< = zurück | = > Monographie [1/5] (Gesamtübersicht) | = > Band 10 (Übersicht)< =

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/

Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

Tabelle LA1 /identisch mit Tabelle B1/

Richtung
des Verlaufs der Zeit
Richtung der Vervollkommnung der Antriebe
herbeigeführt durch den Verlauf der Zeit
3. Magnetfeldantriebe 3. äußere Energie ? Zeitmaschine: 2300 ? ?

Zukunft

2. Feldträgheit Telekinetischer Motor: 2036 telekinetische Magnokraft: 2200 ? ?
1. Feldkraft Elektrischer Motor: 1836 Magnokraft: ca. 2036 Pulsmotor Sternenschiff
2. Zirkulation der Masse 3. innere Energie Dampfmotor: 1769 Jettlecraft: 1939 Rauchgasmotoren: 1867 Rakete: 1942

Gegenwart

2. Trägheit der Masse Druckluftmotor: 1860 Luftkissenboot: 1959 Newcomen Motor: 1712 Propeller: 1903
1. Druckkraft Windmühle: 1191 Segel: ca. 1390 Vidi's box: 1860 Ballon: 1863
1. Antriebe mit mechanischer Kraftumwälzung 3. Elastizität Inertialbohrmaschine Katapult Triebfeder Ball

 

2. Trägheit

Töpferscheibe

Kampf-Ramme Schwungrad Schleuder
1. Kraft Antriebskurbel Fahnenmasten Göpel Rad
Ära
Typ des Arbeitsmediums
Generation
Energieträger Antriebe Motoren von 1 Paar (Relativbewegung) Antriebe von 1 Paar (absolute Bewegung) Motoren mit 2 Paaren (Relativbewegung) Antrieb von 2 Paaren (absolute Bewegung) Fortschritt
====>>
Technische Lösung Erstes Motor-Propulsor-Paar: Energieübertrager getrennt vom Arbeitsraum Zweiter Motorantriebsübertrager innerhalb des Arbeitsraumes)
Zyklizitätstabelle, die für Energiegeräte entwickelt wurde, die verschiedene Formen der Bewegung zur Stromerzeugung nutzen. Die vertikale Achse (d.h. die Geräte in den aufeinanderfolgenden Reihen) veranschaulicht die Verwendung immer komplexerer Bewegungsformen, die im Laufe der Zeit in den Funktionsprinzipien der aufeinanderfolgenden Generationen von Energiegeräten mit zunehmendem Perfektionsgrad verwendet werden. Die horizontale Achse (d.h. die Geräte in den aufeinanderfolgenden Spalten) wiederum zeigt die symmetrische Wiederholung (Zyklizität) der Funktionsprinzipien und des Arbeitsprodukts (Output) der Geräte der aufeinanderfolgenden Generationen. Die horizontale gestrichelte Linie zeigt den gegenwärtigen Stand unserer Wissenschaft und Technik an (d.h. alle Geräte, deren Position in der Tabelle unter dieser Linie liegt, könnten bereits jetzt gebaut werden, da die ihrer Funktionsweise zugrunde liegenden Phänomene und Prinzipien bereits bekannt sind). Die noch nicht ausgefüllten Bereiche dieses Periodensystems der Antriebssysteme weisen auf Arten von Energiegeräten hin, die noch auf ihren Erfinder warten. Durch die Analyse der Position dieser leeren Flächen (d.h. ihrer Zeilen und Spalten) ist es möglich, für sie zukünftige Phänomene und Funktionsprinzipien zu extrapolieren, die bei ihrer Konstruktion verwendet werden.


Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)