< = zurück | Bilder (Übersicht) | Startseite "Welten" | schließen = >

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk



Abb.565 (aus Solarenergie (#N2d)

Bildfolge (#N2cd): Abb.564/ Abb.565 Hier sind Bilder von Verpackungen und Lampen anderer Arten von solarbetriebenen Gartenleuchten, die ich ebenfalls bereits erworben habe und in meinem Garten ausprobiere.

Abb.565 Ein Foto von zwei Arten von Solar-Gartenlampen, deren Funktionsweise ich derzeit teste - in der Mitte habe ich zum Vergleich meine am längsten funktionierende Lampe aus Abb.563 (#N2b) gezeigt, während ich an den Seiten zwei Lampen namens "Pathway Lights" gezeigt habe - die ich erst kürzlich gekauft habe (für ihre Details siehe Tabelle N2). Beachte, wie der durchsichtige Kunststoff der Lampe in der Mitte mit dem Alter milchig geworden ist, verglichen mit dem durchsichtigen Kunststoff der beiden Lampen an den Seiten. Ich sollte an dieser Stelle auch erwähnen, dass die neuen "Pathway Lights", obwohl ich sie erst vor etwa drei Wochen gekauft habe, schon jetzt nicht mehr funktionieren - wahrscheinlich wegen ihres falschen Designs (oder genauer gesagt wegen falsch gewählter optischer Parameter des transparenten Kunststoffs, der die Solarzellen bedeckt). Offenbar lädt die Sonne im Winter in Neuseeland die Akkus nicht auf, so dass die Lampen abends, wenn sie eingeschaltet werden sollen, keinen Strom haben, um Licht zu spenden. Vorhin habe ich auch festgestellt, dass, wenn ihre Akkus geladen sind, während ich diese Lampen in eine Wohnung bringe, sie sich dann während eines vollen Tages einschalten, als ob bereits eine Nacht stattgefunden hätte - obwohl diese Wohnung mehrere Fenster hat und es tagsüber immer hell ist. Offenbar dringt das durch das Glas der Fensterscheiben polarisierte Licht NICHT in die mit durchsichtigem Kunststoff abgedeckten Solarzellen ein. Ich frage mich, ob sich ihre Leistung nach dem Frühjahr verbessern wird.


Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)