< = zurück | = > [Bilder (Übersicht)] < =

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk



Abb.148 (aus Benzinfreie Autos - #D5b)


Bildfolge (#D5ab): Abb.147/ 148 Es handelt sich um die so genannte "Doppelkammerkapsel", die durch den Zusammenbau von zwei ineinander angeordneten Schwingungskammern entsteht. Eine solche Kapsel ist in der Lage, das Magnetfeld, das sie in die Umgebung abgibt, zu steuern, ohne die Energiemenge zu verändern, die sie enthält.

Abb.148 Das Prinzip der Bildung des "resultierenden Flusses" (FR) in der "Zwei-Kammer-Kapsel" aus Teil "a" dieser Abbildung. Der Fall, in dem die Ausgaben der beiden Kammern "O" und "I" einer solchen Kapsel zusammengerechnet werden, um den resultierenden Fluss "FR" zu erhalten, dessen zeitliche Schwankungen der so genannten "Rumpelkurve" entsprechen, wird veranschaulicht. Die "äußere Kammer" (O) erzeugt einen höheren Fluss "FN", dessen zeitliche Veränderungen (an seinem Nordpol "NORTH" beschrieben) in diesem Diagramm durch die "Fo"-Kurve dargestellt werden. Die innere Kammer "I" wiederum hat gegensätzlich ausgerichtete Pole - siehe Teil "a" dieser Abbildung. In der Richtung, in der der Nordpol "NORTH" der "äußeren Kammer" (O) vorherrscht, ist also in der "inneren Kammer" (I) der Südpol "SOUTH" des Ausgangs "FS" gerichtet. Der zeitliche Verlauf des "FS"-Abflusses aus der Innenkammer "I" wird durch die "FI"-Kurve dargestellt. Setzt man die beiden Auszahlungen "Fo" und "FI" mit entgegengesetzten Polen zusammen, muss der resultierende Fluss "FR" die algebraische Differenz ihrer Werte FR=Fo-FI darstellen. Diese Differenz wird außerhalb der Doppelkammerkapsel in Form des "resultierenden Flusses" (FR) abgeleitet - siehe den mit "R" gekennzeichneten magnetischen Fluss in Teil "a" von "Fig. #D5". Im Gegenzug wird die gesamte Ausgabe "FI" der "inneren Kammer" (I) bleibt im Inneren der Kapsel in Form des "zirkulierenden Flusses" (C) gefangen, der intern zwischen der inneren Kammer (I) und der äußeren Kammer (O) zirkuliert - siehe den mit "C" gekennzeichneten magnetischen Fluss in Teil "a" von "Fig. #D5". Man beachte, dass bei weiteren Überlegungen die Form der resultierenden Rumpelkurve "FR" (d.h. der "resultierende Fluss" (R), der von dieser "Zweikammerkapsel" an die Umgebung abgegeben wird) näherungsweise durch die Kurve dargestellt werden kann, die die konstante Komponente "Fo" und die pulsierende Komponente "ΔF" enthält.

Ein Beispiel für den fotografischen Beweis, dass die Oszillationskammern von UFO-Fahrzeugen tatsächlich ein Magnetfeld in Form einer solchen "Rüttelkurve" erzeugen - siehe Abb.619/ Abb.620 (#C5ab) auf der Webseite UFO-Beweis - über den formalen wissenschaftlichen Beweis, der belegt, dass "UFOs existieren").


Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)