< = zurück | = > Wahrheit (Start mit Inhaltsverzeichnis und Menüs) < =

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

Die wichtigste Wahrheit und ihre Komponenten

#A. Einleitende Informationen:

#A1. Warum die empirische Erkenntnis, dass es sich doch lohnt, "Gottes Geboten zu gehorchen", sich als die wichtigste Wahrheit für den Verlauf und die Ergebnisse des Lebens der Menschen herausstellt, die sie erkannt haben, und welche Bestandteile diese Wahrheit hat und welche Vorteile sich aus dem Lernen dieser Wahrheit ergeben:

Motto: "Die wichtigsten Wahrheiten für uns sind die, die uns auf eine höhere Bewusstseinsstufe erheben, die uns am stärksten dazu anspornen, die Gebote und Forderungen Gottes zu befolgen, uns sittlich zu verhalten, die Wahrheit zu suchen, unseren Charakter zu vervollkommnen usw. usf."


Jede einzelne unserer menschlichen Eigenschaften wurde von Gott absichtlich so gestaltet, dass sie die kontinuierliche Verbesserung sowohl des einzelnen Menschen als auch der gesamten Menschheit fördert. Nehmen wir als Beispiel unsere Einstellung zur so genannten "Wahrheit". Jeder von uns hat in sich eine so starke Skepsis gegenüber allem, was andere Menschen behaupten, eingebaut, dass er alle Aussagen anderer Menschen unbewusst so lange als "Unwahrheit" behandelt, bis er an sich selbst erfährt, dass sie wahr sind. Diese Skepsis führt dazu, dass jeder von uns sein Leben lang erhebliche persönliche Anstrengungen unternimmt, um Wahrheiten, von denen er glaubt, dass sie sein Leben maßgeblich beeinflussen, für sich selbst zu bestätigen oder zu widerlegen. Im Zuge dieser Bemühungen verbessert jeder nicht nur sich selbst, sondern auch die Welt um sich herum.

Obwohl auf Grund dieser angeborenen Skepsis niemandem die Wahrheit präsentiert werden kann, lohnt es sich dennoch, die Wahrheit unter den Menschen zu verbreiten. Das deshalb, weil eine solche Verbreitung ihre Aufmerksamkeit auf die Möglichkeit lenkt, dass das, was wir behaupten, vielleicht wahr ist. Wenn also ein bestimmter Mensch das, was wir sagen, als potenziell lebenswichtig für sich ansieht, dann wird er später selbst überprüfen, ob es tatsächlich stimmt. Diese Prüfungen wiederum haben das Potenzial, eine bestimmte Wahrheit zu bestätigen und damit die Person, die sie prüft, auf eine höhere Bewusstseinsebene zu heben.

In der Einleitung zu dieser Webseite habe ich darüber informiert, dass nach meinen Erkenntnissen der stärkste Einfluss auf den Verlauf und die Ergebnisse des Lebens der Menschen, die es lernen, die von mir empirisch ermittelte Wahrheit ausübt, die besagt, dass es sich in der Tat lohnt, sich anzustrengen, um Gesetze und Forderungen Gottes zu lernen und zu befolgen. Natürlich ist diese Wahrheit, was ihre Bedeutung für das Lernen und Verstehen der meisten Phänomene des Universums um uns herum angeht, NICHT so wichtig wie die Wahrheit, dass Gott existiert. Was jedoch die Auswirkungen auf das Privatleben derjenigen angeht, die sie erkannt haben, so erscheint sie auf Grund ihres Potenzials, das Leben drastisch umzugestalten, als die wichtigste aller Wahrheiten. Denn selbst wenn jemand als Wahrheit nur diese Tatsache anerkennt, dass "Gott existiert", kann er dennoch aus verschiedenen Gründen Gebote und Anforderungen, die Gott uns auferlegt, ignorieren, d.h. er kann passiv das unvollkommene Leben fortsetzen, das ausschließlich von den eigenen Gefühlen bestimmt wird. Für diejenigen, die diese wichtigste Wahrheit anerkennen, ist das Ignorieren dessen, was Gott befiehlt, bereits ausgeschlossen. (Obwohl auf Grund ihrer angeborenen Unvollkommenheiten, Gewohnheiten und Schwächen, des Fehlens des erforderlichen Wissens und der Situationen, in denen sie sich befinden können, können diese Personen immer noch NICHT alle Anforderungen und Befehle erfüllen, die Gott den Menschen auferlegt hat.) Natürlich gibt es noch viele weitere Gründe für die überragende Bedeutung dieser hier beschriebenen Wahrheit. Ich werde hier jedoch nur Beispiele für die wichtigsten davon anführen. Historisch gesehen ist der erste Grund, warum sich die hier besprochene Wahrheit als die wichtigste für uns erweist, mit der jeder von uns wahrscheinlich schon im Religionsunterricht konfrontiert wurde, verschiedene Irrtümer, die sich in die von den Institutionen, die uns Religion lehren, verbreiteten Behauptungen eingeschlichen haben. Schließlich erfolgt die Verbreitung jeder Religion durch menschliche Institutionen, während, wie ich dies z.B. in den Punkten #E1. bis #E5. der Webseite "Pająk zur Präsidentenwahl 2020" erläutert habe, jede menschliche Institution im Laufe der Zeit korrumpiert wird.

Darüber hinaus kann die Unrichtigkeit der religiösen Behauptungen der Institutionen, die sich auf die Bibel stützen, auch daraus resultieren, dass einige dieser Behauptungen aus dem Kontext, in dem sie in der Bibel stehen, herausgelöst werden, d.h. aus der falschen Auslegung bestimmter Bibelverse. Infolgedessen können zahlreiche Behauptungen religiöser Einrichtungen alle Arten von Fehlern oder Fehlinformationen enthalten.

Als Beispiel dafür seien hier die Folgen unvollständiger Information über die Vergebung unserer Schuld und Sünden durch Gott genannt - was typischerweise dazu führt, dass viele von uns der Versuchung erliegen:

"Warum mühsam die Gebote und Forderungen Gottes erfüllen, wenn Gott uns dann sowieso unsere Schuld vergibt."

Andererseits wird bei dieser religiösen Behauptung, dass Gott uns unsere Fehler vergibt, die äußerst wichtige Tatsache übersehen oder ignoriert, dass nach Gottes Absicht die Auserwählten unter den Menschen zwei Arten von Leben erwarten, nämlich

(1) das gegenwärtige physische Leben und

(2) das spätere ewige Leben, das nach dem "Jüngsten Gericht" stattfinden wird. Die Religionen informieren die Menschen zwar über die Vergebung der Schuld durch Gott, aber typischerweise NICHT darüber, auf welche der beiden Lebensformen sich diese Vergebung der Schuld durch Gott bezieht.

Meine empirischen Forschungen über Rückgaben des totaliztischen Karmas zeigen jedoch, dass praktisch alles, was wir in unserem gegenwärtigen physischen Leben falsch gemacht haben, und auch praktisch alles, was wir in diesem Leben gut gemacht haben, zu uns zurückkommt, noch bevor wir sterben. Die Empirie scheint also stark darauf hinzudeuten, dass in unserem gegenwärtigen physischen Leben unsere Fehler NICHT vergeben werden, sondern dass wir für sie alle büßen müssen. Es scheint also, dass diese Vergabe einiger unserer Fehler nur in der Situation des Jüngsten Gerichts stattfinden wird und nur für das nächste ewige Leben der Menschen gilt, die das ewige Leben verdienen.

Dies wird auch durch die Logik bestätigt. Schließlich ist jeder von uns ein Sünder, und wahrscheinlich gibt es KEINEN Menschen, der in irgendeinem Stadium seines Lebens NICHT sündigen würde. Wenn Gott uns also NICHT zumindest einige unserer Fehler und Sünden im Stadium des Endgerichts vergeben würde, dann hätte praktisch niemand unter den Menschen dieses ewige Leben verdient. Daher musste die Vergebung in dieser Phase in der Bibel irgendwie hervorgehoben werden - vor allem, weil die Menschen aus vielen lebenswichtigen Gründen, z.B. um Frieden zu üben und eine Eskalation der Aggression zu vermeiden, auch lernen müssen, ihren Nachbarn zu vergeben. Im Namen der Friedenssicherung wird in der Bibel so stark betont, dass wir lernen müssen, unseren menschlichen Schuldigern zu vergeben. Deshalb hat Gott auch das "Selbstregulierungsprinzip" bei der Vergebung der Fehler der Menschen eingeführt - was er z.B. in einem bekannten Gebet aus der Bibel (Matthäus, 6,9-13) betont:

"Vater unser . . . vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern . . . "

Dies wird weiter erörtert in (5) von Punkt #B1.1. der Webseite Antichrist. (Dieses Gebet verdeutlicht uns, dass Gott nur dann, wenn wir lernen, die Verfehlungen unserer Nächsten zu vergeben, in Erwägung ziehen wird, uns ähnliche Verfehlungen bei unserem Gericht zu vergeben.)

Die Vergebung von Fehlern durch Gott auf der Stufe des gegenwärtigen physischen Lebens wird jedoch überhaupt NICHT benötigt, und außerdem würde sie viele unerwünschte Konsequenzen und Hindernisse einführen, z. B. würde sie es unmöglich machen, Menschen zu erziehen und zu überzeugen, gute Taten zu begehen, der Gerechtigkeit zu dienen für das, was wir getan haben, diejenigen zu unterscheiden und zu belohnen, die gute Taten getan haben, usw. usf.

Und wenn Gott uns tatsächlich einige Fehler schon im jetzigen physischen Leben vergibt, dann wäre die Frage, welche Fehler vergeben werden. Denn wenn Gott uns alle unsere Fehler vergibt, dann wäre das "Endgericht" NICHT nötig, und auch die endgültige Verbrennung der Sünder, die zur Hinrichtung verurteilt werden, würde danach nicht stattfinden.

Das heißt, dass Sünden und unsere Übertretungen von Gott in unterschiedlichem Maße akzeptiert werden können - was auch die Bibel bestätigt. Zum Beispiel im ersten Timotheusbrief, Verse 1:8-11, gibt die Bibel eine Liste von Menschen an (von der Art Mörder, Homosexuelle, Sklavenhändler, Lügner, usw.), deren Handlungen das Potential haben, NICHT die Vergebung Gottes zu erlangen und ihnen den Zugang zum ewigen Leben zu verschließen.

Und selbst wenn Gott uns beim Endgericht einige Fehler vergibt, knüpft er diese Vergebung nach der Bibel an eine ganze Reihe von Bedingungen und Voraussetzungen - wie die, die ich in (5) unter Punkt #B1.1. meiner Webseite Antichrist erörtert habe.

Bevor wir also in unserem jetzigen Leben etwas begehen, von dem uns unser Gewissen zuflüstert, dass es eine schwere Sünde ist, lohnt es sich, darüber nachzudenken, was passiert, wenn Gott uns diese Sünde NICHT vergibt, und auch darüber nachzudenken, ob wir noch in unserem jetzigen physischen Leben bereit sind, die "karmatische Rückkehr" zu akzeptieren, die diese Sünde unwiderruflich für uns bedeutet.

Ein weiterer wichtiger Grund, warum die hier erörterte Wahrheit das Potenzial hat, unser Leben drastisch umzugestalten, ist der weit verbreitete, wenn auch völlig falsche Glaube, dass es im gegenwärtigen Leben so etwas wie "absolute Gerechtigkeit" NICHT gibt. Schließlich führt der fehlende Glaube an die Existenz einer "absoluten Gerechtigkeit" dazu, dass

viele Menschen erkennen, dass es sich im Leben NICHT lohnt, sich anzustrengen, weil ihre Bemühungen ohnehin keine Gerechtigkeit erfahren werden.

Was noch schlimmer ist, ist, es gibt sogar Menschen, die glauben, dass es sich im Leben lohnt, verschiedene Untaten zu begehen, weil es ihrer Meinung nach "absolute Gerechtigkeit" NICHT gibt und die Untaten, die sie begehen, deshalb ungestraft bleiben.

Andererseits zeigen meine empirischen Forschungen, dass absolut alles, was wir in unserem gegenwärtigen physischen Leben tun, sofort beurteilt wird, um dann nach dem Verstreichen einer relativ kleinen "Umdrehungszeit" mit einer wahrhaft computerähnlichen Präzision belohnt oder bestraft zu werden, was dazu führt, dass uns das Leben selbst noch vor unserem Tod die Gerechtigkeit serviert, die absolut exakt und unvergleichlich besser ist als diejenige, der die menschlichen Gesetze zu dienen versuchen.

Aus meinen bisherigen empirischen Forschungen geht hervor, dass alles, was uns im Leben widerfährt, entweder eine "Belohnung" oder eine "Bestrafung" für etwas darstellt, das wir einmal getan haben - für Einzelheiten siehe Punkt #B1. auf meiner Webseite Mozajski.

Von mir selbst empirisch gesammelte Beweise für die Existenz und das kontinuierliche Wirken dieser "absoluten Gerechtigkeit" liefere ich auf praktisch jeder meiner Webseiten - als Beispiele dafür siehe:

• Punkt #F2. auf meiner Webseite Karma,

• Punkte #B2. bis #B2.3. auf meiner Webseite A. Mozajski,

• Punkt #C5.7. auf meiner Seite Moral,

• Punkt #F3. auf meiner Seite "Pajak zur Präsidentenwahl 2020",

oder die

• Punkte #I1. und #R2. auf meiner Seite mit dem Titel Erdbeben.

Da es in der Tat diese "absolute Gerechtigkeit" gibt, während ihr Handeln mit dem übereinstimmt, was Gott von uns verlangt und was er uns in der Bibel gebietet, lohnt es sich wirklich, unser Wachstum und unsere Verbesserung mit der Änderung der gegenwärtigen Einstellung gegenüber den Geboten und Anforderungen Gottes zu beginnen und zu erfüllen - wie dies auch unabhängig von der Bibel durch das "einzige Prinzip" der Philosophie des Totalizmus dringend empfohlen wird.

Wenn man genau nachdenkt, ist die Wahrheit, von der in diesem Kapitel die Rede ist, in Wirklichkeit eine Zusammenstellung von ebenso vielen grundlegenderen Wahrheiten. Einer ihrer Bestandteile ist zum Beispiel die grundlegende Wahrheit, dass "Gott existiert". Eine andere ist, dass "Gott ständig verfolgt, was wir tun und welche Beweggründe uns dabei leiten". Eine andere besagt, dass "Gott ständig beurteilt, was wir tun, und dass er uns je nach dem Ergebnis dieser Beurteilung nach Ablauf der so genannten 'Zeit der Wiederkehr' noch im gegenwärtigen physischen Leben entweder belohnt oder bestraft". Ein weiterer Bestandteil dieser Wahrheit ist, dass “das, was wir tun, seinen Einfluss auf zwei verschiedene Verläufe und Schicksale unseres Lebens hat, d.h. auf (1) das gegenwärtige (physische und sterbliche) Schicksal und den möglichen Verlauf des nächsten (auch physischen, aber schon unsterblichen) Lebens, das erst nach dem Jüngsten Gericht stattfinden wird”, und dass

"sich die Vergebung einiger unserer Sünden von Gott wahrscheinlich in erster Linie auf die Ergebnisse des jüngsten Gerichts bezieht, denn in unserem gegenwärtigen physischen Leben scheint die Empirie zu beweisen, dass alles, was wir getan haben, uns zurückgegeben wird."

Wenn man also für seinen persönlichen Gebrauch auch diese Teilwahrheiten lernt und bestätigt, schreit jeder von ihnen danach, dass es sich wirklich lohnt, die Gebote und Anforderungen Gottes, die im Inhalt der Bibel ausgedrückt sind, pedantisch zu befolgen. Und das Erlernen und Bestätigen dieser konstituierenden Wahrheiten ist einfach - denn unabhängig vom Alltag werden umfangreiche empirische Belege für ihre Richtigkeit u.a. auch durch zahlreiche meiner Webseiten und andere meiner Publikationen geliefert. Wenn es viele verschiedene Wahrheiten gibt, können wir die Auswirkungen der einzelnen Wahrheiten auf unser Leben auch unterschiedlich beurteilen. In unserer Alltagsphilosophie bauen wir uns also eine Art Hierarchie oder Pyramide auf, die dann unsere täglichen Einstellungen und Handlungen bestimmt. Besorgniserregend ist jedoch, dass, wenn wir die hier erörterte Wahrheit NICHT an die für uns sinnvollste Stelle setzen, die reale Gefahr besteht, dass sich unser Leben auf eine Weise entwickelt, die wir eines Tages bereuen werden. Warum also nicht schon jetzt "vorsichtshalber" damit beginnen, darüber nachzudenken und zu prüfen, ob die hier besprochene Wahrheit es wert ist, in unserem Bewusstsein und Handeln als die wichtigste Wahrheit für unser Leben festgeschrieben zu werden. Bei dieser Überprüfung können sich Aussagen der Bibel und empirische Erkenntnisse der Philosophie des Totalizmus als hilfreich erweisen.

Die obigen Ausführungen sollten durch die Information ergänzt werden, dass die Anerkennung der Relevanz der hier erörterten Wahrheit nur der erste Schritt auf unserem langen Weg zu einer besseren Zukunft für uns selbst und unsere Mitmenschen ist. Schließlich besteht das Ziel dieser Reise darin, die Gebote und Anforderungen in allem, was wir tun, so zu integrieren, dass unsere Bemühungen in den Augen Gottes anerkannt werden. Aber um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir zunächst zahlreiche Hindernisse überwinden, z.B. den Mangel an Wissen darüber, was Gott eigentlich von uns verlangt, den Widerstand unseres Körpers, unserer Schwächen und unserer Gewohnheiten gegen schwierige Handlungen, die von Gott verlangt werden, den für die heutige komplizierte Welt typischen Mangel an Fähigkeit, zwischen Gutem und Bösem zu unterscheiden usw. usf. Wenn der Leser wiederum NICHT an die Macht dieser Hindernisse über uns glaubt, dann würde ich ihm vorschlagen, das, was ich z. B. in Punkt #F3. der Webseite Pajak zur Präsidentenwahl 2020 erkläre, mit dem zu vergleichen, was heute in der Welt geschieht, oder zu vergleichen, was ich z.B. in Punkt #C9.1. der Webseite UFO-Beweis erkläre mit dem, was in diesem Fall offiziell behauptet wird. Wenn man jedoch einige Zeit darauf verwendet, den Inhalt der Bibel zu lernen oder den Inhalt der Philosophie des Totalizmus und die mit diesem Inhalt verbundenen Konzepte (z.B. Arbeit des moralischen Feldes, Karma, moralische Energie usw.) zu erlernen, wird die Verwirklichung dieses nicht einfachen lebensspendenden Ziels allmählich zunehmend möglich.

#A2. Ziele dieser Seite:

Einige Philosophen bestehen (entgegen dem gesunden Menschenverstand und der alltäglichen Logik) darauf, dass die so genannte "objektive Wahrheit" gar nicht existiert. Aber unsere Intuition, unsere Alltagserfahrung und Moralgesetze sagen das Gegenteil. Ihnen zufolge gibt es die objektive Wahrheit tatsächlich! Nur, dass sich nach einem alten polnischen Sprichwort diese Wahrheit auf dem Grund des Brunnens verbirgt. Offensichtlich ist sie nicht von selbst in diesen Brunnen geraten, sondern ein Teufel hat sie absichtlich dorthin geworfen. Schließlich hatte er Gründe, sie vor den Menschen zu verbergen.

Um also irgendwie zur Wahrheit zu gelangen, muss man zunächst die gesamte Quelle dieses "Wassers" (d.h. der "Unwahrheit") auswählen, die diese Wahrheit bedeckt. Hinzu kommt, dass manche Menschen, selbst wenn sie die Wahrheit bereits kennen, zögern werden, sie auszusprechen. Schließlich sticht die Wahrheit immer. Kein Wunder, dass auf unserem Planeten jede Wahrheit, bevor sie ins Bewusstsein der Menschen gelangt, erst einmal eine lange Strecke auf dem Weg zurücklegen muss, den man früher aus sinnvollen Gründen "Dornen" nannte, und über diese die neue "totaliztische Wissenschaft" vor kurzem entdeckte, dass sie aus ganz entscheidenden Gründen tatsächlich der "Weg des größten Widerstandes (Irrtums)" ist, weil sie im sogenannten "moralischen Feld" am steilsten bergauf führt.

Da also die so genannte "objektive Wahrheit" trotz des Glaubens einiger Menschen tatsächlich existiert, muss es auch eine Art "Hierarchie" von Wahrheiten geben, die den Verlauf und die Ergebnisse unseres Lebens beeinflussen. Das wichtigste Ziel dieser Webseite ist es also, den offiziellen Standpunkt der Philosophie des Totalizmus in der Frage der für uns lebenswichtigen Wahrheit zu erläutern, d.h. aufzuzeigen, welche Wahrheit sich als der lebenswichtigste Einfluss auf unser Leben erweist, was die Bestandteile dieser Wahrheit sind, welche Vorteile sich aus dem Erlernen dieser Wahrheit ergeben usw.

Darüber hinaus verfolgt diese Website noch weitere Ziele, u.a. soll sie erklären, was der Begriff "Wahrheit" eigentlich ist, was die Menschen über die Wahrheit glauben usw.

Auf dieser Seite wird auch auf einige sehr wichtige Wahrheiten hingewiesen, die derzeit verzerrt und vor den Menschen verborgen und durch entsprechende Unwahrheiten ersetzt werden.

Darüber hinaus verweist diese Webseite auf lizenzfreies Quellenmaterial, wie z.B. wissenschaftliche Monographien [1/5] oder [8/2], oder andere totaliztische Webseiten - zum Beispiel die Webseiten Unsterblichkeit, Seele-Beweis, UFO-Beweis, Gott-Beweis, oder Evolution, die die ehrenvolle Aufgabe übernommen haben, Wahrheiten zu verbreiten, die den Menschen bisher verborgen waren.

#A3. Lerne sowohl den Nutzen der Wahrheiten, als auch sehr unbequeme Wahrheiten kennen, die auf dieser Webseite erklärt werden:

Die Wahrheit zu lernen und zu verbreiten ist gleichbedeutend mit dem Erklimmen eines Berghangs zu einer höheren Ebene. Doch wenn wir die Wahrheit kennen, können wir die Wirklichkeit um uns herum besser verstehen, so wie das Erklimmen eines Berges eine bessere Aussicht auf die Umgebung bietet. Und wir alle verstehen sehr gut, warum es so schwierig ist, einen Berghang hinaufzusteigen. Schließlich steigen wir auch in einem für das menschliche Auge unsichtbaren Gravitationsfeld bergauf. Warum fällt es uns aber auch immer so schwer, die Wahrheit zu erkennen, zu reden und zu verbreiten? Der Grund dafür ist derselbe: Die Wahrheit liegt immer oberhalb des für menschliche Augen unsichtbaren sogenannten Moralfeldes. (Dieses "Moralfeld" ist ein für die Augen unsichtbares primäres Feld, das dem Gravitationsfeld ähnelt - nur dass es nicht unseren Körper, sondern unseren Geist beeinflusst. Dieses "moralische Feld" ist neben den sogenannten "moralischen Gesetzen" und der "moralischen Energie" eine der drei fundamentalen Größen, auf denen das Wesen der Philosophie des Totalizmus beruht und auf die sich daher alle totaliztischen Veröffentlichungen beziehen.

Die breiteste Beschreibung des „moralischen Feldes“ findet sich in den Punkten #C4.2. und #C4.2.1. auf meiner Webseite Moral und in Punkt #H2. meiner Webseite Totalizmus, und seine Funktionsweise ist in Abb.683 (#I1) meiner Webseite Pająk in den Sejm 2014 dargestellt.)

Daher muss es für uns genauso schwierig sein, die Wahrheit zu erfahren oder zu sagen, wie jeder andere Aufstieg in einem unsichtbaren Feld. Nichtsdestotrotz steht das Lernen oder Verbreiten der Wahrheit im Einklang mit den sogenannten Moralgesetzen und gibt uns die zum Leben notwendige moralische Energie.

("Moralische Energie" ist wie potentielle Energie in der Physik - um sie zu steigern, muss man im moralischen Feld bergauf klettern. Im Gegensatz zur potentiellen Energie aus der Physik ist moralische Energie jedoch absolut lebensnotwendig - tatsächlich ist sie eine Art "Sauerstoff für den Geist", an dessen Mangel die Menschen ersticken - wie unter anderem ausführlicher in Punkt #C4.3. auf der Webseite Nirvana, in Punkt #N2. der Seite "Pająk zum Präsidenten 2020", und auch zum Beispiel in Kapitel B aus meiner Monographie [8/2].)

#A4. Beachte, dass Gott auch die "Wahrheit" als eines der "Erziehungswerkzeuge" benutzt, mit deren Hilfe er Menschen zu zukünftigen "Soldaten Gottes" erzieht und für sich ausbildet:

Motto: "Alles, was den Menschen zu starken Gefühlen und Reaktionen anregt, wird von Gott unter anderem als Erziehungsmittel eingesetzt."


Menschen sind sehr sensible Wesen. Sie reagieren heftig und stark, unter anderem auf alles, was starke Gefühle in ihnen weckt, wie Schmerz, Hunger, Wut, Frustration, Unterdrückung, Gefühle von Ungerechtigkeit und Schaden usw. Natürlich, wenn wir wirklich in einer Welt ohne Gott leben, d.h. in einer solchen Welt, in der wir angeblich leben, belügt uns die gegenwärtige offizielle Wissenschaft, die hier auch "atheistische orthodoxe Wissenschaft" genannt wird (d.h. die Wissenschaft, die grob beschrieben wird, unter anderem in Punkt #H3. dieser Webseite, während sie genau definiert wird in den Punkten #C1. bis #C6. der Webseite Telekinetik), dann wären unsere Reaktionen auf alles, was uns umgibt, nur unsere Privatsache.

Aber die Beweise und der formale wissenschaftliche Beweis, die in den Punkten #B1. bis #B3. meiner Webseite Changelings präsentiert werden, offenbaren uns schlüssig, dass wir in der Tat in einer Welt leben, die vom allmächtigen Gott geschaffen und weise regiert wird. Andererseits:

In der von einem allmächtigen Gott weise regierten Welt stammt alles, was existiert, tatsächlich von Gott und hat sehr wichtige Gründe für seine Existenz.

Es stellt sich heraus, dass einer der Gründe, warum die Menschen eine solche Vielzahl verschiedener Phänomene erleben, die in ihnen starke Gefühle und Reaktionen hervorrufen, darin liegt, dass Gott diese Phänomene und die menschlichen Reaktionen, die sie hervorrufen, unter anderem als "Erziehungswerkzeuge" benutzt, mit deren Hilfe Gott die Menschen zu moralischen, einfallsreichen, abgehärteten und kampferprobten "Soldaten Gottes" erzieht. (D.h. Gott erhebt für sich eine außergewöhnliche Kategorie von Menschen, die in der Bibel heute irreführend als "Gerechte" bezeichnet werden - wie ich dies in Punkt #I1. der Webseite Erdbeben ausführlicher dargelegt habe, während der Totalizmus für eine genauere Realisierung von deren Eigenschaften die Bezeichnung "Soldaten Gottes" verwendet, die u.a. in Punkt #B1.1. der Webseite Antichrist und in Punkt #A3. meiner Seite Menschheit beschrieben ist.)

Auf mehreren totaliztischen Webseiten habe ich bereits ausführlich erklärt, "warum" und "wie" Gott andere als "wahre" Phänomene, die in den Menschen starke Gefühle hervorrufen, als solche Erziehungsinstrumente benutzt. Zum Beispiel habe ich in den Punkten #C1. bis #C9. meiner Webseite Gott existiert bereits genau erklärt, wie in einer solchen Rolle eines Lehrmittels "Schmerz" und "Leiden" verwendet wird.

Im Gegenzug habe ich z. B. in Punkt #L2. der Webseite Magnokraft erklärt, wie in der Rolle eines Lehrmittels göttliche Simulationen von UFOs und UFOnauten verwendet werden. Die Punkte #B4., #C2. und #F1. der Webseite Tornado wiederum offenbaren und zeigen den bestätigenden Beweis, dass auch verschiedene Arten von kataklysmischen Phänomenen, wie zum Beispiel Tornados, von Gott erzeugt werden, um übergeordnete Ziele Gottes zu erreichen, unter anderem für eine angemessene Erziehung der Menschen. So bietet diese Webseite eine zusätzliche Gelegenheit, dem Leser auch hier zu erklären, wie in der gleichen Rolle eines pädagogischen Werkzeugs "Wahrheit" und ihre Produkte verwendet werden - Mittel, die verwendet werden, sind menschliche Reaktionen auf verschiedene Gefühle, die durch die Wahrheit oder durch das Fehlen von ihr (d.h. durch die Unwahrheit) hervorgerufen werden, wie Frustration, Ungeduld, Gefühl der Ungerechtigkeit, Wut, Wunsch nach Rache, usw.

Um aber den Ablauf der Ableitungen auf dieser Webseite nicht zu stören, habe ich diese Erklärungen in einen separaten Teil #H am Ende dieser Webseite verschoben. Ich persönlich empfehle dem Leser nachdrücklich, bei der Durchsicht dieser Webseite NICHT die Erklärungen aus diesem "Teil #H" zu überspringen. Schließlich "wird es ihm die Augen öffnen" über viele Dinge, die er vorher NICHT lernen und verstehen konnte, oder auch nur ihre Existenz und Wirkung erkennen.

= > #B.

Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)