K7. Schlussbetrachtungen
#1
Copyright Dr. Ing. Jan Pająk

K7. Schlussbetrachtungen

Alle in diesem Kapitel beschriebenen Geräte besitzen eine große inspirierende Bedeutung. So zeigen uns zum Beispiel sowohl die telepathische Pyramide aus dem Unterkapitel K2, das Enthüllungsgerät aus Unterkapitel K5.1.1, als auch das Erdbebenvorwarngerät aus Unterkapitel K6.1 eine ganze Reihe von Funktionsprinzipien, die die menschlichen Erfinder jetzt erfolgreich zum Bau ihrer eigenen telepathischen Geräte nutzen können. Dank der Inspiration und Abgrenzung der Denkrichtung zeigen uns die Geräte die praktischen Möglichkeiten der Nutzung von telepathischen Wellen und technischer Telekinese zum Wohle Einzelner als auch der gesamten Menschheit.
Wir wissen nun von den Geräten, die in diesem Kapitel beschrieben wurden, und können nun Ausschau halten nach weiteren der Menschheit von der totaliztischen Zivilisation geschenkten Geräten. Schließlich wird das Kennenlernen der Wirkungsprinzipien dieser Geräte den schnelleren Fortschritt der Menschheit inspirieren.
Dieses Kapitel zeigte auch, dass einzig im engen Bereich der technischen Nutzung von telepathischen Wellen unser kosmischer Parasit die Entwicklung einer ganzen Reihe von ungewöhnlich wichtigen Klassen technischer Geräte blockiert. Die UFOnauten erschweren den Menschen das Leben, die diese Geräte entwickelten, dann verbreiten sie Zweifel unter den Nutzern, was die richtige Arbeit dieser Geräte betrifft, stoppen den Bau nächster Exemplare dieser Geräte und am Ende – wenn die ursprünglichen Erfinder sterben, zerstören sie sowohl die Konstruktionsdokumentationen als auch die Geräte selbst. Dieses Szenario wiederholen sie bei jedem  dieser Geräte. (Beispielsweise erlitt dasselbe Schicksal wie in ferner Vergangenheit Zhang Heng auch die gegenwärtig berühmte Schweizer „Thesta-Distatica“, beschrieben im Unterkapitel LA2.3.1.)
Auf diese Weise versuchen die UFOnauten die industrielle Produktion dieser fortschrittlichen Geräte auf der Erde zu verhindern. Daher scheint es keine Bedeutung zu haben, dass jedes dieser Geräte einfach auf unserem jetzigen Stand der Entwicklung gebaut werden kann, jedes von ihnen nach dem Prinzip arbeitet, das uns bereits gut bekannt ist und jedes unglaublich wichtig für den Fortschritt unserer Zivilisation ist. Die UFOnauten umgeben diese Geräte mit solchen Blockaden, dass man sie einfach auf keinerlei Weise in Serienproduktion bringen kann. Ähnlich totale Blockaden erfuhren auch alle anderen strategischen Bereiche unserer technischen Entwicklung, darin inbegriffen Telekinese, freie Energie, Erzeugung eines starken Magnetfelds (d.h. Oszillationskammer), Vehikel mit Magnetantrieb und viele anderen. Das demonstriert, wie dicht uns diese Blockaden auferlegt sind und wie satanisch die Intentionen der kosmischen Kräfte sind, die die Erde okkupieren. Wenn uns dies bewusst wird, sollte es uns zum Beginn unserer Selbstverteidigung anstiften, die unter anderem sich auf den Stopp der Blockaden konzentrieren sollte, die uns vom Zugang fortschrittlichen Wissens abhalten.
Aus meinen bisherigen Beobachtungen ergibt sich, dass in unserer Situation der Erwerb von Wissen so etwas ist wie sich an einem Seil aus einem dunklen Verlies zu Licht und Glück hochzuziehen. Am Anfang wirft uns jemand das Seil zu und sorgt dafür, dass es in greifbarer Nähe ist. Doch nun kommt es auf unsere Entscheidung an, ob wir es ergreifen, ob wir zu klettern beginnen und ob wir in uns ausreichende Motivation, Ausdauer, Hingabe und Vertrauen spüren, um uns auf die Höhe zu begeben, auf die es imstande ist, uns zu führen.

=> Kapitel KB
Antworten to top



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste