< = zurück | = > [Monographie [1/5] (Gesamtübersicht) | Startseite "Welten" | schließen

Blaue Links führen zu den vollständig fertig übersetzten html-Versionen der betreffenen Seite bzw. des jeweilig angegebenen Punktes auf dieser Seite, lila zu Seiten, deren Startseiten (Einleitungen und Inhaltsverzeichnisse zumindest) bereits eingerichtet sind, grau bedeutet, dass noch keine Datei vorhanden ist.)

/Bemerkungen in dieser Farbe und zwischen zwei / stammen von der Betreiberin der deutschen Spiegelseite und Übersetzerin/

Copyright Dr. Ing. Jan Pająk


Abb.216 (#P29)


Abb.216 (#P29) Ein weiterer Beweis für die Ignoranz der Weltraum-"Experten" in Sachen UFO. Dieses Foto wurde am 16. Oktober 1994 vom amerikanischen Hubble Orbiting Telescope (Hubbles Weltraumteleskop) aufgenommen, während es am 9. Januar 1995 von der NASA als Foto eines Frontalzusammenstoßes zwischen zwei Galaxien verbreitet wurde. Der oben abgebildete Farbdruck wurde auf der Titelseite der malaysischen Zeitung New Straits Times in der Ausgabe vom 12. Januar 1995 veröffentlicht. Er wurde jedoch auch in mehreren anderen Zeitschriften veröffentlicht. Es zeigt vier große elliptische Objekte sowie mehrere kleine runde, rötliche Sterne. Das Foto zeigt links das erste blaue elliptische Objekt in Form eines verzogenen Speichenrads mit einem zweiten roten Objekt, das viermal kleiner als dieses ist und in der Mitte überlagert wird. In der rechten oberen Ecke befinden sich zwei weitere elliptische Objekte - das rote oben und das blaue etwas darunter. Beide sind genau viermal kleiner als die blaue Ellipse auf der linken Seite. Die offizielle Erklärung für dieses Bild lautet, dass es angeblich einen Frontalzusammenstoß zwischen zwei Galaxien zeigt. In Wirklichkeit zeigt es jedoch ein Geschwader von vier UFOs, wie die in Unterkapitel P2.14.2. besprochenen Beweise unbestreitbar zeigen: Links fliegt ein UFO des Typs K5 der zweiten Generation (mit achteckigen Seitenantrieben), das blau mit Gas glüht, über dessen Achse ein UFO des Typs K3 fliegt, das rot mit Gas glüht. Diese werden von zwei UFOs des Typs K3 begleitet, die nach rechts fliegen. Alle vier Fahrzeuge fliegen im magnetischen Wirbelmodus - vergleichen Sie das obige Foto mit den in Abb.198 (#P19) und Alle Bilder Monographie [1/5] Abb.205/206 (#P24) gezeigten Fotos. Dass es sich um UFOs handelt, lässt sich auch leicht durch Beobachtungen nachweisen. Im Gegensatz zu Galaxien, die über Milliarden von Jahren am selben Ort verbleiben, werden sich diese UFOs heute nicht mehr an dem Punkt des Weltraums befinden, an dem sie damals fotografiert wurden (sie sind ja weggeflogen, um eine andere Aufgabe zu erfüllen).

In den Tagen, nachdem das obige UFO-Foto aufgenommen und von der NASA interpretiert wurde, wurde es als Symbol für den Triumph und die schwindelerregenden Errungenschaften der Geowissenschaft behandelt - und als solches in vielen Magazinen und Zeitschriften abgebildet. Der universelle Intellekt hat jedoch einen ausgeprägten Sinn für Humor, und in Wirklichkeit ist das obige Foto ein Symbol für die Ignoranz und Selbstgefälligkeit der Erdwissenschaft angesichts der UFO-"Simulationen", die unseren Planeten besetzen.

Besucher seit 15.12.22: (deutsche Seiten)