< = zurück | = > [Monographie [1/5] (Gesamtübersicht) | = > Band 3 (Übersicht)

(Braune Links führen zur ganzen Seite im Forum, blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (sowie Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, orange zeigen an, dass eine ganz grobe Übersetzung vorhanden ist, die noch auf Überarbeitung wartet /(vorläufig eher eine Übersichtshilfe für mich während der Übersetzungszeit.)/, grau bedeutet, dass noch keine Datei bzw. keine Übersetzung vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk


Abb.066a (G17a)


Abb.066b (G17b)


Abb.066c (G17c)


Abb.066abc (G17abc) Das Prinzip der ineinander greifenden Flansche in fliegenden Systemen. Dieses Prinzip wird am Beispiel von vertikalen Schnitten durch drei Paare zigarrenförmiger Zigarren-Tandems veranschaulicht, die die gekoppelten Teile von Flugsystemen bilden. Jedes dieser Paare besteht aus Magnokräften verschiedener Typen. Wie oben gezeigt, sind beide Zigarren, die mit den Seitenflanschen gekoppelt sind, in entgegengesetzten Positionen ausgerichtet (stehend und hängend - siehe auch Abb.057 (G12) und Abb.038 (G4). Die gegenseitigen Kupplungskräfte werden dadurch erzeugt, dass die Auslässe der seitlichen Antriebe der verbundenen Fahrzeuge entlang einer geraden Linie ausgerichtet werden, so dass jeder von ihnen einen Antrieb des nächsten Fahrzeugs anzieht. Die obigen Abbildungen zeigt die Kupplung von Magnokräften der folgenden Typen: (a) K3, (b) K6, (c) K7.

Besucher ab 07.09.22: (Abbildungen Monographie [1/5])

https://DrWeiglundPartner.de