Kurzfassung Band 12
#1
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

Kurzfassung des Bandes 12 der Monographie [1/5] „Fortschrittliche magnetische Geräte“
ISBN 978-1-877458-12-5 /polnische Ausgabe/
Die heutige Wissenschaft sagt, dass Gott nicht existiert. Wie uns Band 5 der vorliegenden Monographie bewies, ist diese Wissenschaft in einem fatalen Irrtum und das schon von Anfang an - oder seit derzeitigen Verständnis des Gravitationsfeldes durch die irdischen Wissenschaftler. Nur, dass bei der irrigen Annahme, dass das Gravitationsfeld ein monopolares Feld ist, man weder den Platz findet, an dem Gott residiert noch die Natur Gottes definieren kann. Wenn man diesen Irrtum aufhebt und die Beweise, die im den vorigen Kapiteln H und I präsentiert wurden, dass das Gravitationsfeld ein dipolares Feld ist, dann zeigt sich plötzlich, dass Gott existiert und dass seine Existenz sich formal beweisen lässt. Darüber hinaus lässt sich präzise die Natur und der Charakter Gottes definieren, Seine Eigenschaften, Methoden und Mechanismen mit Hilfe derer Gott Einfluss auf unsere physische Welt nimmt (die nota bene dieser Gott selbst erschuf), und auch Beweise für die absolute Herrschaft Gottes über das Schicksal der Menschen und über alle Ereignisse, die in der physischen Welt auftreten.
Wie der Band 5 zur sog. „virtuellen Welt“ erklärte, kontrolliert Gott mit eiserner Hand alle Ereignisse, die jeden einzelnen Menschen beeinflussen. Diese Kontrolle der Schicksale und Leben jedes einzelnen von uns wird von Gott gemäß der Sammlung strenger Regeln und Prinzipien durchgeführt, die durch das Wirken von „Moralfeld“, „Moralgesetzen“ und „Moralenergie“ definiert wurden. Damit unser Leben besser wird und die von uns erwünschten Eigenschaften erlangt, müssen wir Menschen in jeder unserer Handlungen den Einfluss dieser drei Faktoren, also den Einfluss des „Moralfeldes“, der „Moralgesetze“ und der „Moralenergie“, berücksichtigen. Die totaliztische Philosophie, beschrieben in den Bänden 1 bis 3 /Fehler im Original - es sind die Bände 6-8/ dieser Monographie lehrt uns, wie das zu erreichen ist. Es zeigt sich jedoch, dass diese drei grundlegenden Faktoren noch lange NICHT die einzigen Quellen der beschriebenen Folgen für unser Schicksal sind. Beispielsweise hängen die Schicksale der Menschen auch vom Alter Gottes ab, von den Zielen Gottes im jetzigen Stadium der göttlichen Existenz - genauer, von der Rolle, die Gott den Menschen zuweist, um SEINE aktuellen Ziele heute zu erreichen. Diese Schicksale hängen auch von den Begrenzungen ab, die die Handlungsfreiheit Gottes einschränken, solche wie z.B. unser „freier Wille“ oder der „Kanon der Mehrdeutigkeit“. Einen Einfluss auf die Schicksale der Menschen besitzt auch die „relative Unvollkommenheit“ Gottes und die daraus entstehende Unvollkommenheit der Methoden, die Gott in seinem Umgang mit den Menschen nutzt - beispielsweise die Unvollkommenheit der Methode „Zuckerbrot und Peitsche“, deren Anwendung auf die Menschen Gott offenbar genießt oder auch der sog. „Erfinderfluch“.
All das wissen wir nicht aus den Religionen. Schließlich entstanden die Religionen, als noch nichts von „Energie“ und „Feld“ bekannt war. Darüber hinaus idealisieren die Religionen Gott - denn nur dann konnten sie über uns Seine blinde Verehrung verhängen. Deshalb zeigen uns die Religionen nicht das objektive Bild von Gott, wie es auf der Basis weltlicher wissenschaftlicher Forschungen für uns der Totalizmus entwickelt hat und jetzt in diesem Band der vorliegenden Monographie präsentiert wird.
„Wissen ist Verantwortung“. Ein Mensch zu sein und ein glückliches und erfülltes Leben zu führen ist also ziemlich schwierig. Denn in seinem Verhalten ist die Berücksichtigung aller dieser Faktoren notwendig, die einen Einfluss auf unser Schicksal haben. Diesen Einfluss kann man natürlich nur dann beherrschen, wenn man ihn kennt und sich seines Mechanismus bewusst ist. Um sich also eine Chance zu geben, die gewünschte Lebensqualität und den Zugang zu dieser zu erreichen, solcher wie Glück, Gefühl der Erfüllung, keine Sorgen, Gesundheit, ruhiges Gewissen usw. usf. ist die genaue Kenntnis Gottes erforderlich. Der vorliegende Band ist in seiner Ganzheit dieser Kenntnis gewidmet.
Dieser Band wurde im Stil „lernen wir alles über Gott kennen, was auf unser Schicksal Einfluss hat“ geschrieben. Das heißt, wir gehen in diesem Band davon aus, dass der Leser bereits die in Band 5 gegebenen Informationen gelesen und akzeptiert hat, der formale Beweise für die Existenz Gottes, den Verlauf der Evolution Gottes bzw. die Natur Gottes gibt. In diesem Band lernt der Leser nur noch Informationen über das „wie“ und „mit welchen Hilfsmitteln“ kennen, mit denen der zuvor beschriebene Gott auf unser aller Leben beeinflusst.
Antworten to top



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste