Diese Buttons hauptsächlich für den Fall, dass dieses Inhaltsfenster von den Suchmaschinen ohne Menü geladen wird.

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei bzw. keine Übersetzung vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/

Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

Totaliztische Definition Gottes und Zusammenstellung wissenschaftlicher Beweise, dass Gott existiert

Teil #D: Es gibt eine Fülle von Beweisen, die bestätigen, dass Gott existiert, aber es lässt sich kein einziger Beweis finden, dass Gott nicht existiert:

#D1. Die Bedeutung der Tatsache, dass Wissenschaftler nicht in der Lage sind, auch nur den kleinsten Beweis für die Nichtexistenz Gottes zu finden:


Motto: "Tausende von Beweisen für die Existenz Gottes sind bereits bekannt, aber niemand ist in der Lage gewesen, auch nur die geringste Tatsache aufzuzeigen, die die Nichtexistenz Gottes beweist."
.

Die Grundlagen der heutigen offiziellen (orthodoxen) atheistischen Wissenschaft beruhen ausschließlich auf Beweisen für die Nichtexistenz verschiedener physikalischer Objekte und Größen. Tatsächlich scheinen sich die Wissenschaftler sogar gegenseitig zu übertreffen, wenn es darum geht, vermeintliche Beweise für die angebliche Nichtexistenz von etwas im Universum aufzuzeigen. Hier einige Beispiele.

• Die offizielle Wissenschaft verweist auf Albert Einsteins Theorien als angebliche Beweise dafür, dass es die Überlichtgeschwindigkeit angeblich nicht gibt.
• Die Erkenntnisse von Lord Kelvin gelten als Beweis dafür, dass es keine Temperaturen unter dem absoluten Nullpunkt gibt.
• Das Michelson-Morley-Experiment von 1887 wird als Beweis dafür genommen, dass die Substanz (Gegen-Materie), die einst als "Äther" bezeichnet wurde, angeblich nicht existiert.
• Die Gesetze der Thermodynamik beweisen angeblich, dass es keine Phänomene oder Naturgesetze gibt, auf deren Grundlage ein so genanntes "Perpetuum mobile" aufgebaut werden könnte.
• Die sogenannte "Rotverschiebung" des Sternenlichts beweist angeblich, dass das gesamte Universum einst gar nicht existierte.
• Die Definition und Beschreibung des Begriffs "Zeit", die derzeit von der offiziellen menschlichen Wissenschaft verwendet wird, soll beweisen, dass es keine Möglichkeit gibt, die Zeit zurückzudrehen. usw. usf.

Diese wissenschaftlichen Behauptungen über die Nichtexistenz aller grundlegenderen Objekte und physikalischen Größen sind so dominant, während ihr Einfluss auf die Wissenschaft und das Leben der Menschen so umfassend ist, dass die Behauptung wahr wird, dass

die gegenwärtige offizielle atheistische Wissenschaft in Wirklichkeit eine Wissenschaft ist, die auf dem Beweis der Nichtexistenz beruht.

Trotz dieser Vielzahl wissenschaftlicher Beweise für die Nichtexistenz von etwas, ist die gegenwärtige menschliche Wissenschaft nicht in der Lage, auch nur einen schwachen Beweis für die Behauptung anzugeben, die sie in der für die Menschheit wichtigsten Angelegenheit verbreitet. Die offizielle atheistische Wissenschaft ist nämlich nicht in der Lage, auch nur den kleinsten Beweis für ihre Behauptung zu liefern, dass Gott NICHT existiert.

Mit anderen Worten: Obwohl diese Wissenschaft von Atheisten durchdrungen ist, die es mit der Erfindung von Theorien, die die Wahrheit über die Existenz Gottes widerlegen sollen, übertreiben, sind diese atheistischen Wissenschaftler immer noch nicht in der Lage, auch nur einen schwachen Beweis dafür zu finden, dass ihre Behauptungen über die Nichtexistenz Gottes auf bestimmten Fakten beruhen. Gleichzeitig gibt es - wie der Leser wahrscheinlich schon in den Punkten #F1. und #F2. dieser Webseite bemerkt hat - eine Fülle von wissenschaftlichen Beweisen (die leider von der Wissenschaft totgeschwiegen und versteckt werden), die bestätigen, dass Gott wirklich existiert.

Die Gegenüberstellung dieser beiden Tatsachen, d.h. das Nichtvorhandensein auch nur eines einzigen Beweises für die Nichtexistenz Gottes und das Vorhandensein einer Fülle wissenschaftlicher Beweise für die Existenz Gottes, führt also zu einer offensichtlichen und sehr aussagekräftigen Endkonsequenz - nämlich dass Gott trotz der lautstarken Propaganda der Verbreiter des sogenannten "Atheismus" tatsächlich existiert.

Die obige abschließende Schlussfolgerung wird zusätzlich durch die Feststellung der Philosophie des Totalizmus gestützt, die sich aus der Existenz der so genannten "ULT-Sprache", d.h. der "universellen Sprache der Gedanken" ergibt.

(Diese Sprache wird in Punkt #B4. der Webseite Telepathie, und auch in Unterkapitel I5.4.2. der Monographie [1/5] beschrieben.)

Die Tatsache, dass es im Universum eine universelle Sprache gibt, die Gott in seiner mentalen Kommunikation mit allen Geschöpfen, die das Universum bevölkern, verwendet, führt dazu, dass alles, was nicht existiert, noch nicht über einen Wortschatz in dieser Sprache verfügt. Daher kann "das, was nicht existiert, nicht gedacht werden". Anders ausgedrückt: Nach dem Totalizmus wurde das Universum absichtlich so konstruiert, dass in ihm jedes Objekt und jede Idee, die gedacht werden können und die mit ihrer Formulierung nicht die Anforderung stellen, dass das Universum auf eine einzigartige und andere Weise funktioniert Das wiederum bedeutet, dass, weil die Idee, dass "Gott existiert", gedacht und benannt werden kann, während die bloße Idee der "Existenz Gottes" dem Universum kein anderes Funktionsprinzip auferlegt als das, nach dem das Universum bereits funktioniert, dies im Lichte des Totalizmus allein als Beweis dafür ausreicht, dass Gott tatsächlich existiert.

Sollte das oben Gesagte immer noch nicht ausreichen, um das Bedürfnis nach weiteren Beweisen für die Existenz Gottes zu befriedigen, dann sollte man zusätzlich den Punkt #G3. dieser Webseite lesen. Denn in Punkt #G3. dieser Webseite sind alle formalen wissenschaftlichen Beweise, die mit Hilfe von Prinzipien der mathematischen Logik entwickelt wurden, aufgelistet und angegeben. Diese Beweise beweisen auch, dass:

(1) Gott existiert - dieser formale wissenschaftliche Beweis wurde bereits in Punkt #G2. dieser Webseite präsentiert,

(2) die Gegenwelt existiert (der Name "Gegen-Welt" ist ein wissenschaftlicher Name für eine separate Welt, in der Gott, unsere Seelen usw. wohnen),

(3) die Menschen unsterbliche Seelen haben,

(4) es Gott warund nicht die "natürliche Evolution", der das erste Menschenpaar, d.h. den ersten Mann und die erste Frau, erschaffen hat. Die dort angegebenen formalen wissenschaftlichen Beweise werden ergänzt durch den formalen Beweis

(5) Punkt #B1. der Webseite Bibel beweist, dass die Bibel von Gott selbst autorisiert ist.

Es ist äußerst bedauerlich für die Menschheit, dass die Menschen in ihrem Denken vorbehaltlos diesen fehlerhaften Grundsatz der Argumentation aus der offiziellen Wissenschaft übernommen haben, der besagt, dass "alles, was noch nicht bewiesen ist, nicht existiert". Dieser Grundsatz führt dazu, dass die Menschen von vornherein davon ausgehen, dass fast alles, was andere behaupten, unwahr ist, dass alles ständig überprüft werden muss und dass man die Wahrheit nicht sagen darf, wenn man nicht in der Lage ist, Beweise für sie vorzulegen. Dies wiederum hat die Menschheit zu all den Irrtümern, Verzerrungen und Leiden geführt, die wir um uns herum sehen.

Zu unserem Glück gibt es diese meine relativ neue "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) und die daraus resultierende "Philosophie moralischer Totalizmus" begann, auf der Erde das alternative Prinzip zu verbreiten,

"die Existenz von allem anzuerkennen, was man sich vorstellen kann - solange es nicht durch seine Formulierung eine Änderung des Prinzips erfordert, nach dem das Universum bereits funktioniert."

Es bleibt zu hoffen, dass die zunehmende Verbreitung dieses alternativen Denkprinzips zu einer allmählichen Heilung der Irrtümer, Verzerrungen und Leiden führen wird, die der Menschheit durch die bisherigen Lehren der irdischen Wissenschaft auferlegt wurden.

#D2. "Beweis durch Widerspruch" - d.h., da es keinen einzigen materiellen Beweis für die Nichtexistenz Gottes gibt, bedeutet dies, dass Gott existiert:


Die Übernahme des totaliztischen Prinzips in unser Denken, dass

alles, was man sich vorstellen kann und was bei seiner Formulierung NICHT erfordert, das Prinzip, nach dem das Universum funktioniert, zu ändern, entweder jetzt schon existiert oder in der Vergangenheit existierte oder irgendwann in der Zukunft existieren wird,

führt ein ziemlich bedeutsames Nebenprodukt ein. Dieses Nebenprodukt besteht nämlich darin, dass die Mehrzahl der Größen und Phänomene, die von der offiziellen menschlichen Wissenschaft bisher als nicht existent angesehen wurden, in Wirklichkeit existieren, existierten oder eines Tages existieren werden. Aus diesem Grund schuf die "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) die philosophischen Grundlagen für die Einführung der Wissenschaft in eine völlig neue Periode, in der

"die Wissenschaft und die gewöhnlichen Menschen sich auf die Beweise der Existenz verlassen werden, auf die Annahme, dass jede Aussage von anderen wahr ist, und auf die Prämisse, dass alles, was behauptet wird, tatsächlich existiert."

Aus philosophischer Sicht wird diese neue Periode in der Wissenschaft also das genaue Gegenteil der eingangs beschriebenen vergangenen Periode sein, in der

"die offizielle atheistische Wissenschaft und auch die Menschen in ihren gegenseitigen Beziehungen sich hauptsächlich auf den Beweis der Nichtexistenz stützten, auf die Annahme, dass jede Aussage anderer unwahr ist, und auf die Prämisse, dass das meiste von dem, was behauptet und gedacht wird, tatsächlich nicht existiert und daher alles einer ständigen Bestätigung seiner Existenz bedarf."

Für die normalen Menschen wird sich diese neue Zeit unter anderem darin äußern, dass

"die Behauptungen anderer als richtig akzeptiert werden, ohne dass diese anderen gezwungen werden, die Wahrheit ihrer Behauptungen zu beweisen."

Als Beispiel für den Unterschied dieser neuen Periode in der Wissenschaft wollen wir nun veranschaulichen, wie diese "Theorie von Allem" die Existenz von Größen und Phänomenen beweist, die am Anfang dieses Artikels beschrieben wurden und die die offizielle atheistische Wissenschaft bisher für nicht existent hielt:

• Albert Einsteins theoretischer "Beweis", dass die Lichtgeschwindigkeit eine unüberwindbare Grenze ist, wurde durch das Konzept der Dipolaren Gravitation mit der Einführung der sofortigen telekinetischen Bewegungen widerlegt, die unter anderem auf den Seiten Telekinese und Antriebe beschrieben werden.

• Im Unterkapitel H2. von Band 4 der Monographie [1/5] wird bewiesen, dass die "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) das Michelson-Morley-Experiment von 1887 für die Nichtexistenz des Äthers entkräftet.

Der Äther existiert tatsächlich, nur dass er jetzt "Gegen-Materie" genannt wird. Das Experiment, mit dem er angeblich in der Realität nachgewiesen wurde, ist wiederum falsch und ungültig, weil die Gegen-Materie (die früher einfach "Äther" genannt wurde) in einer anderen Welt enthalten ist als in der Welt, in der das Experiment durchgeführt wurde, und die Gegen-Materie daher von unserer Welt aus nicht im Entferntesten nachgewiesen werden kann.

• Nach der "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) existieren bereits telekinetische Generatoren freier Energie - die eine moderne Umsetzung der alten Idee des Perpetuum Mobile sind - und können gebaut werden, wobei bereits funktionierende Prototypen dieser Generatoren beschrieben und u.a. mit Videos illustriert sind. Unter anderem in Punkt #J2. auf der Webseite Freie Energie - siehe auch Punkt #D3. unten auf dieser Webseite.

• Die Bedeutung der "Rotverschiebung" als Beweis für die anfängliche Nichtexistenz des Universums wird in Punkt #D2.1. der totaliztischen Webseite Konzept der Dipolaren Gravitation widerlegt, wo dokumentiert wird, dass diese Verschiebung eine Folge davon ist, dass das Licht gegen den Strom des "Flusses der Gravitationsprogramme" läuft - genauso wie der blaue Himmel eine Folge davon ist, dass das Licht mit dem Strom dieser Programme läuft. Daher beruht die gesamte Urknalltheorie auf einer völlig falschen Prämisse.

• Die Existenz der Möglichkeit, die Zeit zurückzuschieben und Zeitfahrzeuge zu bauen, wird auf der totaliztischen Webseite Zeitmaschinen beschrieben. Die "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) definiert die Zeit als einen Ablauf, der von natürlichen Programmen gesteuert wird, die unser Leben kontrollieren. (Ausführlichere Erläuterungen, wie diese Ausführungskontrolle durch die natürlichen Programme unseres Lebens abläuft, finden sich in den Unterkapiteln N1.5. und N1.4. /???/ von Band 11 der Monographie [1/5].)

Nach dieser Definition ist die Zeit also einfach eine Abfolge von diskreten Befehlen im Programm unseres Lebens. Als eine Abfolge diskreter Befehle kann die Zeit wiederum vorwärts und rückwärts bewegt, umgelenkt, verlangsamt oder beschleunigt werden usw. Nach dem Konzept der Dipolaren Gravitation sind Zeitreisen also möglich, real und sogar leicht zu realisieren.

Wenn die Zeit tatsächlich ein diskretes Programm ist, das aus einer Abfolge von Einzelbefehlen besteht, in denen die Exekutive vorwärts und rückwärts springen kann, dann muss es dafür natürlich einen physikalischen Beweis geben. Wie sich herausstellt, haben einen der physikalischen Beweise für die diskrete (springende) Natur der Zeit viele von uns mit eigenen Augen gesehen. Dieser Beweis ist die Interferenz, die zwischen diskreten Zeitimpulsen und sich schnell drehenden Objekten auftritt, die mit der Frequenz der Ausführung einzelner Befehle unserer Lebensprogramme flackern. Sie wird in Punkt #A1. der Webseite "Zeitmaschinen" - ausführlicher beschrieben, aber aus Gründen der Einheitlichkeit der Darstellung werde ich sie auch hier erläutern.

Die Existenz dieser Störung beweist, dass die Zeit NICHT kontinuierlich fließt, sondern sprunghaft vergeht, wenn einzelne Befehle aus unserem Lebensprogramm ausgeführt werden - ähnlich wie früher in alten Kinos einzelne Bilder durch die Leinwand flossen und ähnlich wie in jedem heutigen langen Computerprogramm die Ausführung einzelner Befehle erfolgt.

Dieser Nachweis kann mit bloßem Auge erbracht werden - wenn man visuell eine allmähliche Beschleunigung eines Rades mit Speichen beobachtet, so dass die Geschwindigkeit des Flackerns dieser Speichen langsam von fast Null bis zu etwa 1800 Speichen/min ansteigt (d.h. dass diese Speichen schließlich mit einer Frequenz von bis zu etwa 30 Hz flackern). (Dies kann man z.B. an den Rädern eines Autos oder eines Motorrads sehen, wenn dieses parallel zu unserem Auto beschleunigt, oder an einem beschleunigenden Propeller eines Flugzeugs). Wenn wir nämlich diese sich immer schneller drehenden Speichen betrachten, sehen wir zu Beginn genau, in welche Richtung sie beschleunigen. Aber in einem bestimmten Stadium ihrer Beschleunigung (d.h. wenn in den Augen eines z.B. 40-jährigen Menschen diese Speichen bereits mit der Frequenz blinken, die eine unter den harmonischen Werten von etwa 11 Hz ist), bemerken wir, dass diese Speichen zu stoppen scheinen, und dann beginnen sie den Eindruck zu erwecken, dass sie sich immer schneller in eine völlig entgegengesetzte Richtung zu ihrer tatsächlichen Rotation zu drehen beginnen.

Dieser Moment, in dem die Speichen zum Stillstand kommen, zeigt genau den Moment an, in dem ihre Flackerfrequenz mit der Ausführungsfrequenz der einzelnen Befehle in unseren eigenen Lebensprogrammen harmonisch ist. Die Tatsache, dass sich diese Speichen in unseren Augen in die entgegengesetzte Richtung zu drehen beginnen, ist wiederum der visuelle Beweis dafür, dass das Vergehen der Zeit diskreter Natur ist (d.h. dass die Zeit in Sprüngen vergeht). Denn, wenn man genau nachdenkt,

gibt es außer der diskreten Natur der Zeit nichts anderes, was diese scheinbare Drehung der Speichen in die entgegengesetzte Richtung zu ihrer tatsächlichen Drehrichtung ermöglicht.

Denn nur der sprunghafte Zeitablauf kann diese Situation erzeugen, wenn wir beim Betrachten von sich drehenden Speichen ein Bild erzeugen, das dem ähnelt, das bei Dunkelheit durch einzelne Blitze der so genannten "Stroboskoplampe" auf sich drehende Objekte projiziert wird. Die Existenz dieses Phänomens ist also einer der physikalischen Beweise für den springenden (diskreten) Charakter des Zeitablaufs. (Also auch ein weiterer Beweis für die Richtigkeit des Konzepts der Dipolaren Gravitation.) Vielversprechend ist auch die Erkenntnis, dass --> der oben beschriebene physikalische Beweis für den sprunghaften (diskreten) Charakter der Zeit uns gleichzeitig ein Prinzip zur Messung der Geschwindigkeit des Vergehens der Zeit eines Menschen liefert, und uns auch das erste Instrument zur Messung dieser Geschwindigkeit des Vergehens der Zeit eines Menschen liefert.

Wie uns die Philosophie des Totalizmus erklärt, fließt die Zeit NICHT bei jedem Menschen und in jeder Situation mit der gleichen Geschwindigkeit. Zum Beispiel ändert sich diese Geschwindigkeit mit dem Alter, so fließt zum Beispiel bei alten Menschen die Zeit viel schneller als bei jungen Menschen.

Auch in Situationen, die starke Gefühle auslösen, ändert die Zeit deutlich die Geschwindigkeit ihres Laufs. Wenn wir also eine Art Propeller bauen, der es erlaubt, bei einer bestimmten Person die Frequenz (Geschwindigkeit) des Flackerns zu messen, bei der diese Person bemerkt, dass der Propeller scheinbar beginnt, sich in die entgegengesetzte Richtung zu drehen, dann erhalten wir ein Gerät zur Messung der Geschwindigkeit des Zeitablaufs bei einzelnen Personen. (Mehr über die Konstruktion dieses Geräts zur Messung der Zeitverfallsgeschwindigkeit wird in Punkt #D2. der Webseite Unsterblichkeit erläutert.)

Messungen dieser Zeitverfallsgeschwindigkeit können wiederum zu schockierenden Entdeckungen führen - z.B. zu der Entdeckung, dass manche Menschen überhaupt fettleibig sind. Zum Beispiel, dass manche Menschen NICHT aufgrund ihrer Genetik oder der Menge an Kalorien, die sie zu sich nehmen, fettleibig sind, sondern z.B. weil ihr Tag viel kürzer ist als der von schlanken Menschen und daher manche fettleibige Menschen einfach nicht genug Zeit am Tag haben, um die Kalorien zu verbrennen, die sie essen. Ich will diese Beschreibungen nicht noch weiter ausdehnen, indem ich hier zeige, dass jeder Beweis für den sprunghaften Ablauf der Zeit auch ein Beweis für die Existenz Gottes ist. Schließlich sollte der Leser selbst ableiten können, dass die Software-Zeit, die in Sprüngen vergeht und somit in der Zeit zurückgeschoben werden kann, nur realisiert werden kann, wenn es einen Gott gibt, der diese Zeit absichtlich so außergewöhnlich gestaltet hat. (Für weitere Einzelheiten siehe Beschreibungen des von Gott konstruierten sogenannten "Zeitraums", die in den Punkten #C6. und #E1. der Webseite "Zeitmaschinen" erläutert werden).

An dieser Stelle sollte man auch hinzufügen, dass neben dieser großen Anzahl von Ideen, für deren Nichtexistenz die Wissenschaftler bereits einige gestreckte "Beweise" vorlegen konnten, diese Wissenschaftler "aus Schwung und Gewohnheit" die Nichtexistenz einer ganzen Reihe weiterer Größen und Phänomene verkünden, für deren Nichtexistenz sie jedoch nicht den geringsten Beweis haben. Den Spitzenplatz auf dieser Liste von Ideen, Objekten, Größen und Phänomenen, die von Wissenschaftlern als nicht existent verkündet werden, für die sie aber keinerlei Beweise vorlegen, nimmt natürlich Gott ein. Weitere Beispiele für die berühmtesten dieser Ideen, die von der Wissenschaft offiziell und verbindlich geleugnet werden, ohne dass dafür Beweise vorgelegt werden, sind: Telekinese, Telepathie, ESP, Radiästhesie, UFOs, Leben nach dem Tod, Seelen, Geister, eine andere Welt, Feuerspaziergänge, Heilung, die Fähigkeit des Menschen, die Entropie des Universums zu verringern, und vieles mehr.

Viele Wissenschaftler leugnen sogar, dass es noch etwas im Universum gibt, das noch NICHT entdeckt und erforscht wurde. Wie dies zeigt, hat sich die Mehrheit der professionellen Wissenschaftler ausschließlich darauf spezialisiert zu leugnen, dass es überhaupt irgendwelche Geheimnisse des Universums und der Natur gibt, anstatt das zu tun, wofür die offizielle Wissenschaft ursprünglich gegründet wurde, nämlich

"alle Geheimnisse des Universums zu erklären und die Menschen zu lehren, wie sie die Natur so lenken können, dass sie zum Wohle der Menschen wirkt."

***

Unabhängig davon wird die Frage des absoluten Fehlens auch nur des kleinsten Beweises, dass Gott NICHT existiert, während es gleichzeitig eine Fülle von Beweisen für die tatsächliche Existenz Gottes gibt, auch in Punkt #F3. der Webseite Bibel behandelt. Ich empfehle dringend, sich diese Webseite anzusehen. Sie vertieft die Informationen auf dieser Seite.

#D3., Blog #294. Wie Gott unsere "Welt der Materie" aus der "Drobina Gottes" programmiert (erschaffen) hat, dass unsere "menschliche Zeit" umgewandelt werden kann, und dass jedes "Perpetuum Mobile" gleichzeitig ein "technisches Wunder" ist, das beweist, dass es Gott gibt (baue dir also zumindest den einfachsten der zahlreichen Prototypen dieser 2017 auf den Markt gebrachten Wundermaschinen, z.B. das Bhaskar's Wheel, um damit NICHT nur zu beweisen, dass Gott existiert, sondern auch, wie dreist die gesamte Menschheit vom Monopol der "offiziellen atheistischen Wissenschaft" belogen und getäuscht wird):


Motto: Die Bestätigung, die die Richtigkeit und Übereinstimmung mit der umgebenden Realität meiner "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) wissenschaftlich garantiert, ist, dass:

(1) sie uns NICHT nur formal die Existenz Gottes beweist und die direkte Verbindung zwischen der Existenz Gottes und allem, was Gott erschaffen hat und was wir kennen, erklärt (z.B. die Verbindung zwischen dem Betrieb von Motoren oder "Perpetuum Mobile"-Geräten und der Existenz Gottes); sondern was noch wichtiger ist, diese Bestätigung ist auch,

(2) dass diese Theorie uns das Gebäude (d.h. die die sich ewig bewegenden und programmierbaren "Gegen-Materie"-Drobina, deren "Drobina Gottes" in #K1. und #K2. meiner Webseite Gott existiert), aus dem Gott dann alles schuf, was in unserer Welt der Materie existiert;

(3) Werkzeuge (d.h. göttliche "Programme", in der Bibel "Wort" genannt), die Gott in jede Drobina von Gott - d.h.

(4) Steuerungsmechanismen (z.B. der "Omniplan", oder das von Gott künstlich geschaffene und abrupt ablaufende sogenannte "Wort"), die in Punkt #C2. dieser Webseite beschrieben werden, und die "rekursive Software-Zeit", in der alle Lebewesen, einschließlich der Menschen, altern), deren Mechanismen es Gott erlauben, alles, was er für unsere physische Welt geplant hat, im Voraus zu entwerfen und zu verwalten; und darüber hinaus

(5) zeigt uns diese Theorie aus 1985 auch immens wirksame und gleichzeitig den menschlichen "freien Willen" NICHT brechende Methoden von Gottes Handeln (z.B. das "Prinzip der Umkehrung", moralisches Feld, moralische Gesetze, Karma, Methode von "Zuckerbrot und Peitsche" usw.), die es ermöglichen, dass die Gott gehorsameren Menschen zu effektiven "Verfolgern des Wissens" heranwachsen - denn für Gott erfüllt das "Wissen" dieselbe Funktion wie die "Mahlzeiten" für die Menschen, und gleichzeitig verleihen sie diesen Menschen dauerhafte Charaktereigenschaften, die es ihnen, nachdem sie mit unzerstörbaren Körpern ausgestattet sind, ermöglichen, mit anderen ähnlichen Menschen mit unsterblichen Körpern für die Ewigkeit konstruktiv zusammenzuleben, so dass sie zusammen mit ihnen für die Ewigkeit das "Streben nach Wissen" fortsetzen können.


Wenn man einen (1) Geist hat, der offen dafür ist, die Wahrheit zu lernen, eine Neigung zum Heimwerken hat, die erforderlichen Werkzeuge und Materialien besitzt und NICHT in einer Telekinesefreie Zone lebt (d.h. wenn man NICHT in der Antarktis, in Australien oder Tasmanien oder in Neuseeland lebt), dann baut man sich ein technisches Wunder in Form eines "Perpetuum Mobile"-Motors.

Dieses Wunder wird einem aus Gründen, die ich hier erläutern werde, auch visuell beweisen und daran erinnern, dass Gott existiert. Von der Gruppe der zahlreichen im Jahr 2017 bereits im Internet verbreiteten und seit langem bekannten "Perpetuum Mobile", die ich in den Punkten #J1. und #J2. der Seite "Freie Energie" ausführlich beschrieben und mit Links zu ihren Videos illustriert habe, findet man unter YouTube /youtube-Suchlink/ beschrieben und mit Links zu ihren Videos veranschaulicht habe, kann man sich für den Anfang dasjenige aussuchen, das im Rahmen der eigenen Leistungsfähigkeit liegt.

Wie man wahrscheinlich aus der hysterischen Verfolgung, die auf diese Motoren und Geräte von der gesamten gegenwärtigen atheistischen Wissenschaft, die Angst vor weltweiten Kompromissen hat, von Regierungen, die Angst vor ihnen haben, und von gierigen Energiekonzernen und Banken, die in ihren Gewinnen gefährdet sind, erahnt, kann man solche Motoren oder Geräte, wie bisher, NICHT im Handel kaufen.

Der einfachste, meiner Meinung nach, von zahlreichen bereits gebauten und funktionierenden "Perpetuum Mobile"-Motoren, ist der Motor namens "Bhaskara's Wheel", der noch im Jahre 1150 n. Chr. in Indien erfunden wurde. Hier sieht man, wie eine versuchte technische Rekonstruktion dieses Rades heute aussieht und funktioniert:


resp. in YouTube
Video „Bhaskara Rad“

Beachte jedoch, dass das im Internet gezeigte Modell von Bhaskaras Rad nicht die Anforderung erfüllt, mindestens ZWEI STUFEN der Freiheit zu haben, die ich in Punkt #B3. meiner Seite Telekinetische Zelle und im Eintrag #324 in den Totalizmus-Blogs beschrieben habe.

Um jedoch beim Bau und Start einer korrekt funktionierenden Version des "Bhaskar's Wheel" erfolgreich zu sein, ist es notwendig, dass du: (1) eine totaliztische Einstellung zur Wahrheit und zur Moral hast (moralische Mechanismen führen dazu, dass faule Menschen, Ungläubige, Lügner, Betrüger, Menschen mit "Stroh-Feuer" usw. ernsthafte Schwierigkeiten beim Bau haben werden - siehe meine Beschreibungen der von moralischen Gesetzen beherrschten sogenannten "erfinderischen Impotenz");

(2) Wenn du einen kreativen Geist und die Neugier hast, neue Ideen zu suchen und zu lernen (z.B. die Geduld des Verstehens, um Erklärungen zu lesen, die ich in Punkt #B3. meiner Webseite Telekinetische Zelle oder im Eintrag #324 in den Totalizmus-Blogs beschreibe), kombiniert mit dem Geschick für die technische Umsetzung neuer Ideen, der Gewohnheit moralisch motivierter körperlicher Arbeit, sowie den benötigten Materialien (z.B. ein gut ausgewuchtetes Rad von einem alten und nicht mehr benutzten Fahrrad (oder einem Kinderfahrrad), und den erforderlichen Werkzeugen und dem Gespür für Tüfteln und Experimentieren. Wenn du all das zur Verfügung hast, kannst du z.B. dieses vordere Fahrradrad oder jede andere theoretisch korrekte "Perpetuum mobile"-Idee in einen funktionierenden "Perpetuum mobile"-Motor oder in einen reinen Generator für freie Energie nach dem Prinzip eines "Bhaskar-Rades" verwandeln.

Dagegen wirst du, nachdem es funktioniert hat, NICHT nur das Vergnügen haben, es allen Ungläubigen zu zeigen, während du es im nächsten Museum ausstellst oder im Schaufenster eines Geschäfts oder einer Werkstatt platzierst - und damit zusätzliche Kunden mit der unwiderstehlichen Anziehungskraft des Perpetuum mobile dieses Rades anlockst (genau wie sie von dem Exponat aus dem "Technischen Museum aus Wien" angezogen werden - siehe Technisches Museum Wien - Perpetuum mobile /YouTube-Suchlink/.

Aber auch für dich wird es dein persönlicher visueller Beweis dafür sein, dass Gott existiert und dass seine Gesetze (und NICHT die vermeintlichen Gesetze der derzeitigen offiziellen atheistischen Wissenschaft) über alles, was auf der Erde geschieht, herrschen. Nebenbei wird es dir auch verdeutlichen, wie sehr die Menschheit wegen des lukrativen Monopols der Institution der alten offiziellen atheistischen Wissenschaft auf Forschung und Bildung belogen und betrogen wird und wie dringend die Menschen daher Universitäten gründen müssen, die auf den "a priori" philosophischen Prinzipien der neuen totaliztischen Wissenschaft, die mit der alten konkurriert, endlich damit beginnen würde, die bisherige offizielle atheistische Wissenschaft für ihre chronischen Lügen zur Rechenschaft zu ziehen und die Wahrheit und den Respekt vor Gottes Geboten in allen Verhaltensweisen und Aussagen, die in unserer Zivilisation verbreitet werden, wieder herzustellen.

Ich warne jedoch davor, einen Motor oder ein Perpetuum Mobile zu bauen, wenn man in der Telekinesefreien Zone lebt, die die Antarktis, Australien mit Tasmanien und Neuseeland umfasst. Das deshalb, weil die schwere Strafe, die bei einem Verstoß gegen dieses Verbot droht, in der Bibel mit dem allgemeinen Namen "Zerstörung der Erde" definiert und in Punkt #J4. der Webseite "Freie Energie", besagt, dass du, wenn du funktionierende Motoren oder "Perpetuum Mobile"-Geräte besitzen willst, lieber an einen anderen Ort auf der Welt auswandern solltest, wo das Verbot NICHT gilt, als die Strafe zu riskieren, die im TFZ-Gebiet ("Telekinesefreie Zone") den Erbauern, Anbietern und Besitzern von Motoren und Geräten droht, die Variationen des "technischen Telekinese"-Phänomens mit für die Menschheit noch unbekannten Langzeitfolgen erzeugen. Im TFZ-Gebiet wird nur der Import von Strom von außerhalb des TFZ-Gebiets NICHT bestraft, ebenso wenig wie die Erforschung, der Bau und der Besitz von "erneuerbaren" Energiegeräten, die natürliche Phänomene wie Sonne, Wind, rauschendes Wasser, Wellen, Strömungen und Gezeiten, Schwerkraft, Temperaturunterschiede, atmosphärische Druckunterschiede usw. zur Erzeugung von Antriebsenergie nutzen.

Eines der Hauptziele des gesamten Punktes #D3. ist es, zu erklären, warum jedes funktionierende "Perpetuum Mobile" gleichzeitig ein "technologisches Wunder" ist, das uns immer wieder neue Beweise für die Existenz des wahren Gottes liefert. Unter dem "wahren Gott" verstehe ich Gott, dessen Existenz, dessen Handlungen, die das Schicksal jedes Objekts und den Verlauf jedes Ereignisses aus unserer physischen Welt bestimmen, und auch das unvorstellbar große Wissen, die Kräfte, die Leistungsfähigkeit, die Werkzeuge usw., können und sollten erforscht werden und werden von Menschen, die Ihn gründlich kennenlernen wollen, entdeckt, erlernt und bewiesen - so wie ich diesen wahren Gott bereits in Punkt #A0. dieser Webseite definiert habe.

Mit anderen Worten, dieser Punkt #D3. versucht NICHT, die Existenz dieses oberflächlichen, abweichenden und zunehmend umgestalteten Gottesverständnisses zu bestätigen, das typischerweise in den Köpfen heutiger sogenannter "Gläubiger" vermutet wird.

Das falsche Gottesverständnis von "Gläubigen" habe ich dagegen im obigen "Motto" dieses Punktes #D3. und in Punkt #A0. dieser Webseite sowie unter anderem in Punkt #E4. meiner Webseite Prophezeiungen, oder z.B. in Punkt #A3. der Webseite Gott beschrieben.

Dieser Punkt #D3. bestätigt auch nicht das zunehmend verzerrte und verarmte Gottesverständnis, das unter ihren Gläubigen durch die zunehmend verdorbenen, vom wirklichen Leben losgelösten und die Auffrischung ihrer Wissenspriester vernachlässigenden Gegenwartsreligionen verbreitet wird - wie auf der Grundlage von Warnungen in Versen der Bibel, die in (1) von Punkt #T2. und in Punkt #U1. meiner anderen Webseite Wasser besprochen wird. Dieser Punkt #D3. untermauert wiederum die Existenz des wahren, allmächtigen Gottes, der in der Bibel detailliert beschrieben wird und auch unabhängig von den Erkenntnissen meiner "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) und aus den Ergebnissen meiner empirischen Forschung, die ich seit 1985 kontinuierlich gesammelt habe.

Meine Erklärung, "warum" jeder funktionierende Motor eines Perpetuum Mobile gleichzeitig ein ständig funktionierender Beweis für die Existenz des oben beschriebenen wahren Gottes ist, beginne ich hier damit, daran zu erinnern, dass uns die (alte) offizielle atheistische Wissenschaft bis heute vorlügt, dass wir angeblich in einer Welt leben, in der monopolare Gravitation herrscht. In einer solchen Welt mit monopolarer Schwerkraft ist dagegen KEIN Platz für Gott. Schließlich würde die monopolare Schwerkraft weder Möglichkeiten noch Kräfte schaffen, die für die Existenz und das Wirken Gottes erforderlich sind.

Wenn eine solche monopolare Welt aber trotzdem existieren und den Entwicklungsstand unserer real existierenden Welt mit den bereits bewiesenen Eigenschaften der von der Dipolaren Gravitation beherrschten Welt erreichen würde, dann hätte dieser "Haufen von Papiertheorien", mit dem uns die alte offizielle atheistische Wissenschaft informiert, in einer solchen monopolaren Welt ein gewisses Recht auf Richtigkeit - d.h. es gäbe darin eine gewisse Chance, dass Gott existieren und handeln würde. es gäbe eine Chance, dass diese hypothetische Welt aus dem Nichts entstehen muss, wie es uns die "Urknalltheorie" erzählt, Menschen könnten dort vielleicht aus "Affen" auf dem Weg einer "natürlichen Evolution" entstehen, und außerdem könnten in einer solchen Welt mit einer "monopolaren Schwerkraft" keine funktionierenden Motoren und "Perpetuum Mobile" gebaut werden. Leider gibt es eine riesige Menge an empirischen Beweisen und auch schon zahlreiche formale wissenschaftliche Beweise, die ich entwickelt und veröffentlicht habe und die einstimmig besagen, dass alles, was die alte offizielle atheistische Wissenschaft behauptet, eine Kardinal-Lüge ist und die Menschen in die Irre führt.

Ein Teil dieser empirischen Beweise wird auf dieser Webseite beschrieben. Links zu Beschreibungen weiterer Arten solcher Beweise findest du unter Punkt #J3. meiner Webseite "Freie Energie", und in Punkt #E4. meiner Webseite "Prophezeiungen". Die formalen wissenschaftlichen Beweise wiederum, die ich persönlich entwickelt habe, werden in den Punkten #G2. und #G3. auf dieser Webseite besprochen.

Ein Beispiel für die Lügen und Täuschungen der offiziellen Wissenschaft, die mit diesen Beschreibungen zusammenhängen, ist dagegen die Tatsache, dass zu der Zeit, als die offizielle atheistische Wissenschaft ihre "papiernen thermodynamischen Gesetze" formulierte, bereits zahlreiche Motoren und "Perpetuum Mobile"-Geräte in der Welt existierten und funktionierten (z.B. das "Bhaskar's Wheel" - das 1150 n. Chr. erfunden wurde). Diese Maschinen und Geräte bewiesen schon damals empirisch, dass die papiernen "Gesetze der Thermodynamik" ein Unsinn und eine Täuschung sind. Nur: Anstatt diese Motoren und Geräte konstruktiv zu erforschen und auf diese Weise herauszufinden, dass sie im wirklichen Leben diese "papiernen Gesetze der Thermodynamik" brechen und funktionieren, zog es die offizielle atheistische Wissenschaft vor, die Abneigung auszunutzen, die diesen Motoren und Geräten von Politikern, die um Steuereinnahmen buhlten, gierigen Brennstoff- und Energieverkäufern und Bankern entgegengebracht wurde. So verkündete sie lautstark, dass solche Motoren und Geräte nicht gebaut werden können, und begann dann, ihre Autorität und ihren Einfluss zu nutzen, um zukünftige Versuche, weitere solche Motoren und Geräte zu bauen, zu blockieren und zu sabotieren und ihre potenziellen Produzenten zu zerstören.

Diese Aktivitäten der offiziellen atheistischen Wissenschaft, alles zu blockieren, was dazu führen könnte, eines Tages die fabrikmäßige Herstellung von Motoren und "Perpetuum Mobile"-Geräten in Angriff zu nehmen, erwiesen sich als so effektiv, dass ich, nachdem ich 1985 meine "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) entwickelt hatte, die mir bewies, dass diese Motoren und Geräte entgegen den Behauptungen der offiziellen atheistischen Wissenschaft doch gebaut werden können, und dass sie dagegen richtig funktionieren, war ich praktisch gezwungen, meine Forschungen über das, was wir bereits über diese Motoren und Geräte wissen, und meine spätere breite Augenöffnungskampagne, die zum Wohle der gesamten Menschheit darauf abzielte, in aufgeklärteren Menschen das Wissen und die Gewissheit wiederherzustellen, dass sie trotzdem Versuche unternehmen sollten, diese Motoren und Geräte zu bauen, bei Null zu beginnen.

Denn in jenem Jahr 1985 diskutierte fast niemand über das Thema "Perpetuum Mobile", meine Kollegen (andere Wissenschaftler) spotteten entweder über mich oder rannten panisch davon, wenn ich den Namen dieser Motoren und Geräte auch nur erwähnte. Nirgendwo und nichts wurde über diese Motoren und Geräte veröffentlicht, Hobbyisten, die heimlich an diesen Motoren und Geräten arbeiteten, versteckten sich so sorgfältig, dass ich Jahre echter Detektivarbeit brauchte, um herauszufinden, wer sie sind und was sie bisher erreicht haben, während verschiedene "Handlanger" der offiziellen atheistischen Wissenschaft ohne die geringste Schwierigkeit oder einen zweiten Gedanken drei meiner mühsam dokumentierten Abhandlungen für ungültig erklärten, die ich damals offiziell auf internationalen Konferenzen vorstellte und in denen ich vorsichtig verlauten ließ, dass mein Konzept der Dipolaren Gravitation der formal bewiesenen Korrektheit eine Garantie dafür gibt, dass funktionierende Motoren und "Perpetuum Mobile" doch gebaut werden können.

Diese bereits damals in Aktion bewiesene Lüge und Fortschrittsbehinderung wiederholte die offizielle atheistische Wissenschaft auch erfolgreich in Bezug auf

Gott,
UFOs, meine
Magnokraft,
Oszillationskammer,
Entdeckung der Existenz und des Funktionierens von zwei verschiedenen Zeiten in unserer physischen Welt,
Zeitmaschinen usw.

Weil es einfacher ist, die Menschen zu belügen, als ihnen zu beweisen, dass sie belogen werden!
Leider führt diese Beharrlichkeit der offiziellen atheistischen Wissenschaft, die Menschheit zu belügen, geradewegs zu ihrer Selbstzerstörung. Denn wenn diese Wissenschaft NICHT aufhört, Lügen zu verbreiten und den Zugang zu Wahrheiten zu blockieren - z.B. zu denen meine "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) und die moralischste moderne Philosophie der Welt, die Philosophie des Totalizmus führen, dann muss, damit sich die Wahrheit endlich aus den Fesseln der gegenwärtigen Unterdrückung befreien kann, zuerst diese offizielle atheistische Wissenschaft vollständig zerstört werden, während an ihrer Stelle offiziell eine neue "totaliztische Wissenschaft" etabliert werden muss, die mit der alten konkurriert, weil sie bereits nach totaliztischen Prinzipien arbeitet, die mit der Wahrheit und den Geboten und Anforderungen Gottes vereinbar sind.

Zum Glück für die Wahrheit hat Gott 1985 meinen Fleiß und meine wissenschaftliche Gewissenhaftigkeit damit belohnt, dass er die bis heute einzige tatsächliche "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) genehmigt hat. Dagegen bewies diese Theorie auf eine immer noch gültige Weise, dass in unserer physischen Welt ein "dipolares Gravitationsfeld" herrscht (NICHT das "monopolare Gravitationsfeld", dessen Funktionsweise uns von der offiziellen atheistischen Wissenschaft erzählt wird).

In einer solchen Welt mit einem dipolaren Gravitationsfeld hat dagegen alles, was die offizielle atheistische Wissenschaft behauptet, KEIN Recht, wahr zu sein. So hat es in ihr tatsächlich nie einen "Urknall" gegeben, während unsere physische Welt von Gott erst vor etwa 6000 "Menschenjahren" erschaffen wurde. Das "Baumaterial" für diese Schöpfung war dagegen die unsichtbare, schwerelose, reibungslose, sich ständig bewegende und programmierbare Flüssigkeit, die Gott in der gesamten Gegen-Welt zur Verfügung stand und die ich "Gegen-Materie" nenne. Das einzige Wesen, das tatsächlich durch die Evolution entstanden ist, war Gott selbst - aus Gründen, die ich in Band 1 meiner Monographie [1/5] beschrieben habe. Außerdem können in der Welt mit dipolarer Schwerkraft trotzdem "Perpetuum Mobile"-Maschinen und -Geräte gebaut werden, weil sie durch den "gegen-materiellen Wind" angetrieben werden, der sich kontinuierlich und nicht-energetisch durch die "Selbstbeweglichkeit" dieser sich ständig bewegenden Flüssigkeit namens "Gegen-Materie" bildet.

Unmittelbar nach dieser Erkenntnis begann ich meinen langjährigen Kampf, um die Wahrheit über Perpetuum Mobile-Motoren und -Geräte aus der wissenschaftlichen Unterdrückung zu befreien. Denn ich fing praktisch bei Null an, finanzierte diese vermeintliche "Hobby"-Forschung aus meinen eigenen Ersparnissen und arbeitete nur in meiner für die Erholung vorgesehenen Freizeit daran, musste ich unzählige Hindernisse überwinden, bevor es mir gelang, Beispiele für bereits funktionierende Motoren und "Perpetuum Mobile"-Geräte zu finden (die zum Abbau der Rachsucht und Aggression der offiziellen atheistischen Wissenschaft damals anders genannt wurden "Geräte der freien Energie"), und bevor es mir gelang, mit ihren Schöpfern in Kontakt zu treten und zu korrespondieren, und im Fall der Testatica und Thesta Distatica Geräte, bevor ich privat nach Methernitha in der Schweiz flog, um mit dem Entwicklungsteam dieser Maschinen und Geräte zu diskutieren. Im Laufe der Zeit gelang es mir auch, nach und nach immer zahlreichere private Monographien und später auch zahlreiche private Webseiten zu veröffentlichen, die mit meinem Wissen, meinen Ratschlägen, Erklärungen, Beschreibungen bereits existierender Beispiele und Prinzipien ihrer Funktionsweise, meinen eigenen Erfindungen der Nachfolge dieser Motoren und Geräte und dem moralischen Bewusstsein, das Richtige zu tun, was richtig und notwendig für unsere Zivilisation ist, begannen, die Bastler zu unterstützen, die versuchten, diese Motoren und Geräte zu bauen. Zu dieser Zeit waren meine Veröffentlichungen fast die einzigen modernen Publikationen, die es damals auf der Welt gab, in denen die Funktionsprinzipien und Beispiele dieser Motoren und Geräte wissenschaftlich erklärt wurden. Außerdem diskutierte ich mit einer ganzen Reihe von Hobbyisten, die den Bau dieser Motoren und Geräte in Angriff nahmen, und unterstützte sie bei ihren Bemühungen. Im Ergebnis, so glaube ich, haben meine Bemühungen wesentlich dazu beigetragen, dass der Glaube daran, dass diese Motoren gebaut werden können, wiederhergestellt wurde und 2017 ein weiteres, viertes, bereits "technisches Zeitalter" der Menschheit begann, als die Tatsache der Existenz und des Betriebs dieser Motoren allmählich in das kollektive Bewusstsein der gesamten Menschheit zurückkehrte und als immer mehr aufgeklärte Menschen zu erkennen begannen, dass es, um die Menschheit vor einer weiteren Eskalation der bereits chronischen Lügen der "offiziellen atheistischen Wissenschaft" zu schützen und sie davor zu bewahren, Priester und Entscheidungsträger der Religionen und Politiker mit diesen Lügen zu korrumpieren, notwendig ist, diese alte Wissenschaft so schnell wie möglich durch die neue "totaliztische Wissenschaft" zu ersetzen, die bereits auf dem Wissen über Gott und auf der Notwendigkeit basiert, "nach Wissen zu streben" in Übereinstimmung mit Gottes Geboten und Anforderungen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Grund, warum jeder funktionierende Motor eines "Perpetuum Mobile", einschließlich des "Bhaskar-Rads", ein Beweis für die Existenz Gottes ist, darin liegt, dass diese Motoren von diesem gegen-materiellen "Wind" angetrieben werden - also von einem "Stoß" intelligenter Substanz (Flüssigkeit), der auf die beschleunigte Materie gerichtet ist, die in der vierdimensionalen Gegen-Welt parallel zu unserer dreidimensionalen physischen Welt existiert und die selbst den "Körper" Gottes darstellt. Aus dieser von Gott intelligent vorprogrammierten Gegen-Materie entsteht alles, was in unserer physischen Welt existiert, z.B. das Brot, das wir essen, und auch unsere menschlichen Körper - die laut Bibel "Tempel Gottes" sind. Die Existenz dieser sich ständig bewegenden "Gegen-Welt", in der Gott wohnt, und des "Windes", aus dem die Motoren des "Perpetuum Mobile" bestehen, wurde erst 1985 von mir selbst entdeckt, als ich die oben erwähnte, bis heute einzig wahre "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) - deren Anerkennung die offizielle atheistische Wissenschaft leider auch heute noch hartnäckig, absichtlich und heimlich blockiert. Im Gegenzug hat die offizielle atheistische Wissenschaft selbst Beweise dafür verbreitet, dass solche "Perpetuum Mobile"-Maschinen in der nicht existierenden Welt, in der die "monopolare Schwerkraft" vorherrschen würde, NICHT gebaut werden könnten (und damit in der Welt, der Gott entzogen werden müsste, weil es KEINE programmierbaren Phänomene und Mechanismen gäbe, die Gott die Macht und die Möglichkeit geben würden, über alle Ereignisse zu herrschen, die in ihr stattfinden würden).

Diese Beweise der offiziellen Wissenschaft sind u.a. ihre papiernen "Gesetze der Thermodynamik" - auf deren angeblicher Gültigkeit in unserer Welt der dipolaren Schwerkraft die offizielle atheistische Wissenschaft entgegen aller Logik und Empirie bis heute in betrügerischer Weise besteht. Nur dass die offizielle Wissenschaft, indem sie sich hartnäckig weigert, die von mir entdeckte Tatsache anzuerkennen, dass die Schwerkraft eine dipolare und NICHT eine monopolare Natur hat (trotz allem, was die offizielle Wissenschaft immer noch hartnäckig anerkennt), bis zum Moment ihrer Selbstzerstörung auch diese irrigen Gesetze der Thermodynamik anerkennen muss, die nur in dieser nicht existierenden Welt mit monopolarer Schwerkraft wahr wären, und deren nur auf diese Welt beschränkte Gültigkeit besagen würde, dass

in der Welt mit monopolarer Schwerkraft, in der es KEINEN Gott gäbe, der aus der ewig bewegten und intelligenten Gegen-Materie unsere bewegungslose und stumme Materie intelligent programmieren würde, die "Perpetuum Mobile"-Maschinen NICHT gebaut werden könnten.

Das deshalb, weil diese Motoren nur in der Welt funktionieren können, die auf intelligente Weise aus der sich ewig bewegenden Gegen-Materie geschaffen wurde, die von Gott bewohnt wird und weise von den Programmen und Gesetzen des allmächtigen und allwissenden Gottes gesteuert wird. Da diese Triebwerke also schon seit mindestens 1150 Jahren existieren und funktionieren, bedeutet das, dass Gott tatsächlich existiert, während die offizielle atheistische Wissenschaft uns alle ständig und frech belügt und betrügt, was dem Fortschritt der gesamten Menschheit und dem Wohl jedes Einzelnen von uns schadet.

Bis heute hat meine "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) (abgekürzt "KoDiG") ist es gelungen, erstaunlich viele Eigenschaften dieser wunderbaren, sich ewig bewegenden Substanz, "Gegen-Materie" genannt, festzustellen, deren natürliche Zirkulationen einerseits diesen "Wind" erzeugen, der die Motoren des "Perpetuum Mobile" antreibt, andererseits ist diese Substanz auch der Träger der selbstbewussten Programme unseres Gottes und darüber hinaus das "Baumaterial", aus dem Gott die gesamte physische Welt, einschließlich unserer Körper, konstruiert hat. (Denn es ist offensichtlich, dass "etwas nicht aus dem Nichts entstehen kann" - auch wenn uns die offizielle atheistische Wissenschaft vorlügt, dass beim "Urknall" angeblich aus dem Nichts das gesamte Universum entstanden ist. Aber aus etwas Unsichtbarem und Programmierbarem, d.h. aus "Gegen-Materie", kann alles programmiert werden, was wir später sehen - wie in Vers 11:3 des "Hebräerbriefs", den uns die Bibel seit Tausenden von Jahren erklärt). Diese Theorie legte zum Beispiel die physikalischen Eigenschaften der Gegen-Materie fest, wie das Fehlen von Masse, Trägheit, Reibung oder ewiger Mobilität. Andererseits wurden auch die intellektuellen Eigenschaften der Gegen-Materie festgelegt, d.h. ihre Fähigkeit, sich zu erinnern, Programme zu speichern, diese Programme auszuführen, Gedanken und telepathische Befehle, die ihr aus der Ferne übermittelt werden, auszuführen, über telepathische Schwingungen zu kommunizieren, Informationen und Programme untereinander auszutauschen usw.

Alles in allem hat mein "KoDiG" festgestellt, dass die intellektuellen Eigenschaften und Fähigkeiten der Gegen-Materie den Hardware-Eigenschaften unserer heutigen Computer ähnlich sind. (Tatsächlich kann man sich jede "Drobina" der Gegen-Materie als einen Miniatur-Computer vorstellen, z.B. als einen Mini-Lap-Top - nur dass er viel mehr kann als unsere Computer). Meine "Theorie von Allem" (KoDiG) stellte auch fest, dass lokale Zirkulationen (d.h. "Wirbel") der Gegen-Materie das bilden, was wir heute das "magnetische Feld" nennen, während lokale Verdichtungen oder Verdünnungen der Gegen-Materie im Vergleich zum durchschnittlichen Druck dieser Substanz, der in der gesamten Gegen-Welt herrscht, das bilden, was wir heute das "elektrische Feld" nennen. Eine weitere Erkenntnis meines "KoDiG" ist, dass sich die durchschnittliche Dichte der Gegen-Materie im Universum NICHT ändert, was beweist, dass das Universum unendlich groß ist, also KEINE Grenzen hat.

Denn nur die Substanz, die das Universum in unendlicher Größe ausfüllt, ist NICHT in der Lage, ihre durchschnittliche Dichte zu verändern - Details siehe Punkt #D4. meiner Webseite "Dipolare Gravitation".

Das "KoDiG" stellte auch fest, dass die Gegen-Welt sogar vier lineare Dimensionen hat, nur dass Gott bei der Erschaffung unserer physischen Welt eine dieser vier Dimensionen geopfert hat, um künstlich eine springende sogenannte "rekursive Software-Zeit" zu schaffen, in der alle Lebewesen, einschließlich der Menschen, altern. Unsere physische Welt hat also nur drei lineare Dimensionen, plus diese springende und rekursive "menschliche Zeit", die Segmente dieser vierten linearen Dimension der Gegen-Welt darstellt.

Deshalb lässt sich unsere physische Welt am besten mit der Analogie eines Kinofilms beschreiben, in dem sich die Veränderungen, die in unserer physischen dreidimensionalen Realität stattfinden, auf zweidimensionalen Filmbildern widerspiegeln, während die springende Bewegung der nachfolgenden Filmbilder das Verstreichen der Zeit in dieser "Filmrealität" darstellt. Weitere Details dazu findest du in den Beschreibungen des sogenannten "Omniplans" in meinen "KoDiG"-Beschreibungen - z.B. ab #C4. der Webseite Unsterblichkeit. Meine "Theorie von Allem" hat es geschafft, auch eine Reihe von Fakten über das kleinste "Elementarteilchen" (Drobina), aus dem die Gegen-Materie gebildet wird, festzustellen. Aus der Analyse der Informationskapazität dieses Teilchens konnte das "KoDiG" zum Beispiel abschätzen, dass in unserer physischen Welt das Verhältnis der Dimensionen eines Teilchens der Gegen-Materie zu den Dimensionen eines Teilchens der Materie ungefähr dem Verhältnis der Dimensionen eines Teilchens der Materie zu den Dimensionen unserer gesamten Galaxie entsprechen muss - Details siehe Punkt #C3. auf meiner Webseite "Unsterblichkeit".

Das "KoDiG" hat auch festgestellt, dass ein Elementarteilchen (Drobina) der Gegen-Materie mehr als eine Gedächtnisebene enthalten muss, in der jeweils verschiedene natürliche Programme gespeichert sind, die das Verhalten dieses Teilchens und seine Zusammenarbeit mit den umgebenden Teilchen steuern.

(Wie viele solche Gedächtnisebenen es in jedem Teilchen genau gibt, konnte mein "KoDiG" bisher wissenschaftlich NICHT herausfinden - obwohl es uns von alten Religionen nahegelegt wird, die Vorliebe Gottes für die Zahl 12 unzweifelhaft anzunehmen.) Die wichtigste dieser Gedächtnisebenen (die ursprüngliche Religion der NZ Maoris besagt, dass es die 12. Ebene ist) wird dagegen vom selbstbewussten Programm unseres Gottes eingenommen - welches Programm in jeder Drobina der Gegen-Materie innerhalb der Grenzen unserer physischen Welt enthalten ist, einschließlich auch in jedem Teilchen, das den menschlichen Körper bildet (dies bestätigt also die Information aus der Bibel, dass unsere Körper "Tempel Gottes" sind), oder das zum Beispiel die Materie unser tägliches Brot und die Atome des Weins bildet (dies bestätigt also auch die Information aus der Bibel, dass unter anderem das Brot symbolisch den Leib Gottes darstellt, während der Wein das Blut Jesu repräsentiert.)

Mein "KoDiG" hat auch festgestellt, dass es mindestens zwei verschiedene Kategorien von Drobina der Gegen-Materie gibt, nämlich (1) "gravitativ angeregte Drobina" und (2) "nicht gravitativ angeregte Drobina" (letztere erzeugen wahrscheinlich das, was die offizielle Wissenschaft "dunkle Materie" nennt, die im Weltraum enthalten ist). Leider ist es "KoDiG" bisher NICHT gelungen, festzustellen, ob die Unterschiede zwischen diesen beiden Kategorien von Drobina der Gegen-Materie nur Software sind (d.h. ob diese Drobina im physikalischen Sinne identisch sind, aber nur unterschiedliche Programme enthalten, die ihnen von Gott eingegeben wurden, um ihr Verhalten zu definieren), oder ob diese Unterschiede Hardware sind - d.h. ob sich die nachfolgenden Kategorien von Drobina der Gegen-Materie durch ihre physikalischen Eigenschaften voneinander unterscheiden. Die Bestimmung dessen werde ich wohl zukünftigen Forschern der "totaliztischen Wissenschaft" überlassen.

Da der gesamte Ozean dieser Attribute der Gegen-Materie in zahlreichen meiner Webseiten und Monographien erschöpfend erklärt wird - einschließlich der Beschreibungen, "wie" die nachfolgenden unter diesen Attributen festgestellt wurden und "welche Fakten" bestätigen, dass diese Erkenntnisse richtig sind, werde ich hier NICHT noch einmal auf diese Dinge eingehen. Für die wissenschaftliche Genauigkeit werde ich hier nur die wichtigsten und von den Ergebnissen meiner empirischen Forschung völlig unabhängigen Quellen angeben, die die Richtigkeit dieser gigantischen Erkenntnisse bestätigen, die mein "KoDiG" uns bereits über die Gegen-Materie zugänglich gemacht hat. (Man mag sich wundern, dass Gott es zuließ, dass all dies von einem einzigen vermeintlichen "Bastler" festgestellt wurde, der von der offiziellen Wissenschaft und von anderen Institutionen sowie von boshaften Privatpersonen, also mir, ständig verfolgt wird. Schließlich würde es mindestens mehrere hundert Jahre, Tausende von Wissenschaftlern und Milliarden von Dollars brauchen, damit die Mitarbeiter unserer offiziellen atheistischen Wissenschaft quantitative und qualitative Äquivalente für ein solch gigantisches Wissen und eine solche Wahrheit schaffen können).

In allen Angelegenheiten, auch in Fragen der wissenschaftlich zuverlässigen, rationalen, von Aberglauben und Hysterie freien und wahrheitsgemäßen Bestätigung oder Verifizierung von Eigenschaften der Gegen-Materie, hat sich die offizielle atheistische Wissenschaft leider bereits den Allerwertesten aufgerissen, sowohl gegenüber meiner "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation), als auch die Wahrheiten über die umgebende Wirklichkeit, die ich mit Hilfe dieser Theorie aufgestellt habe. Es besteht also nicht die geringste Chance, dass noch vor den 2030er Jahren, d.h. vor dem Zeitpunkt der Selbstzerstörung der gegenwärtigen offiziellen atheistischen Wissenschaft - und damit der gesamten Menschheit / YouTube-Suchlink/, irgendein professioneller Wissenschaftler offiziell irgendwelche Forschungen durchführen wird, die auf eine faktische Bestätigung der Eigenschaften der Gegen-Materie abzielen, die ich bereits durch mein "KoDiG" gelernt habe.

(Beachte, dass die "offizielle atheistische Wissenschaft" auf unserem Planeten absichtlich ein solches intellektuelles Klima und solche Traditionen der Negation geschaffen hat, dass praktisch jede Institution oder Person, die irgendetwas erforscht, das aus meiner "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) oder aus meiner Philosophie des Totalizmus resultiert, per Definition NICHT sie, sondern die neue "totaliztische Wissenschaft" vertritt. So wird

der selbstverschuldete Tod der gegenwärtigen "offiziellen atheistischen Wissenschaft" in dem Moment eingeleitet, in dem irgendjemand und irgendwo eine offizielle Forschung über das, was mein "KoDiG"

aussagt, unternimmt.

Zum Glück für die Wahrheit und den Fortschritt der Menschheit stellt sich heraus, dass verschiedene Attribute der Gegen-Materie bereits perfekt durch das Original bestätigt werden (d.h. durch Versionen praktisch aller Religionen, die noch NICHT durch gegenwärtige Trends korrumpiert sind). Interessanterweise scheint jede bekannte Religion andere Religionen zu ergänzen, indem sie die Eigenschaften der Gegen-Materie immer detaillierter bestätigt. Das Christentum zum Beispiel, oder genauer gesagt Verse der Bibel (denn dafür sind die Priester schon zu korrumpiert und vom Leben abgehoben), bestätigen, dass die Gegen-Materie für die Menschen unsichtbar bleibt, sobald sie programmierbar ist - d.h. dass sie ein Träger von Programmen ist. So heißt es zum Beispiel in Vers 11,3 aus dem bereits erwähnten biblischen "Hebräerbrief" - Zitat:

".... ... durch das Wort Gottes wurden die Welten so erschaffen, dass das, was wir sehen, nicht aus sichtbaren Dingen gemacht ist."

(Beachte, wie die Erfindung des Computers uns gezeigt hat, dass "Wort" auch "Information", "Algorithmus" und "Programm" ist. Details siehe (5) unter Punkt #C12. auf meiner Webseite Bibel, und Punkt #E4. auf meiner Seite "Prophezeiungen".)

In der christlichen Bibel gibt es auch die verschlüsselte Information, dass sich die selbstbewusste und denkende Komponente unseres Gottes (d.h. der "Heilige Geist") gleichzeitig mit seinem Bruder in der Gegen-Materie entwickelt hat - die er später in Selbstverteidigung vernichten musste.

Ein großer Teil unseres heutigen Wissens über die Gegen-Materie wird auch durch die alte Religion der Griechen bestätigt. Von ihr stammt zum Beispiel das Wort "Chaos", das unter anderem über die ewige Beweglichkeit der Gegen-Materie informiert. Aber am faszinierendsten sind für mich die Bestätigungen von Eigenschaften der Gegen-Materie, die bis in unsere Zeit in Mythen der gesprochenen vorchristlichen Religion der vom Rest der Welt isolierten neuseeländischen Maoris erhalten sind. Sie beschreiben nicht nur, wie in den Phasen der Gegen-Materie die allmähliche Selbstentfaltung der selbstbewussten Komponente Gottes (d.h. des "Heiligen Geistes") ablief, sondern sie beschreiben auch recht detailliert das Elementarteilchen (Drobina) der Gegen-Materie und seinen programmatischen Inhalt. Sie erklären zum Beispiel, dass jedes Elementarteilchen (Drobina) der Gegen-Materie gleichzeitig bis zu 12 völlig unterschiedliche Programme in sich trägt, die auf 12 verschiedenen Ebenen ihres Speichers gespeichert sind, und dass jedes dieser Programme eine bestimmte "Drobina" gleichzeitig ausführen kann. (D.h. jeder Drobina ist das Äquivalent eines 12-Prozessor-Computers, wobei jeder dieser Drobina gleichzeitig, wenn auch in perfekter Synchronisation mit den übrigen Prozessoren, ein austauschbares Programm ausführt, das in einem ihm separat zugewiesenen Speicher gespeichert ist.

Die perfektesten menschlichen Computer haben also noch einen weiten Weg vor sich, bevor sie den Grad der Perfektion von Drobina der Gegen-Materie erreichen). Dagegen ist auf der höchsten, d.h. zwölften, Speicherebene jeder Drobina das für ihn wichtigste Programm Gottes enthalten. (Zum Vergleich: Die Speicher aller heutigen menschlichen Computer enthalten nur eine Speicherebene, d.h. jede Einheit ihres Speichers kann nur ein Programm oder nur ein Fragment eines Programms speichern, während bei Multiprozessor-Computern jeder dieser Prozessoren dieselbe, weil einzige, Speicherebene nutzt. Wenn unsere Computer also bereits selbstbewusste Programme hätten, könnten die streitlustigeren oder fauleren Programme ihre Kameraden angreifen und ausrauben, anstatt in Frieden mit ihnen zusammenzuarbeiten).

In diesem Punkt und auch in #A0. dieser Webseite betone ich mehrmals, dass die Gegen-Welt vier lineare "4D"-Dimensionen hat, deren Ausdehnung KEINE Grenzen hat - d.h. sie erstrecken sich alle in beide Richtungen unendlich weit in ihr. Dass ich betone, dass es zusätzlich zu den drei linearen Dimensionen, die wir in unserer physischen Welt kennen (d.h. zusätzlich zu z.B. "Breite - X", "Höhe - Y" und "Dicke - Z"), noch eine lineare "vierte Dimension" gibt, ist wahrscheinlich ein großer Informationsschock für Menschen, die mit dem Unsinn der gegenwärtigen offiziellen Wissenschaft betäubt sind. Dagegen, weil meine "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) in der Lage ist, viel Licht auf die Natur dieser linearen vierten (in unserer dreidimensionalen Welt unbekannten) Dimension der Gegen-Welt zu werfen, habe ich mich entschlossen, hier zum ersten Mal in meinen Veröffentlichungen kurz die Richtung ihres Verlaufs zu erklären.

(Bisher habe ich es vermieden, sie zu erklären, weil ich von verschiedenen zurückgebliebenen Menschen verspottet und beleidigt wurde, auch ohne diese für mittelmäßige Gemüter fast unverständliche Materie zu erklären, und auch wegen des potenziellen Schadens, der unserer Zivilisation durch den Versuch entstehen könnte, das Wissen in dieser Angelegenheit auf betrügerische Weise an das offiziell verkündete falsche Konzept der monopolaren Gravitation der alten atheistischen Wissenschaft anzupassen). Meine Nachforschungen haben bereits ergeben, dass unabhängig von den theoretischen Hinweisen des Konzepts der Dipolaren Gravitation das richtige empirische Wissen über den Verlauf und die Eigenschaften dieser linearen "vierten Dimension" der Gegen-Welt auch aus einer Reihe von Quellen stammt.

Die erste (1) relativ bekannte wissenschaftliche aus diesen Quellen ist die "Symmetrie der Natur nach Louis DeBroglie". Demnach werden zum Beispiel alle Prinzipien, die in einem natürlichen System existieren, in einem damit verwandten anderen natürlichen System symmetrisch wiederholt. Deshalb wird zum Beispiel in meinen "Tabellen der Periodizität", die in den Punkten #J1. bis #J7. auf der Webseite Antriebe ausführlicher behandelt werden (die neueste davon ist dort als Tabelle J4 gezeigt), wiederholt jede nachfolgende "technische Ära", die darin dargestellt wird, symmetrisch, wenn auch schon auf einem höheren Niveau, dieselben Regelmäßigkeiten, die auch in den vorangegangenen technischen Epochen vorhanden waren (es sind diese zyklisch wiederkehrenden Regelmäßigkeiten, die mein "Periodensystem des Antriebs" aufzeigt, die es mir ermöglichen, zuverlässig und richtig zu diagnostizieren, was in der Zukunft passieren wird). Das ist auch der Grund, warum zum Beispiel die drei linearen Achsen des rechtwinkligen Koordinatensystems unserer dreidimensionalen "3D"-Wirklichkeit (d.h. die Achsen X, Y und Z) im zweidimensionalen "2D"-System durch gleich zwei verschiedene Koordinatensysteme dargestellt werden müssen, nämlich durch ein proportional abgebildetes rechtwinkliges System mit X- und Y-Achse und durch ein komprimiertes oder expansives (je nach Richtung) deformiertes Polarsystem mit einer R-Achse und ihrem Neigungswinkel "fi", diese DeBroglie-Symmetrie teilt uns mit, dass die vier linearen Dimensionen der Gegen-Welt in unseren drei Dimensionen durch zweidimensionale Systeme dargestellt werden, nämlich durch ein proportional abgebildetes Rechtecksystem mit den drei Achsen X, Y und Z und durch ein komprimiert oder expansiv (je nach Richtung) deformiertes Polarsystem mit einer R-Achse und einem Winkel "fi".

Die zweite (2) bekannte Quelle derselben Informationen, mit der sich der Leser wahrscheinlich auch schon ziemlich viel beschäftigt hat, ist der "Perspektivische Effekt" und die Regeln, die in den Darstellungen versteckt sind, die er macht. Dieser Effekt besagt nämlich, dass, wenn zum Beispiel in unserer dreidimensionalen "3D"-Welt eine der Dimensionen (d.h. die Tiefe oder Dicke - Z), die in zweidimensionalen Systemen nicht vorhanden ist (z.B. Wenn in unserer dreidimensionalen Welt eine Dimension (d.h. Tiefe oder Dicke - Z), die es in zweidimensionalen Systemen (z.B. auf Fotos) nicht gibt, dort durch die scheinbar deformierenden Dimensionen des "perspektivischen Effekts" (d.h. durch das scheinbare Zusammenlaufen von allem in einem Punkt) abgebildet wird, dann gibt das, was in unserer Welt in einem Punkt zusammenläuft (d.h. durch die "dipolare Schwerkraft"), in Wirklichkeit die Richtung des dimensional bereits deformierten (d.h. dieser scheinbaren Deformation durch den "perspektivischen Effekt" beraubten) Verlaufs dieser für uns unbekannten vierten linearen Dimension der Gegen-Welt an. Dieser "perspektivische Effekt" funktioniert auf verschiedene Arten, die es wert sind, von jemandem mit einer besonderen Vorstellungskraft und Weisheit gründlich erforscht und ausgearbeitet zu werden, der in der Lage ist, die Funktionsweise der darin verborgenen Prinzipien und Regeln zu erkennen.

Wenn zum Beispiel auf einem "2D"-Foto durch den "Perspektiveffekt" einige Objekte aus dem dreidimensionalen "3D"-Raum in den zweidimensionalen "2D"-Raum dieses Fotos verschoben werden, dann können Objekte, die in "3D" unabhängig und nebeneinander liegen, in "2D" ineinander gepackt werden, z.B. werden Knöpfe an der Kleidung von Menschen auf "2D"-Fotos an den Stellen der menschlichen Eingeweide platziert - wenn wir also NICHT unser Vorwissen über Menschen hätten, sondern einige hypothetische Wesen aus der zweidimensionalen Welt wären, die unsere Fotos analysieren, um etwas über uns zu erfahren, dann würden wir glauben, dass Menschen u.a. aus Knöpfen, Krawatten, Brillen usw. bestehen, und wir würden auch glauben, dass Menschen aus einigen "2D"-Objekten bestehen.

Was also wirklich in den Menschen steckt, könnten diese hypothetischen "2D"-Wesen nur herausfinden, wenn Knöpfe und auch das, was sich darunter befindet, transparent werden. (Beachte, dass die im obigen "Perspektiveneffekt" verborgenen Regeln uns unglaublich viel Stoff zum Nachdenken geben.)

Die dritte (3) recht allgemein zugängliche Quelle des Wissens über diese lineare "vierte Dimension" der Gegen-Welt sind Geschichten von Menschen mit sogenannten "Nah-Tod-Erfahrungen" - d.h. Menschen, die gestorben und dann wieder ins Leben zurückgekehrt sind. Aus meinen Nachforschungen geht hervor, dass eine beträchtliche Anzahl dieser Menschen diese vierte lineare Dimension der Gegen-Welt gesehen oder sogar erlebt hat und sie relativ genau beschreiben kann. Wenn die Person, die mit ihnen spricht, dagegen NICHT zu der Kategorie

"Ich war selbst NICHT davon betroffen und kann auch keinen Pfennig daraus ziehen, also ist alles nur ein Quatsch, an den es sich NICHT lohnt zu glauben oder sich damit zu beschäftigen.",

sondern zu dieser auf der Erde immer seltener werdenden Kategorie "ein kluger Kopf hat genug zu sagen" gehört, dann kann er durch die entsprechende Befragung äußerst interessante Dinge über diese "vierte Dimension" erfahren.

Um die Informationen zusammenzufassen, die ziemlich konsistent aus allen mir bekannten Quellen hervorgehen, von denen ich oben nur einen kleinen Bruchteil kurz vorgestellt habe (es gibt noch viel mehr dieser Quellen - betrachte z.B. sogenannte OBEs, "Kontaktpersonen", UFO-Entführungen, alte und immer noch nicht verinnerlichte Religionen, etc.), diese lineare "vierte Dimension" der Gegen-Welt, ist die Dimension, deren Verlauf von unserer Welt aus betrachtet verbal als "sinkend" beschrieben werden könnte, wenn es "abwärts" geht, und "aufsteigend", wenn es "aufwärts" geht.

Mit anderen Worten: Diese "vierte Dimension" der Gegen-Welt kann in unserer dreidimensionalen "3D"-physikalischen Welt nur wahrgenommen werden, wenn sie z.B. beim "Abwärtsgehen" mit immer leistungsfähigeren Mikroskopen betrachtet wird, während sie beim "Aufwärtsgehen" mit immer leistungsfähigeren und der Menschheit noch unbekannten "inversen Teleskopen" betrachtet wird (d.h. Weil diese vierte Dimension von Gott in mikroskopisch dünne "Schichten" (oder getrennte "Oberflächen" oder "Pfannkuchen") "zerhackt" wurde - so dass sie wie einzelne "Bilderrahmen" in diesem "bewegten Film" entstanden - die einzelne Sprünge unserer "rekursiven Software-Zeit" darstellen. Wenn wir in dieser Dimension sowohl "nach unten" als auch "nach oben" schauen, blicken wir tatsächlich in eine Reihe von Momenten der "menschlichen Zeit", die sich von der zu einem bestimmten Zeitpunkt vorherrschenden Zeit unterscheiden. (An dieser Stelle sollte auch erwähnt werden, dass die Existenz klarer Grenzen zwischen den aufeinanderfolgenden "Gewölben" dieser vierten Dimension erklärt, warum z.B. "elektromagnetische Wellen" den Charakter von "Oberflächen-(Transversal-)wellen" haben, die u.a. in den Punkten #D1., #D2.1. und #D3. auf meiner Webseite "Dipolare Gravitation" beschrieben werden. Schließlich bewegen sich elektromagnetische Wellen entlang der Oberfläche dieser flachen "Schichten", die die nachfolgenden "Rahmen" unserer springenden Zeit bilden.

Dagegen liefert uns die Oberflächennatur elektromagnetischer Wellen einen der am leichtesten erkennbaren empirischen Beweise für

(1) die tatsächliche Existenz dieser "vierten Dimension" in der Gegen-Welt, für
(2) dieses "Zerhacken" dieser vierten Dimension durch Gott in flache Schichten, die nachfolgende "Rahmen" unserer springenden "menschlichen Zeit" darstellen, für
(3) die Richtung des Verlaufs "nach unten" und "nach oben" dieser "vierten Dimension", für
(4) die Richtigkeit der hier gemachten Ableitungen über den Verlauf der "vierten Dimension" der Gegen-Welt, für
(5) die Richtigkeit und den Wahrheitsgehalt der Erkenntnisse meines gesamten Konzepts der Dipolaren Gravitation, für
(6) die Erfüllung der Rolle der Grenzen des "zweiten Mediums", entlang derer sich oberflächliche "elektromagnetische Wellen" bilden, durch die Grenzen der nachfolgenden "Schichten" der "vierten Dimension" und für
(7) eine ganze Reihe anderer Informationen über den Aufbau und die Funktionsweise unserer physischen Welt, die ich, unter anderem aus Platzgründen, hier NICHT erläutern werde.)

Gleichzeitig werden die Größen der Objekte in der "vierten Dimension" der Gegen-Welt durch den "Effekt der Perspektive" stark verändert, wenn wir sie von unserer dreidimensionalen physischen Welt aus betrachten, Wenn wir also von unserer Welt aus "nach unten" schauen, sehen wir dort etwas, das scheinbar "verkleinert" ist (ähnlich wie auf Grund der Wirkung desselben "Effekts der Perspektive" die betrachtete Größe von Objekten, die immer weiter auf der Achse "Dicke/Tiefe - Z" liegen, scheinbar verkleinert ist, z.B. auf zweidimensionalen Fotos der "vierten Dimension"), während sie bei der Betrachtung von "oben" - also von unserer Welt aus - scheinbar "vergrößert" wird.

Denn es lohnt sich, daran zu denken, dass wir aus anderen Quellen (siehe z.B. Punkt #D4. auf meiner Webseite "Dipolare Gravitation", und siehe auch die Verse 3:24-5 aus dem biblischen "Buch Baruch") wissen wir bereits, dass sich jede dieser vier linearen Dimensionen der Gegen-Welt unendlich ausdehnt, und zwar in beide Richtungen. (D.h. wenn wir z.B. in der Lage wären, die Vergrößerungsleistung unserer Mikroskope unendlich zu erhöhen, dann würden wir unendlich oft entdecken, dass scheinbar "im Inneren" der Objekte, die wir dann mit ihnen sehen würden, weitere Objekte enthalten sind usw.)

Ähnlich wäre es auch, wenn wir "nach oben" gehen würden: Wenn wir nämlich innerhalb unserer "3D"-Welt jedes Objekt durch ein hypothetisches "umgekehrtes Teleskop" aus einer immer weiter entfernten Perspektive betrachten könnten, dann würden wir feststellen, dass es ein Teil von etwas immer Größerem ist, das wiederum ein Teil von etwas immer Größerem ist usw. bis ins Unendliche.)

Dagegen hat die Erkenntnis unbeschreibliche Auswirkungen auf viele Bereiche unseres Lebens und Wissens, z.B. auf die Philosophie, die Religion, die Weltanschauungen, die Naturwissenschaften, die Astronomie, die Technik, die Computer usw. In jedem von ihnen öffnet sich eine wahre Büchse der Pandora - in die, wenn sie von geistig mittelmäßigen Anhängern der monopolaren Schwerkraft geworfen wird, die nicht in der Lage sind, gleichzeitig die Implikationen aller im "perspektivischen Effekt" enthaltenen Regelmäßigkeiten und Prinzipien zu erfassen, dann werden sie mit ihren gefälschten Spekulationen (ähnlich den papiernen "Gesetzen der Thermodynamik") in der Lage sein, der Menschheit unermesslichen Schaden zuzufügen, zusätzlich zu dem Schaden, den sie bereits mit ihren früheren Lügen angerichtet haben, mit denen sie unseren gesamten Planeten und die Zivilisation in dem Maße ruiniert haben, wie es derzeit überall immer deutlicher wird.

Deshalb ist es besser, mit einer vollständigen Erklärung dieser Angelegenheit zu warten, wenn (und falls) entweder Gott beschließt, mich wieder hierher zu schicken, oder wenn jemand auf der Erde geboren wird, der ähnliche Eigenschaften wie ich hat.

Die obigen Informationen über die vierte lineare Dimension der Gegen-Welt habe ich am 15.3.2018 auch in Eintrag Nummer #294 in den Totalizmus-Blogs veröffentlicht - was bedeutet, dass sie auch in "Band S" meiner Monographie [13] veröffentlicht sind, die alle Totalizmus-Blog-Einträge enthält.

Im Oktober 2018 wiederum wurde eine ausführliche Diskussion dieser Informationen auch in Kapitel G. meiner Monographie [12] veröffentlicht, in der ich die Funktionsweise der umkehrbaren "menschlichen Zeit" und der Zeitfahrzeuge erörtere und dokumentiere. Wer sich für das Thema dieser vierten Dimension und ihre Bedeutung für die Menschheit interessiert, ist eingeladen, dort vorbeizuschauen.

Lesern, die sich für die im obigen Absatz beschriebene Erklärung meines Konzepts der Dipolaren Gravitation interessieren, wie unsere rekursive "menschliche Zeit" funktioniert, würde ich empfehlen, dass sie, um weitere solche Details zu erfahren, unabhängig von der Monographie [12] ich auch die Beschreibungen der Punkte #J5. und #J6. meiner Webseite Petone, und des Punktes #J2. meiner Webseite Unsterblichkeit ansehen.

Wenn man wiederum erfahren will, wie haltlos und ignorant die Behauptungen der Wissenschaft über die angebliche Fehlerhaftigkeit der Bibel bei der Datierung des Alters der Menschheit sind, dann sollte man auch einen Blick auf die Bildunterschrift unter Tabelle A1 von der Webseite Bessere Menschheit werfen.

Allgemeine Beschreibungen der beiden unterschiedlichen Zeiten, die auf der Erde und in der gesamten physischen Welt gelten (d.h. die umkehrbare "menschliche Zeit" und die nicht umkehrbare "Gotteszeit"), werden wiederum in den Punkten #C3. bis #C4.1. meiner Webseite "Unsterblichkeit", dagegen kurz in der Einleitung und in Punkt #G4. der Webseite "Dipolare Gravitation" gegeben.

Dagegen möchte ich den Lesern, die sich wundern, warum man, anstatt z.B. im nächsten Laden zu kaufen, immer noch selbst "Perpetuum Mobile" bauen muss, die vor über 800 Jahren erfunden und jahrhundertelang erfolgreich gebaut wurden, diese seltsame Anomalie kurz erklären. Der Grund dafür ist, dass die Menschheit immer noch unter der gut getarnten Unterdrückung und Sklaverei einer Reihe von mächtigen, ausbeuterischen und herrschsüchtigen Mächten des Bösen menschlichen Ursprungs steht. Vier dieser Mächte des Bösen sind sich völlig darüber im Klaren, dass es unmöglich wäre, ihre Gier, Korruption, Ausbeutung, Monopolstellung, Unterdrückung, Lüge, Unmoral usw. heimlich weiter zu kultivieren, wenn sie zuließen, dass die "Perpetuum mobile"-Motoren in Serie gebaut werden. So tun diese vier Mächte des Bösen alles, was in ihrer Macht steht, um den Bau von Fabriken und den Kauf von Perpetuum Mobile-Motoren zu verhindern. Sie sind auch der Mechanismus, der aus dem Verborgenen heraus eine Blockade gegen alle anderen Erfindungen, Entdeckungen, Theorien und empirischen Erkenntnisse verhängen kann, die das Potenzial haben, die Menschheit auf eine höhere Bewusstseinsebene zu heben - einschließlich der Blockade gegen die Entwicklung und Verbreitung meiner wissenschaftlichen "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation), und der moralischsten modernen Weltphilosophie, die von Menschen entwickelt wurde und Philosophie des Totalizmus genannt wird.

Die erste (1) dieser Kräfte sind die "offizielle atheistische Wissenschaft" und ihre "Unterstützer".
Schließlich werden nach der Verbreitung der "Perpetuum Mobile"-Maschinen die Lügen dieser Wissenschaft entlarvt, während die gesamte bisherige offizielle atheistische Wissenschaft diskreditiert und wahrscheinlich vollständig vom lukrativen Forschungs- und Bildungsmonopol entfernt wird, in dem sie durch die neue "totaliztische Wissenschaft" ersetzt wird - wonach wahrscheinlich diese zutiefst verzerrte alte Wissenschaft zusammenbrechen und verschwinden wird.

Die zweite (2) Macht sind die "Regierungen aller Länder der Welt" und ihre "Handlanger".
Diese Regierungen kassieren derzeit riesige Gewinne aus Energiesteuern - die sie dann mit vor der Öffentlichkeit gut verborgenen Korruption frei konsumieren können. (In Neuseeland zum Beispiel sind bis zu 50 % des Benzinpreises Steuern - siehe Morning News, TVNZ 1, 2018/3/2, Sendung um 7:45 Uhr). Die Steuern auf Kraftstoffe und Energie werden dann in jedem Land der Welt durch Steuer-auf-Steuer-, Steuer-ab-Steuer-, Steuer-auf-Steuer-, ... usw. Mechanismen kumulativ aufgestockt.

Zum Beispiel beginnt der Mechanismus dieser kumulativen Erhöhung bei jedem Produkt mit einer Energiesteuer, die dann durch eine Rohstoffsteuer erhöht wird - die zusätzlich durch eine bereits darin enthaltene Energiesteuer erhöht wird, dann - durch eine Steuer für Fertigprodukte, in denen zusätzlich eine Rohstoffsteuer und eine Energiesteuer bereits enthalten sind, dann durch eine GST (Mehrwertsteuer) Steuer usw., usf., dann kommen noch versteckte Versionen von Steuern hinzu, von denen einige auch die Energiesteuer enthalten, wie z.B. verschiedene "Versicherungen", Gebühren für den Besitz von Wohnungen, Häusern und Gärten, Straßen- und Verkehrsgebühren, Lizenzen und Nutzungsgebühren, Zugangs- und Genehmigungen, Post-, Bank-, Zoll- und Einfuhrgebühren, Gebühren für Kindergärten, Bildung, Krankenhäuser, Medikamente und Aufenthalte in Altersheimen usw., usf. Alles in allem schätzen manche, dass in den heutigen Ländern der Welt zwischen 70 % und 80 % dessen, was ihre Nationen verdienen, von den Regierungen heimlich in Form von Steuern, Abgaben, Steuern usw. eingefordert werden. Die Regierungen verschleudern diese Summen dann mit verschiedenen Methoden ihrer versteckten Korruption, vorgetäuschten Bemühungen um vermeintliche Sicherheit, einem lukrativen Diplomatenleben usw. und geben ihren Nationen fast nichts zurück.

(Beachte, dass z.B. im Mittelalter nur etwa 10% - also der sogenannte "Zehnte" - eingenommen wurde). Aber wenn die Menschen einen einfachen Zugang zu "Perpetuum Mobile"-Motoren der zweiten und dritten Generation bekommen, die einen für die Menschen nützlichen Überschuss an Antriebsenergie erzeugen (Details dazu siehe die Beschreibungen der Punkte #J1. und #J2. auf der Webseite Freie Energie), dann wird die Entnahme eines so großen Teils der Lebensleistung der Nation unmöglich.

Die dritten (3) Ausbeuter der Menschheit von diesen Kräften sind "Konzerne und Energiekartelle" und ihre "Handlanger".
Diese Kartelle leben von der Produktion und dem Verkauf von Treibstoffen und Antriebskräften. Sobald sich die "Perpetuum Mobile"-Motoren der zweiten und dritten Generation durchgesetzt haben, werden sie ihr Geschäft verlieren und bankrott gehen. Bevor es jedoch zum Bankrott kommt, werden sie mit all ihrer Macht und mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln den Fortschritt des Wissens und der Produktion dieser Motoren blockieren.

Die vierte (4) Macht des Bösen, die die Menschheit ausbeutet, sind die "Banken" und ihre "Handlanger".
Die Banken leben auf Kosten der Menschen, die Geld benutzen. Wenn Energie dagegen umsonst ist, dann wird auch die Mehrzahl der Lebenssituationen verschwinden, in denen man mit Geld für etwas bezahlen muss. Die großen Banken werden dann also allmählich zusammenbrechen. Das bedeutet, dass im wirklichen Leben

die Gier und Privatheit der offiziellen Wissenschaft, der Regierungen, der Energiekonzerne und der Banken (NICHT die Naturgesetze), die die Entwicklung von "Perpetuum Mobile"-Maschinen blockiert.

Die Naturgesetze werden von diesen vier Mächten des Bösen nur hinterlistig als bequeme Lüge benutzt, die es ihnen ermöglicht, immer mehr Armut, Unterdrückung, Versklavung und Ausbeutung der einfachen Menschen auf der Erde zu verbreiten.

Unabhängig von den oben genannten vier Mächten des Bösen, die selektiv die Verbreitung der Motoren des "Perpetuum Mobile" angreifen und blockieren, ist auf der Erde auch eine fünfte ähnliche Macht entstanden, die in der Vergangenheit dazu aufgerufen war, zur Wahrheit zu stehen, für die aber gegenwärtig die Wahrheit weit von ihren Interessen entfernt ist.

Diese fünfte Macht sind die Priester - vor denen die Verse 4:4-9 aus dem biblischen "Buch Hosea" warnen, dass sie das Wissen abgelehnt haben (den Anfang dieser Verse habe ich in Punkt #A0. dieser Webseite zitiert).

Anstatt also auf der Wahrheit zu bestehen, verdrehen diese Priester die Wahrheit, anstatt mühsam dem Wissen zu folgen, es zu vermehren und zu verbreiten, konzentrieren sie sich lieber auf die Leichtigkeit allgemeiner Spekulation und Mystik. Dagegen schadet eine solche Ablehnung von Wissen durch Priester indirekt auch der Sache mit den wundersamen Perpetuum Mobile, die (wie in diesem Artikel #D3. erklärt) einer der direktesten technischen Beweise für die Existenz Gottes sind.
Damit Priester sie als solche Beweise anerkennen können, müssen sie zunächst die vollständige, korrekte und in die heutige Zeit übersetzte Definition von Gott lernen und akzeptieren - z.B. die, die in Punkt #A0. auf dieser Webseite gegeben wird. Beachte, dass die Ablehnung von Wahrheit und Wissen durch die Priester eine ähnliche Ablehnung von Wissen und Wahrheit durch die Anhänger ihrer Religion zur nach sich zieht.

Deshalb gibt es dieses rückläufige Phänomen, das ich auf einer Reihe meiner Webseiten beschreibe:

Wenn auf der Erde nur Gläubige leben würden, die unter dem Einfluss ihrer Priester stehen und nur das tun, was diese Priester ihnen befehlen, dann würde die Menschheit immer noch in Höhlen leben und das Feuer noch nicht kennen.

Deshalb wird Gott wahrscheinlich bald den Priestern die Aufgabe abnehmen, das Wissen über sich selbst zu vermehren und zu verbreiten, und er wird diese Aufgabe in die Hände von nach Wahrheit und Wissen suchenden, hart arbeitenden Wissenschaftlern geben, die bereits die neue "totaliztische Wissenschaft" praktizieren, während die Berufe der Priester sowie die religiösen Institutionen dann völlig verschwinden werden.

Bei allen vier zuvor beschriebenen Mächten des Bösen, die selektiv die Entwicklung von Motoren des "Perpetuum Mobile" und damit auch die zivilisatorische Entwicklung der gesamten Menschheit blockieren, wird die Macht dieser Mächte über die Menschen und damit auch die Fähigkeit dieser Mächte, alles zu blockieren, was diese Mächte als ihren dunklen Interessen zuwiderlaufend betrachten, durch Menschen erweitert, die ich hier "Unterstützer" nenne.

"Unterstützer" sind einfach Menschen, die bewusst oder unbewusst von diesen vier Mächten des Bösen bestochen oder getäuscht wurden, um ihnen dabei zu helfen, andere Menschen daran zu hindern, die Wahrheit zu erfahren (in diesem Fall - die Wahrheit über die "Perpetuum Mobile"-Maschinen aller drei Generationen).

Beispiele für solche Handlanger können

(1) Menschen sein, die an die Lügen der "offiziellen atheistischen Wissenschaft" geglaubt haben, dass die Motoren des "Perpetuum Mobile" angeblich nicht gebaut werden können, und die dann als Chefs, Kollegen oder einfach nur "Spießer" den Menschen, die bereits von diesen Lügen erfahren haben, aktiv das Unterfangen des Baus dieser Geräte erschweren. Sie können auch

(2) z.B. Polizisten sein, die auf Befehl irgendeines Scharlatans, der an der Spitze seiner "Regierung" steht, auf wehrlose Frauen und Kinder schießen, die ihren Appell zur Beseitigung der grassierenden Korruption, Armut, Unterdrückung und Ausbeutung demonstrieren.

Ein anderes Beispiel wäre

(3) ein Angestellter oder genauer gesagt ein Direktor eines Elektrokonzerns, der auf einem internationalen Kongress in Tasmanien meinen Vortrag "Prämissen für die Machbarkeit von Motoren, die die Prinzipien der Telekinese nutzen" zurückzog, und auch die Behörden der Universität, an der ich 1990 gearbeitet habe, könnten es gewesen sein, die ihre vorherige Genehmigung für meine Reise zu diesem internationalen wissenschaftlichen Kongress ANZAAS in Tasmanien und ihre Finanzierung meiner Teilnahme daran zurückgezogen haben, weil sie unwissentlich entschieden haben, dass mein Vortrag angeblich "im Widerspruch zum bestehenden Wissen" steht, wie dieser tatsächlich eingetretene Fall von absichtlicher Blockierung des Wissensfortschritts und der Versuche, die ein Jahr zuvor erfundene "telekinetische Zelle" zu bauen, im Unterkapitel LA2.4.3. aus Band 10 meiner Monographie [1/5] beschrieben ist.

Ein Beispiel (4) findet sich auch bei den Erfindern selbst, die, obwohl sie bereits funktionierende "Perpetuum Mobile"-Maschinen jeder Generation gebaut haben, dennoch den Lügen der "Banken" und den Einflüsterungen ihrer eigenen Gier glaubten, dass sie, wenn sie die wichtigsten technischen Daten ihrer Geräte geheim halten, es eines Tages schaffen werden, auf diese Weise eine Menge Geld zu verdienen.

Wenn man sieht, wie sehr das Verhalten dieser "Handlanger" und ihrer Auftraggeber den Geboten Gottes und der Bibel widerspricht, ist es kaum verwunderlich, dass auf der Erde unwiderruflich das eintrifft, was ich auf meiner Webseite 2030 beschrieben habe, und was der Film "Vernichtung der Menschheit 2030" zeigt, den man sich u.a. über die Webseite Videos anschauen kann.

Bevor die 2030er Jahre anbrechen, besteht die einzige Möglichkeit für die Menschheit, sich von der Ausbeutung durch die vier oben genannten Mächte des Bösen zu befreien, die den Zugang der normalen Menschen zu freier Energie blockieren, darin, das zu tun, was ich bereits seit 1985 tue - nämlich Wahrheiten zu veröffentlichen und jedem kostenlos zur Verfügung zu stellen, damit andere interessierte Menschen alles erfahren können, was ich über jede Wahrheit weiß, die ich bereits herausgefunden habe, einschließlich der Wahrheit über "Perpetuum Mobile"-Maschinen.

Je eher und je mehr Forscher diese Tatsache verstehen, desto eher wird der zivilisatorische Fortschritt der Menschheit stattfinden. Glücklicherweise fangen viele Menschen bereits an, in dieser Richtung zu handeln. Deshalb wissen wir schon jetzt, wie praktisch fast jeder Heimwerker seinen eigenen Motor "Perpetuum mobile" der ersten Generation in Form eines "Bhaskar-Rads" leicht selbst bauen kann und dagegen durch die Demonstration seiner Funktionsweise sich selbst und andere von den Lügen der offiziellen Wissenschaft und von der Tatsache der Existenz Gottes überzeugen kann - was immer mehr Heimwerker dazu motiviert, den Bau und die Entwicklung von noch nützlicheren für die Menschen "Perpetuum mobile"-Motoren der zweiten und dritten Generation in Angriff zu nehmen.

Immerhin sind bereits mehrere Konstruktionen von Motoren des Perpetuum mobile der zweiten Generation (d.h. Motoren auf Permanentmagneten) allgemein bekannt. Dagegen ist diese zweite Generation, wie ich sie in den Punkten #J1. und #J2. meiner Webseite "Freie Energie" beschreibe, bereits in der Lage, erhebliche Überschüsse an nützlicher Antriebskraft zu erzeugen, die ausreichen, um ganze Häuser, Werkstätten und kleine Fabriken mit Strom zu versorgen - obwohl ihre Erfinder ihre genaue Konstruktion, ihre Parameter und ihre Abstimmungsmethode bisher leider geheim halten.

Ihr Nachteil ist bisher auch, dass sie ziemlich komplex sind und hohe Kosten und Implementierungsanforderungen mit sich bringen. Menschen, die über gut ausgestattete Werkstätten oder Fabriken verfügen, können jedoch schon jetzt die fehlenden Details dieser Permanentmagnetmotoren ausarbeiten und sie dann für ihren eigenen Gebrauch, für ihre Familien und für ihre Freunde bauen - ohne darauf zu warten, dass Wissenschaftler, Regierungen, Unternehmen und Banken ihre Zustimmung zu diesem Thema geben.

Aus meinen Veröffentlichungen ist auch bekannt, aus welchen Komponenten sich ein fast ebenso einfach zu bauendes "Bhaskar's Wheel" zusammensetzt, meine Telekinetische Zelle, die bereits ein "Perpetuum Mobile" der dritten Generation und fähig ist, unbegrenzt viel elektrische Energie zu erzeugen. In meinen Veröffentlichungen wird auch erklärt, wie diese Komponenten funktionieren und arbeiten.

Jetzt muss nur noch jemand einen einfachen Prototyp dieser "telekinetischen Zelle" bauen und die besten Arbeitsparameter und die vorteilhaftesten elektrischen Verbindungen ihrer Komponenten sowie eine einfache Art der gegenseitigen "Feinabstimmung" ihrer Komponenten veröffentlichen - und fast jeder Handwerksmeister mit einer totaliztischen Einstellung wird in der Lage sein, sie leicht zu bauen und so Zugang zu unbegrenzten Mengen elektrischer Energie zu erhalten.

Insgesamt hängt die Vorgehensweise, die weitsichtige Menschen weiterhin hartnäckig fördern sollten, davon ab, dass sie immer mehr Heimwerker dazu motivieren, diese Geräte für ihren eigenen Gebrauch, den ihrer Familien und Freunde selbst zu bauen, und dass sie sofort, nachdem sie neue Wahrheiten zu diesem Thema erfahren haben, das auf diese Weise gewonnene Wissen veröffentlichen, wobei sie NICHT damit rechnen, dass die derzeitige offizielle atheistische Wissenschaft, die Regierungen, Konzerne und Banken ihre versteckten Ziele und Handlungsweisen leicht aufgeben werden, indem sie z.B. mit der Erteilung von Genehmigungen für jeden, der die Produktion und den Verkauf dieser Wundermaschinen eröffnen will.

Schließlich geht aus dem Schicksal des Erfinders des "Telekinetischen Sieders", das auf meiner gesamten Webseite Telekinetischer Sieder und z.B. hauptsächlich in den Punkten #E5., #E6. und #E7. meiner Webseite Freie Energie beschrieben wird, ist bereits bekannt, dass die vier oben beschriebenen Mächte des Bösen in der Lage sind, für den Rest ihres Lebens die Erlaubnis zu blockieren, dass jemand die fabrikmäßige Herstellung eines der "Perpetuum Mobile"-Motoren oder Geräte in Angriff nimmt. Nur eine Person oder eine Gruppe mit außergewöhnlicher Hartnäckigkeit und moralischer Stärke kann diese Blockade irgendwie durchbrechen.

#D4. Zusammenfassung der "philosophischen Wahrheiten", die sich beim formalen Beweis der Existenz Gottes immer wieder offenbaren, und die uns dagegen auch die Empfehlung aus dem vorigen Punkt #D3. offenbaren, uns das einfachste der bereits funktionierenden "Perpetuum Mobile"-Maschinen zu bauen, das "Bhaskar-Rad", das als eines der "technischen Wunder" gleichzeitig ein immerwährender bewegender Beweis dafür ist, dass Gott doch existiert:


Motto: Die offizielle atheistische Wissenschaft hat formell bewiesen, dass in einer hypothetischen Welt, die NICHT existiert und in der das einzige von dieser Wissenschaft anerkannte "monopolare" Gravitationsfeld vorherrschen würde, der Bau von "Perpetuum Mobile"-Maschinen NICHT möglich wäre - ihr eigener Beweis bestätigt dies, Da bereits viele korrekt funktionierende "Perpetuum Mobile" gebaut wurden, bedeutet dies, dass wir in einer anderen, von Gott künstlich geschaffenen physikalischen Welt leben, in der das intelligent vorprogrammierte "dipolare" Gravitationsfeld vorherrscht und die somit NICHT so intelligent geschaffen werden konnte, wenn Gott NICHT existiert!


Auf der Grundlage der philosophischen Gesetzmäßigkeiten, die uns durch den Inhalt des vorherigen Punktes #D3. offenbart wurden, in dem beschrieben wird, wie man durch den mühsamen Bau eines funktionierenden "Perpetuum Mobile" in der einfachsten Ausführung und Funktionsweise als "Bhaskars Rad" zur Erkenntnis der Wahrheit über Gott gelangen kann, ist es an der Zeit, auch hier die Aufmerksamkeit des Lesers auf mehrere entscheidende "philosophische Wahrheiten" zu lenken, die gerade beim Beweis der Tatsache der Existenz Gottes am deutlichsten zutage treten.

(Eine umfassendere und allgemeinere Diskussion über Wahrheiten und ihre Eigenschaften präsentiere ich hier auf der der Wahrheit gewidmeten Webseite Wahrheit.) Diese "philosophischen Wahrheiten", die sich beim Beweis der Existenz Gottes deutlich offenbaren, werde ich hier in Stichpunkten auflisten. Hier sind sie:

(1) "Wenn man von einer Lüge ausgeht, kommt man nie zur Wahrheit."
(Dasselbe in anderen Worten: "Eine Lüge führt nur zu weiteren Lügen".) Weil also das alte Konzept der "monopolaren Gravitation", in dem die offizielle atheistische Wissenschaft bis heute feststeckt, eine Lüge ist, die die Menschheit über die tatsächliche Struktur und Funktionsweise der uns umgebenden Realität täuscht, ist in diesem verlogenen Konzept der "monopolaren Gravitation" der formale Nachweis der Existenz Gottes völlig unmöglich. Nur in meinem neuen Konzept der Dipolaren Gravitation, das die Realität um uns herum korrekt beschreibt, wird der formale Nachweis der Existenz Gottes möglich und relativ einfach.

(2) "Man kann nur dann zur Erkenntnis der Wahrheit gelangen, wenn man auch von der Wahrheit ausgeht."
Mit anderen Worten: Weil mein neues Konzept der Dipolaren Gravitation die Wahrheit über die uns umgebende Realität beschreibt, kann man von ihm ausgehend eine ganze Reihe neuer und bisher unbekannter Wahrheiten entdecken, darunter bis zu einer Reihe verschiedener formaler, empirischer, technologischer usw. Beweise für die tatsächliche Existenz Gottes. Sie korrigiert und berichtigt auch die Lügen, die bisher von der offiziellen atheistischen Wissenschaft verbreitet wurden, die immer noch in dem alten, verlogenen Konzept der "monopolaren Schwerkraft" festhängt.

Wenn du zum Beispiel die Wahrheiten akzeptierst, die in meiner "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) nicht nur die Lüge der atheistischen Wissenschaft korrigiert , dass Motoren des "Perpetuum Mobile" angeblich NICHT gebaut werden können, sondern auch die Kardinallüge der offiziellen Wissenschaft korrigiert, dass die sogenannte "Rotverschiebung des Lichts von Sternen" angeblich nicht gebaut werden kann. Sie korrigiert auch die Kardinallüge der offiziellen Wissenschaft, dass angeblich die sog. "Rotverschiebung des Sternenlichts" ein Beweis für die Existenz eines "Urknalls" ist - was die offizielle Wissenschaft später zu einem ganzen Meer von Sekundärlügen führte. (In Wirklichkeit ist diese Rotverschiebung ein Beweis für die Verschiebung der Wellen dieses Lichts "gegen den Strom der dipolaren Gravitation" - wie ich es in der Einleitung und in Punkt #D2. meiner Webseite "DipolareGravitation" erklärt habe, ist auch einer der vielen Beweise für die Existenz der "Gegen-Welt", in der Gott wohnt, der unsere physische Welt und uns selbst erschaffen hat).

(3) "Die Wahrheit kann niemandem geschenkt werden, und jeder muss sie sich persönlich verdienen, indem er sich anstrengt, hartnäckig bleibt und motiviert ist."
Mit anderen Worten: Wenn uns etwas von selbst findet und ohne jede Anstrengung zu uns kommt und von sich aus nur ein Vergnügen auslöst - wie es z.B. die Werbung im Fernsehen tut, dann stellt es sich später mit Sicherheit als Lüge heraus. Die Wahrheit kann jedem nur aufgezeigt oder geraten werden, wo er sie suchen sollte - wie ich es an einem anschaulichen Beispiel in der Bildunterschrift unter Abb.300 (#J1) unten auf dieser Webseite zu realisieren versuche. Nachdem ich jemandem aufgezeigt habe, wo er die Wahrheit suchen sollte, muss er dagegen das erforderliche Maß an eigener Anstrengung und Motivation in die Suche nach der Wahrheit stecken - um erst dann die gesuchte Wahrheit zu finden.

(4) "Wenn jemandem mühelos eine Wahrheit vermittelt wird, wird er sie für einen Trick, eine Erfindung, eine Täuschung usw. halten und damit seineChance zunichte machen, sie zu lernen, zu akzeptieren und die Vorteile zu nutzen, die sich daraus ergeben."
Selbst wenn wir zum Beispiel jemandem, der in einer Lüge feststeckt, den bereits funktionierenden Motor des "Perpetuum mobile" zeigen, wird er immer noch NICHT an seine Arbeit glauben, sondern uns verdächtigen, dass wir ihm eine Art "Trick" oder "Täuschung" zeigen. Und was noch schlimmer ist: Wenn diese Person die Wahrheit ablehnt, richtet sie ihre Frustration und ihren Zorn, weil sie nicht in der Lage ist, sie zu lernen, gegen die Person, die versucht, sie ihr zu vermitteln. Wenn man die Wahrheit kennt, ist es trotzdem im Namen der Nächstenliebe einen Versuch wert, sie ihm zu geben oder zu präsentieren. Denn selbst wenn er zu einem bestimmten Zeitpunkt noch nicht reif genug ist, um sie anzunehmen, besteht die Chance, dass sie sich in sein Gedächtnis einprägt und er dagegen nach einiger Zeit, wenn sein Bewusstsein geschärft ist, zurückkehrt, um es zu verdienen, sie zu lernen.

(5) "Wenn wir es ablehnen, die Wahrheit zu erforschen, wenn sie uns zum ersten Mal angeboten wird, werden wir hinterher immer dafür bestraft."
Dagegen nimmt diese Bestrafung meist die Form eines Verlustes von Chancen und Vorteilen an, die mit dem Erlernen dieser Wahrheit verbunden sind. Wenn zum Beispiel unmittelbar nach der Entwicklung und ersten Veröffentlichung meiner "Theorie von Allem" (Konzept der Dipolaren Gravitation) jemand (z.B. ein Pole oder ganz Polen als Land) meine Erkenntnisse aus dieser Theorie ernst nimmt, dass funktionierende Motoren des "Perpetuum Mobile" gebaut werden können, dann würde dieser Jemand heute schon den Großteil der heutigen Welt besitzen und verwalten. Damit hätte er die Mittel und die Macht, alles zu tun, was ich unter anderem in den Punkten #J1. und #J2. auf meiner Webseite "Freie Energie" beschrieben habe (z.B. könnte er Universitäten gründen, die mein Konzept der Dipolaren Gravitation lehren und alle seine Handlungen auf der Philosophie des Totalizmus gründen; er könnte das höchste Amt in Polen einrichten, das jedes Gesetz und jede Entscheidung der Regierung auf ihre Übereinstimmung mit Gottes Geboten und Anforderungen hin überprüft und korrigiert, während er auf diese Weise das gottesfürchtige Polen in das wohlhabendste und glücklichste Land der Welt verwandeln könnte - wie ich es u.a. in der Bildunterschrift unter Abb.301 (#J3) dieser Webseite; und wenn Er wollte, könnte Er sogar die Existenz des alten "Vereinigten Reiches der Lechiten" wiederherstellen); vielleicht wäre Er auch in der Lage, die Menschheit vor der schnell herannahenden Zerstörung und Entvölkerung der 2030er Jahre zu retten (die auf meiner Webseite "2030" beschrieben wird).

= > #E.
Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)