Mbembe" oder "Elefantenkiller" aus dem "Tele-See" im nördlichen Teil des Kongo, die amerikanischen "Sturmvögel", die neuseeländische Rieseneidechse "taniwha", mächtige "Tausendfüßler" aus Brasilien, und andere Lebensformen, die nach derzeitiger offizieller Auffassung NICHT existieren - und doch gibt es sie, die ihren Einfluss auf die Menschheit ausüben.

Diese wiederum "Nichtexistenz" des Dorfes Stawczyk verursacht, dass es NICHT nur das Dorf ist, das auf Karten fast unmöglich zu finden ist. Schließlich ist es auch ein Symbol. Ein Symbol dafür, was unsichtbar ist oder ignoriert wird, aber dennoch seinen Einfluss ausübt. Die Erklärungen auf dieser Webseite gehen also am Beispiel jener hoch symbolischer Saat "Stawczyk" um seine ungewöhnlichen Eigenschaften, die ähnlich zu denen des "Schlangensteins", beschrieben unter Punkt #J2. auf dieser Webseite.

Der Inhalt dieser Seite ist autorisiert durch Jan Pająk, bzw. den Forscher aus Neuseeland und Polen und der World Cat Identity (siehe Seite http://worldcat.org/identities/), der seit Beginn des 21. Jahrhunderts dadurch auszeichnet, im Kreis der noch lebenden Entdecker und Erfinder dieser zwei Länder der bekannteste, am meisten interpretierte und produktivste unter ihnen in der Welt ist, die - trotz der Durchführung seiner Forschung ohne Finanzierung und auf Prinzipien des wissenschaftlichen "Hobbys", von der offiziellen Missbilligung des Gegenstandes der durchgeführten Forschung dazu gezwungen, über deren Existenz und Ergebnisse in Neuseeland aber leider fast niemand etwas wissen will, sich viele Polen in Banden zusammenschließen, die als Monopole agieren, um die Entdeckungen und Erfindungen zu entkräften, zu leugnen und zum Schweigen zu bringen, die Wahrheit zu verzerren und versuchen, Generationen nur Lügen und Unsinn zu hinterlassen, Wasser, Luft und Boden vergiften und die Natur zerstören.

Besucher ab 17.05.21: (Stawczyk)

WGglobal