< = zurück | Bilder (Übersicht) | Startseite "Welten" | schließen = >

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk



Abb.030 aus Artefakte (#D1)


Abb.030: Ein gigantisches, mysteriöses, achteckiges gekoppeltes Gerät aus der katholischen Marienkirche in Danzig, Polen. Wir sollten uns nicht von der angeblich "zufälligen Zusammenstellung" dieses Geräts aus zwei verschiedenen religiösen Artefakten täuschen lassen (d.h. seine Zusammenstellung aus einem Taufbecken von 1682, das aus einer anderen Johanneskirche in Danzig stammt, und aus mehreren Fragmenten des ehemaligen marianischen Taufbeckens, die 1556 gegossen wurden, wie z.B. acht Tugendfiguren, ein Sockel, ein Tor und zwei von vier Evangelisten). Denn die verschiedenen Eigenschaften dieses Geräts, die im Teil #D. der Webseite Artefakte beschrieben werden, lassen vermuten, dass seine Konfiguration und Eloquenz keineswegs zufällig sind und dass es gegenwärtig genau definierte Funktionen erfüllen soll, die den technischen und wissenschaftlichen Fortschritt beflügeln.

(Diese Vorrichtung wird auch auf mehreren anderen totaliztischen Webseiten beschrieben, z.B. in Punkt #D18 und auch in Punkt #D16. der totaliztischen Webseite Wrocław). Das obige Foto wurde im Juli 2004 aufgenommen. Dieses Gerät ist so riesig, dass acht weibliche Tugendfiguren, die um seine achteckige Basis (Sockel) herumstehen, die Ausmaße von erwachsenen Menschen haben - was seine beabsichtigte Funktion als anschauliches Modell für das "telepathische Telefon" zusätzlich verstärkt (nach dem Anklicken dieses Fotos kann der Leser die Ausmaße dieser acht Figuren mit der Höhe von zwei Touristen vergleichen, die auf dem obigen Foto außerhalb der Skulpturen zu sehen sind). Der eigentliche Zweck dieses Geräts bleibt ein echtes Rätsel. Schließlich ist sie zu groß, um irgendeine praktische Funktion zu erfüllen - abgesehen von einer Verzierung oder einem Behälter für heilige Substanzen. Aber es hat eine erschreckende Ähnlichkeit mit dem telepathischen so genannten "Zhang Heng Seismographen" - wie der Leser feststellen kann, wenn er das obige Foto dieses Geräts mit zahlreichen Fotos des "Zhang Heng Seismographen" vergleicht, die hier auf Abb.020 (#B1) und Abb.021 (#B2) und auch auf der gesamten Webseite Seismograph gezeigt werden. Dieser "Zhang Heng Seismograph" wiederum war ein uralter telepathischer Apparat, der die Eigenschaften telepathischer Wellen nutzte, um die Menschen frühzeitig vor einem nahenden Erdbeben zu warnen.

Aus diesem Grund, und auch wegen verschiedener Attribute des oben beschriebenen zusammengesetzten Gerätes in diesem "Teil #D", glaubt der Autor dieser Webseite, dass dieser Apparat tatsächlich eine Funktion erfüllen soll, die die Entwicklung von Wissenschaft und Technik inspiriert, und aus diesem Grund wahrscheinlich sogar eine Replik (Kopie) eines alten "telepathischen Telefons" ist, das bereits in der Vergangenheit gebaut wurde. - d.h. ein telepathisches Kommunikationsgerät, das es ermöglichte, über zwei (oder mehr) solche Geräte, die in beträchtlicher Entfernung voneinander aufgestellt waren, Ferngespräche zu führen. (Das heißt, ein solches "telepathisches Telefon" war so etwas wie das antike telepathische Äquivalent zum heutigen "Mobiltelefon"). Mehr zu diesem Thema wird in weiteren Punkten im gesamten Teil #D. der Webseite Artefakte erläutert.

Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)