A15.1. Die Beobachtung des Lebens und Verhaltens der ersten Menschenpaare...
#1
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

A15.1 Die Beobachtung des Lebens und Verhaltens der ersten Menschenpaare, d.h. Adam und Eva, und die Entwicklung von Organisationen und Lebensprinzipien der ersten menschlichen Gemeinschaften.

In Unterabschnitt A10.1. dieses Bandes wird erklärt, dass Gott die ersten Menschen kurz nach etwa 6000 Jahren erschaffen hat. Man könnte sagen, dass er nach göttlichen Maßstäben damals noch im Vorschulalter war. Die einzige Erfahrung und Erkenntnis über andere Geschöpfe als Gott selbst, erwarb während der Schöpfung der Tiere, die Er kurz vor dem Menschen erschaffen hat. Also hatte er noch KEINE Erfahrung in Sachen Regelmäßigkeit und Trends, die sich im Verhalten und in der Entwicklung menschlicher Gemeinschaften, die mit Intelligenz und sogenanntem "freien Willen" begabt sind, offenbaren sollen. So hatte Gott nur sehr vage Vorstellungen darüber, wie das soziale Leben intelligenter, wenn auch höchst unvollkommener Menschen aussehen sollte und wie er die weitere Entwicklung der menschlichen Zivilisation steuern sollte - was er theoretisch aus der relativ kurzen Beobachtung des Lebens und Verhaltens der ersten beiden Menschen, nämlich Adam und Eva, ableitete. Wie sich später herausstellte, scheiterten diese theoretischen Ideen, die auf Beobachtungen der ersten Menschenpaare basierten, im wirklichen Leben größerer menschlicher Gemeinschaften völlig. Im Laufe der Zeit mussten sie also schrittweise von Gott verändert und durch immer realistischere und aktuellere Prinzipien und Methoden für die menschlichen Zivilisation ersetzt werden.

—> A15.2.
Antworten to top



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste