< = zurück | Bilder (Übersicht) | Startseite "Welten" | schließen = >

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk



Abb.075 aus Telekinetischer Sieder (#E2a)

(Bildfolge #E2abc): Abb.075/ Abb.076/ Abb.077 Betrieb und Stromverbrauch des "telekinetischen Sieders". Hier sind drei Fotos des "Schallerhitzers", die in verschiedenen Stadien des Kochens von zwei unterschiedlichen Wassermengen in einem typischen Glas (mit einem Fassungsvermögen von etwa 0,25 Litern) aufgenommen wurden. Bitte beachte, dass die Stromversorgung dieses Heizgeräts über ein Amperemeter erfolgt. Daher zeigt jedes der Fotos den Stromverbrauch in der auf dem jeweiligen Foto festgehaltenen Siedephase. Wie aus den obigen Fotos ersichtlich, ist die Leistungsaufnahme des hier gezeigten "Schallheizers" der Leistungsaufnahme herkömmlicher Widerstandsdrahtheizungen sehr ähnlich.

Ich sollte an dieser Stelle erklären, dass ein solcher "normaler" Stromverbrauch, der mit den Gesetzen der klassischen Physik übereinstimmt, bei der Erforschung des ursprünglichen Davey's-Heizgeräts, das auf dem Foto von "Abb. #B1" oben zu sehen ist, angeblich NICHT aufgetreten ist. Diese Tatsache und die mysteriösen Umstände, unter denen dieses Heizgerät an Herrn Davey "zurückgegeben" wurde, lassen vermuten, dass es sich bei dem hier gezeigten Heizgerät wahrscheinlich um eine Art trojanisches Pferd handelt, das speziell entwickelt wurde, um andere Methoden zur Verhinderung der Produktion dieses Heizgeräts zu veranlassen - wie dies in Punkt E4 dieser Webseite beschrieben wird. Schließlich hat uns die in Teil F dieser Webseite beschriebene Intelligenz bereits über die Verwendung verschiedener "Tricks" und "Fälschungen" informiert, die dazu dienen, Verwirrung unter den Menschen zu stiften. Einer dieser "Tricks", der ebenfalls auf den Grundsätzen eines "trojanischen Pferdes" beruhte, wird auf einer separaten Webseite memorial.htm - über die Methode der irreführenden Untergrabung der Beweiskraft objektiver Fotos - ausführlicher beschrieben.

Abb.075 (#E2a): Foto aus der ersten Phase des Kochens einer kleinen Menge Wasser in einem Glas. Dieses Foto dokumentiert unter anderem, dass der hier beschriebene Erhitzer in der Lage ist, jede beliebige Wassermenge in jedem Gefäß zum Kochen zu bringen, auch eine so kleine Wassermenge, wo nur ein Teil des Erhitzers darin eingetaucht ist und der restliche Teil über die Wasseroberfläche hinausragt. Bei der Verwendung von Widerstandsdrahtheizungen würde das Aufkochen einer so geringen Wassermenge zu einer Überhitzung und damit zum Durchbrennen der Heizung führen.

Die Energie, die dem Wasser in dieser Phase zugeführt wird, muss den Energieaufwand für die Erhöhung der Temperatur des Wassers, der sich aus der "spezifischen Wärme" dieser Flüssigkeit ergibt, und den Energieaufwand für die gleichzeitige Verdampfung dieses Wassers, der sich aus der "Verdampfungswärme" ergibt, decken. Das auf dem Foto abgebildete Amperemeter zeigt eine Stromaufnahme von etwa 5 Ampere an. Bei einer typischen Netzspannung bedeutet dies, dass dieses Heizgerät nur etwa 1.100 Watt Strom verbraucht.

Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)