H6. Auf Selbst-Mobilität der Gegen-Materie beruhende Erscheinungen
#1
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

H6. Auf Selbst-Mobilität der Gegen-Materie beruhende Erscheinungen

Unsere Materie weist die Gegenwart eines Attributes, „Trägheit“ genannt, auf. Da die Gegen-Materie in jeder Beziehung das Gegenteil der Materie ist, muss sie die Gegenwart des Attributs, wie ich es nenne, „Selbst-Mobilität“ aufweisen. Dieses Attribut wird hervorrufen, dass ähnlich wie das einige „außergewöhnlich aktive“ Kinder (sog. „Hyperaktive“) tun, die Gegen-Materie keine Bewegungslosigkeit akzeptieren wird. Daher wird sie sich pausenlos im Zustand der Bewegung befinden. Das Attribut Selbst-Mobilität ist die Quelle zahlreicher Phänomene physikalischer Natur, die in der Gegen-Materie vorkommen und deren Folgen sich teilweise in unserer materiellen Welt beobachten lassen. Das wichtigste unter diesen Phänomenen ist die telekinetische Bewegung. Beginnen wir also bei deren Besprechung.

=> H6.1.
Antworten to top



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste