Diese Buttons hauptsächlich für den Fall, dass dieses Inhaltsfenster von den Suchmaschinen ohne Menü geladen wird.

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei bzw. keine Übersetzung vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/

Copyright Dr. Ing. Jan Pająk


Abb.355 aus Erdrutsche (#E1b)

Abb.355 (#E1b): Ein Erdrutsch, der von einem UFO ausgelöst wurde (der Erdrutsch ist als eine Art rundes "Horn" in der Mitte des Fotos zu sehen). Er wurde am 10. März 2006 in Neuseeland an der Straße Nr. 6, die vom Haast Pass nach Wanaka führt, fotografiert. Bitte beachte, dass das UFO-Fahrzeug, das diesen Erdrutsch verursachte, sich horizontal um den Berg bewegte und nur in dem Bereich des obigen Fotos dreimal in der Nähe des Berges landete (oder genauer gesagt schwebte oder bewegungslos "lauerte"). Aber nur die Landung in der Mitte des Berges, bei der sich das UFO-Fahrzeug dem Boden am meisten näherte und offenbar vertikal schaukelte, verursachte den hornförmigen Erdrutsch in der Mitte des Fotos. Zwei weitere Landungen von UFO-Fahrzeugen sind auf dem Foto auf beiden Seiten dieses Erdrutsches zu sehen. Die linke hat die Form eines hornförmigen, verbrannten Gewächses, das etwas weiter links über einem Telefonmast auf der linken Straßenseite zu sehen ist, etwa zweieinhalb Höhen von diesem Mast entfernt. (Dieser linke Landeplatz befindet sich auf einer Höhe, die ungefähr der Höhe der Basis des Erdrutsches in der Mitte dieses Fotos entspricht). Der rechte Landeplatz des UFO-Fahrzeugs wiederum ist als ein voller Kreis aus verbranntem rotem Gras zu sehen. Er ist über den ersten beiden Bäumen zu sehen, die auf der rechten Seite der Straße von diesem Foto aus gesehen etwa drei Höhenmeter neben der Straße wachsen. (Dieser rechte Landeplatz des UFO-Fahrzeugs befindet sich auf einer Höhe, die ungefähr der halben Höhe des Erdrutsches von der Mitte dieses Fotos aus entspricht). Bitte beachte, dass das Vorhandensein dieser UFO-Landestellen auf beiden Seiten des auf dem Foto gezeigten Erdrutsches und auch die Kreisform des Erdrutsches selbst schlüssige Beweise dafür liefern, dass dieser Erdrutsch tatsächlich von einem UFO-Fahrzeug ausgelöst wurde. An dieser Stelle sollte auch erwähnt werden, dass die gewellte Form des Erdrutsches und des linken UFO-Landeplatzes darauf zurückzuführen ist, dass UFO-Fahrzeuge nach demselben magnetischen Prinzip fliegen wie meine Magnokraft - und daher das Bedürfnis und die Tendenz haben, mit ihrer Basis immer senkrecht zur lokalen Richtung der Kraftlinien des Erdmagnetfeldes zu fliegen.
Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)