< = zurück | = > Leben 2020 (Start mit Inhaltsverzeichnis und Menüs) < =

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/

Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

Die totaliztische "Theorie des Lebens" aus 2020: Das Leben ist eine wissensgenerierende Reise durch die Zeit eines selbstlernenden und selbstbewussten "Seelen"-Programms, das im Gedächtnis der "Drobina Gottes" gespeichert ist

Teil #W: Konsequenzen aus der Wahrheit der "zweiten These der hier diskutierten Theorie des Lebens 2020" - die ich in Punkt #A2 auf dieser Webseite vorstelle:

Motto: "Nur Lügen und Theorien, die die Menschheit belügen, können ohne jede Anstrengung in einem einzigen Moment der Täuschung veröffentlicht werden - während die Feststellung der Wahrheit und die Bildung von Theorien, die die Wahrheit verbreiten, einen riesigen Aufwand an sorgfältiger Forschung und Arbeit erfordern."


#W1. Etwas, dessen man sich bewusst sein sollte, wenn man weiß, dass die Definition von "Lebewesen", die von der hier diskutierten "Theorie des Lebens" aus dem Jahr 2020 entwickelt wurde, die Wahrheit der brillanten "Theorie der Überwesen" bestätigt, die durch meinen Hinweis auf "Wissen" als Grund für die Erschaffung dieser Wesen erweitert wurde:

Das Problem mit "Wissen" ist, dass es (wie bei allem anderen auch) zwei Arten davon gibt. Es gibt nämlich ein negatives Wissen - z.B. wie man jemanden tötet, ungestraft raubt, versklavt oder wie man z.B. eine Atombombe konstruiert. Es gibt auch positives Wissen - z.B. wie man jemanden von einer Krankheit heilt, die ihn plagt, lehrt, wie er die Qualität seines Lebens und den Wohlstand anderer Menschen steigern kann, sich z.B. von der Macht des "Geldes" befreit (durch die Umsetzung des "Nirvana-Systems"), oder wie man einen "Generator für reine freie Energie" baut. Aus der Sicht Gottes wiederum sind diese beiden Arten von Wissen nützlich, weil sie "Wissen" sind. Deshalb gibt Gott uns den "freien Willen", das zu tun, wozu wir uns "freiwillig" entscheiden - auch wenn dies "negative Erkenntnisse" bringt.

Aber dieses "negative Wissen" führt die Menschheit zum Absturz und zur Selbstunterdrückung. Da also unser "freier Wille" es zulässt, dass verschiedene Individuen und Institutionen des "Elite-Kartells" solches "negatives Wissen" erzeugen, das uns alle in Richtung Untergang und Selbstvernichtung führt, beginnt in der persönlichen Pflicht eines jeden von uns die Anstrengung zu liegen, zu verhindern, dass die Menschheit auf diesem zerstörerischen Weg weitergeht. So hat jeder von uns die Pflicht, alles in seiner Macht Stehende zu tun, damit die Menschheit den Weg des "positiven Wissens" beschreitet, der zu Wachstum und zivilisatorischer Entwicklung führt. Wie dies wiederum zu bewerkstelligen ist, verrät uns die "Philosophie des Totalizmus".

= > X.

Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)