Diese Buttons hauptsächlich für den Fall, dass dieses Inhaltsfenster von den Suchmaschinen ohne Menü geladen wird.

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei bzw. keine Übersetzung vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/

Copyright Dr. Ing. Jan Pająk



Abb.017 aus Aliens (#G3c)

Abb.017 (#G3c): Hier ist ein Foto eines unterirdischen Tunnels, dessen Merkmale im Vergleich zu den Ergebnissen meiner Nachforschungen bestätigen, dass es sich tatsächlich um einen Tunnel handelt, der technisch durch ein UFO verdampft wurde. Der oben abgebildete Tunnel existierte früher in der Nähe der neuseeländischen Stadt Auckland - nur dass er dort offiziell (und meiner Meinung nach fälschlicherweise) als "Wiri-Lavahöhle" bezeichnet wurde. Leider wurde dieser Tunnel, wie alle für Menschen leicht zugänglichen UFO-Tunnel, bis heute bereits vollständig zerstört. Das obige Foto dieses Tunnels stammt von Seite 8 eines interessanten Buches von Bruce W. Hayward mit dem Titel "Precious Land" (Geological Society Of New Zealand Guidebook Number Twelve, Bush Press Communications Ltd., P.O. Box 33-029, Takapuna 1309, Auckland, New Zealand, 1996, ISBN 0-908678-60-6) - in dem auch die Urheberrechte an diesem Foto definiert sind. (Der Autor dieses Buches war so freundlich, mir persönlich die Erlaubnis zu erteilen, seine Illustrationen in meinen Veröffentlichungen zu zeigen, nachdem er ihnen einen "Haftungsausschluss" hinzugefügt hatte, in dem es z.B. heißt: "Die auf dieser Webseite geäußerten Ansichten werden von den Eigentümern anderer als meiner hier gezeigten Fotos NICHT geteilt, selbst wenn die Eigentümer dieser Fotos zugestimmt haben, dass ich ihre Fotos verwende. Obwohl Fotos die objektivsten Beweise darstellen, können die Situationen, die sie festhalten, auf verschiedene Weise interpretiert werden.")
Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)