Inhaltsverzeichnis
#1
Copyright Dr inż. Jan Pająk

Kapitel I: Konzept der Dipolaren Gravitation – Kluge virtuelle Welt
I1. Erinnern wir uns und fassen wir die wichtigsten Eigenschaften der „Gegen-Materie“ zusammen
I2. Dank der intellektuellen Fähigkeit der Gegen-Materie, durchläuft das Universum eine ständige Evolution
I3. Intelligentes Universum – bzw. das Universum als Ganzes besitzt einen eigenen Intellekt, der von den Religionen Gott genannt wird
I3.1. Universeller Intellekt (Gott)
I3.2. Attribute des universellen Intellekts
I3.3. Formaler Beweis für die tatsächliche Existenz des universellen Intellekts
I3.3.1. Formaler Beweis für die Existenz Gottes mit der Superposition-Methode
I3.3.2. Formaler Beweis für die Existenz Gottes mit der Ausschluss-Methode
I3.3.3. Formaler Beweis für die Existenz Gottes mit der Attributvergleichsmethode
I3.3.4. Formaler Beweis für die Existenz Gottes durch die Anwendung der Methode der mathematischen Logik
I3.4. Wie das Konzept der Dipolaren Gravitation Wissenschaft und Religion verbindet
I3.5. Wunder und Hoaxe
I3.6. Konsistenz des universellen Intellektes und Herkunft der Moralgesetze
I4. Moralische Eigenschaften der denkenden Gegen-Welt
I4.1. Moralische Gesetze
I4.1.1. Beispiele der repräsentativsten Moralgesetze
I4.1.2. Regelmäßigkeiten und nachweisbare Eigenschaften der Moralgesetze
I4.2. Moralfeld
I4.3. Intelligente Moralenergie
I4.4. Karma
I4.5. Karmakredit
I5. Andere in der Gegen-Welt befindliche menschliche Körper
I5.1. Gegen-materieller Körper (in der Religion der Geist)
I5.2. Register aus den Gegen-Körpern der Objekte (d.h. die Seele in den Religionen)
I5.2.1. Formaler wissenschaftlicher Beweis, dass die „Menschen eine ewig existierende Seele“ besitzen, mit Hilfe der mathematischen Logik formuliert
I5.3. Gegen-Organe (Gemüt, Gegen-Sinne, Gewissen, Barmherzigkeit, Chakren u.ä.)
I5.4. Modell des Gehirns als Eingabe-Ausgabe-Gerät
I5.4.1. Kommunikationskapazität des Gehirns
I5.4.2. ULT – universelle Sprache der Gedanken
I5.5. Gefühle
I5.6. Energie, Meridiane, Akupunktur
I5.7. Magie, schwarze Magie, kung-fu, Liebe usw.
I5.7.1. Magie, die nach dem Prinzip von Befehlen funktioniert, die der intelligenten „moralischen Energie“ erteilt werden
I5.7.2. Magie und Schwarze Magie, die nach dem Prinzip der „Gleichschaltung“ arbeiten
I5.7.3. Der auf dem Prinzip der „Gleichschaltung“ basierende Mechanismus der Liebe
I5.7.4. Auf dem Prinzip der telepathischen Hypnose arbeitende Magie
I5.8. Gruppenintellekte und Gruppenkarma
I5.9. Die Fallen des „positiven Denkens“
I5.10. Gebete
I5.11. Wie uns der Universelle Intellekt hilft
I6. Übernatürliche Kräfte und ihre Generierung
I6.1. Datuk aus Malaysia
I7. Wie das Konzept der Dipolaren Gravitation einige geheimnisvolle Erscheinungen erklärt
I8. Allgemein zugänglichste Beweise für die intellektuellen Fähigkeiten der Gegen-Welt
I8.1. „Intellektuelle Genies“ unter den Tieren
I8.2. ESP
I9. Zum Schluss der Beschreibungen intelligenter Mechanismen der Gegen-Welt


Kapitel IB: Wie das Konzept der Dipolaren Gravitation unser Leben beeinflusst
IB1. Fassen wir zusammen, was uns das Konzept der Dipolaren Gravitation lehrt
IB2. Notwendigkeit zur Formulierung einer neuen Philosophie des moralischen Lebens
Antworten to top



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste