< = zurück | = > [Monographie [1/5] (Gesamtübersicht)] | = > Band 2 (Übersicht)< = schließen

(Braune Links führen zur ganzen Seite im Forum, blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei bzw. keine Übersetzung vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

Tabelle B1

Richtung
des Verlaufs der Zeit
Richtung der Vervollkommnung der Antriebe
herbeigeführt durch den Verlauf der Zeit
3. Magnetfeldantriebe 3. äußere Energie ? Zeitmaschine: 2300 ? ?

Zukunft

2. Feldträgheit Telekinetischer Motor: 2036 telekinetische Magnokraft: 2200 ? ?
1. Feldkraft Elektrischer Motor: 1836 Magnokraft: ca. 2036 Pulsmotor Sternenschiff
2. Zirkulation der Masse 3. innere Energie Dampfmotor: 1769 Jettlecraft: 1939 Rauchgasmotoren: 1867 Rakete: 1942

Gegenwart

2. Trägheit der Masse Druckluftmotor: 1860 Luftkissenboot: 1959 Newcomen Motor: 1712 Propeller: 1903
1. Druckkraft Windmühle: 1191 Segel: ca. 1390 Vidi's box: 1860 Ballon: 1863
1. Antriebe mit mechanischer Kraftumwälzung 3. Elastizität Inertialbohrmaschine Katapult Triebfeder Ball

 

2. Trägheit

Töpferscheibe

Kampf-Ramme Schwungrad Schleuder
1. Kraft Antriebskurbel Fahnenmasten Göpel Rad
Ära
Typ des Arbeitsmediums
Generation
Energieträger Antriebe Motoren von 1 Paar (Relativbewegung) Antriebe von 1 Paar (absolute Bewegung) Motoren mit 2 Paaren (Relativbewegung) Antrieb von 2 Paaren (absolute Bewegung) Fortschritt
====>>
Technische Lösung Erstes Motor-Propulsor-Paar: Energieübertrager getrennt vom Arbeitsraum Zweiter Motorantriebsübertrager innerhalb des Arbeitsraumes)
Zyklizitätstabelle, für Antriebe auf der Erde. Sie stellt eine Art "Mendelejew-Tabelle" dar, nur dass sie anstatt für chemische Elemente für Antriebseinrichtungen gilt. Die Formulierung dieser Monographie zeigt, dass das Design der nachfolgenden Antriebseinrichtungen den Gesetzen der allgemeinen Symmetrie unterworfen ist, deren Betrieb die Übertragung (Extrapolation) von lebenswichtigen Eigenschaften zwischen nachfolgenden Geräten ermöglicht. Dies wiederum erlaubt die Vorhersage von Funktionsprinzipien, Eigenschaften und ungefähren Inbetriebnahmedaten von Triebwerken, die bisher nicht auf der Erde gebaut wurden. Diese Tabelle wurde geschaffen, indem alle Arbeitsmedien, die für den Betrieb nachfolgender Generationen von Antriebseinrichtungen verwendet werden, auf die vertikale Achse gelegt wurden, während auf der horizontalen Achse alle möglichen Antriebseinrichtungen für ein bestimmtes Arbeitsmedium gebaut wurden. Das Arbeitsfeld dieses Gerätes ordnet dem entsprechenden Medium (d.h. der Reihe des Arrays) und der entsprechenden Kategorie von Antriebsmitteln (d.h. der Spalte des Arrays) nachfolgende Typen von Antriebsmitteln zu.
Die gegenseitige Anordnung der nachfolgenden Generationen von Antriebsmitteln erfolgt entsprechend der Komplexität der ausgenutzten Eigenschaften eines gegebenen Faktors (d.h. die erste Generation
(1) nutzt nur Kraftwechselwirkungen, die zweite Generation
(2) - Kraftwechselwirkungen und Trägheit, die dritte Generation
(3) - Kraftwechselwirkungen, Trägheit und innere Energie). Innerhalb jeder Generation werden zwei Paare von Zwillingsgeräten, genannt Motor und Antrieb, unterschieden, die die gleichen Eigenschaften eines bestimmten Arbeitsmediums nutzen.

Es ist zu beachten, dass in Fällen, in denen ein bestimmtes Gerät in vielen Ausführungsvarianten, Varianten oder Anwendungen gebaut wird, nur die erste oder repräsentativste Version in die Tabelle aufgenommen wird (z.B. Dampfmaschine, Dampfturbine oder Gasturbine verwenden die gleichen Eigenschaften des Arbeitsmediums, gehören also zur gleichen Entwicklungsstufe). Eine weitere "Zyklische Tabelle" ist als Tabelle K1 dargestellt.


Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)