Naja, ich bin ja immer am Tüddeln… wer mich kennt, weiß das ja.

In Sachen Theater-Videos habe ich nun heute ein neues hinzugefügt, das vom Ballett „Die diebischen Enten“, komponiert von meinem Vater, Wolfram Jacobi. (siehe links unter Tüddelstube)

Vielleicht plaudere ich ein bisschen aus dem Nähkästchen, warum erst jetzt die „Aufarbeitung“ der Videos von Inszenierungen des Stadttheaters Döbeln nicht nur für die damaligen Mitwirkenden, sondern auch für die Zuschauer als Erinnerung erfolgt.

Die „Wende“ war ja eine ziemlich aufregende Zeit und leider brachte sie auch die Schließung des Theaters 1992 mit sich. Wir hatten ziemlich bald zur Wiedervereinigung uns privat eine Videokamera zugelegt und so gut es ging, alle Premieren und auch andere Vorstellungen „mitgeschnitten“. Und wie sich nach den vielen Jahren zeigt, war das eine gute Idee.

Allerdings ging es im privaten Lebensbereich seitdem ziemlich chaotisch zu, Umzüge – Putzbrunn bei München – Ralingen-Olk bei Trier – Rhodos… und da liegen auch teilweise noch die Originalfilmkassetten. Schwierig, sie nach Deutschland zu bekommen, weil die Paketpreise unglaublich hoch sind. Und so komme ich nur „häppchenweise“ an sie dran, wenn sie mal jemand in seinem Gepäck mitbringen kann und noch nicht die 20kg Freigepäck erreicht hat… 😉

Auf Rhodos wäre es vielleicht ein Leichtes gewesen, die Videos aufzuarbeiten, aber da fehlten uns die technischen Mittel (und letztlich die finanziellen) zur Digitalisierung der Mitschnitte.

Dieses Problem habe ich dank meines guten Freundes Hannes hier nun nicht mehr, er digitalisiert mir das Material, dessen ich bisher habhaft werden konnte.

Nun ja, sagen wir mal so, es gibt demnach noch viel zu tüddeln… bleibt man jung. 😉