I3. Intelligentes Universum...
#1
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

I3. Intelligentes Universum – bzw. das Universum als Ganzes besitzt einen eigenen Intellekt, der von den Religionen Gott genannt wird

Das Konzept der Dipolaren Gravitation ist die erste kohäsive wissenschaftliche Theorie auf der Erde, die aufzeigt, dass die Gegen-Materie unabhängig von den zahlreichen physikalischen Eigenschaften auch durch eine Reihe von intellektuellen Attributen gekennzeichnet ist. Die Manifestationen jener intellektueller Attribute umfassen u.a.: (1) die Fähigkeit der Gegen-Materie zur Sammlung von Informationen, (2) die Fähigkeit der Gegen-Materie zur Erinnerung an die Informationen, (3) die Fähigkeit der Gegen-Materie im natürlichen Zustand zum Denken und (4) die Fähigkeit der Gegen-Materie zur Kommunikation mit Hilfe der Sprache ULT, beschrieben im Unterkapitel I5.4, und einige weitere Eigenschaften, die für Intelligenz charakteristisch sind. Das Konzept der Dipolaren Gravitation zeigt ebenso unterschiedlichste empirische Beweise auf, die faktisch die Existenz jener intellektueller Attribute in der Gegen-Materie bestätigen.
Am breitesten von diesen empirischen Beweisen sind die verschiedensten Formen von ESP bekannt, die in den Unterkapiteln I8.1 und I8.2 behandelt werden. Sie beweisen, dass die Gegen-Materie fähig zur Ausführung von logischen Denkprozessen ist, dass sie Informationen speichert und dass sie imstande ist, diese Information jenen zu vermitteln, die um sie bitten. Das Universum, dass mit dieser denkenden Substanz ausgefüllt ist, ist also eine Art riesiger natürlicher Computer, der in dieser Monographie „universeller Computer“ genannt wird (siehe seine Beschreibung im Unterkapitel I3.2).
Die Substanz, die die ganze Gegen-Welt ausfüllt und in ihrem natürlichen Zustand Informationen sammelt, speichert, denkt und kommuniziert, ist für uns eine Neuigkeit. Sie bringt zahlreiche Folgen mit sich, die auf fast jeden Aspekt unseres Lebens Einfluss haben. Einige dieser Folgen, die die empfindlichsten Bereiche unserer intellektuellen Tätigkeit berühren, nämlich das Gebiet unseres religiösen Glaubens, werden in diesem Unterkapitel I3 durchdiskutiert.


=> I3.1.
Antworten to top



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste