Diese Buttons hauptsächlich für den Fall, dass dieses Inhaltsfenster von den Suchmaschinen ohne Menü geladen wird.

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei bzw. keine Übersetzung vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/

Copyright Dr. Ing. Jan Pająk


Abb.394 aus Malbork (#A3)

Abb.394 (#A3): Ich (d.h. Dr.-Ing. Jan Pająk) im blauen Overall und mein Bruder, M.Sc. Czesław Pająk, im braunen Hemd. Im Hintergrund (jenseits des Flusses Nogat) siehst du die nachteutonische Burg in Malbork, die mein Bruder scherzhaft "den größten Ziegelhaufen Europas" nennt. Dabei überlebte der gesamte "Ziegelhaufen" das Einsinken in den sandigen und feuchten Boden, der durch das Wasser des Nogat-Flusses aufgeweicht wurde, nur dank der außergewöhnlichen Haltbarkeit und Beständigkeit gegen Verfall, die in Punkt #A3. beschriebenen Pfähle aus dem extrem starken "Mondholz" sorgen - auf denen die Fundamente dieser Burg beruhen. (Auf ähnlich stabilen Pfählen aus "Mondholz", die in salzigen Meeresmarschen aufgeschichtet wurden, steht auch die gesamte italienische Stadt Venedig). Foto vom Mai 1995.

Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)